Hartmut Vorjohann

deutscher Politiker (CDU)

Hartmut Vorjohann (* 4. Juni 1963 in Harsewinkel, Nordrhein-Westfalen) ist ein deutscher Politiker (CDU) und seit dem 20. Dezember 2019 Staatsminister der Finanzen des Freistaates Sachsen.

2005 wurde Vorjohann Mitglied der CDU.

Vorjohann studierte in Marburg und ist Diplom-Volkswirt und Diplom-Politologe. 1992 bis 2000 war er in der Stadtverwaltung Leipzig tätig, u. a. als Amtsleiter der Kämmerei. Vorjohann war von 2003 bis 2016 in Dresden der Beigeordnete für Finanzen und Liegenschaften. In dieser Zeit tilgte die Stadt Dresden ihre Schulden in Höhe von 784 Millionen Euro durch den Verkauf der stadteigenen Wohnungsgesellschaft Woba für 1,7 Milliarden Euro.[1] 2017 bis 2019 war er in der Landeshauptstadt Beigeordneter für Bildung und Jugend.

Am 20. Dezember 2019 wurde Vorjohann im Kabinett Kretschmer II zum Staatsminister der Finanzen ernannt.

Vorjohann ist verheiratet und hat zwei Kinder.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Steckbrief Hartmut Vorjohann (CDU). mdr.de, abgerufen am 22. Dezember 2019.