HSG Krefeld

Handball-Spielgemeinschaft in Krefeld

Die HSG Krefeld, mit vollständigem Namen HSG Krefeld Niederrhein, ist eine Handball-Spielgemeinschaft aus Krefeld. Bis 2020 spielte sie unter dem Namen HSG Krefeld.

HSG Krefeld Niederrhein
Voller Name Handballspielgemeinschaft Krefeld Niederrhein
Abkürzung(en) HSG-KR
Spitzname(n) Eagles
Gegründet 2013
Vereinsfarben gelb/schwarz
Halle Sporthalle Glockenspitz / Enni Sportpark Rheinkamp
Plätze 2.500 / 1.300
Präsident Simon Krivec
Geschäftsführer André Schicks
Trainer Maik Pallach
Liga 3. Liga (Staffel Mitte)
2019/20
Rang 20.   (2. Handball-Bundesliga)
Website www.hsg-krefeld.de/

GeschichteBearbeiten

Die Spielgemeinschaft wurde im Jahr 2013 in der Staffel West der 3. Liga spielenden Vereinen DJK SV Adler Königshof 1919 und SC Bayer 05 Uerdingen gegründet.[1] Ziel der Kooperation war, dauerhaft im oberen Tabellenbereich der dritten Liga zu spielen. Das Spielrecht lag bis zum Ende der Spielzeit 2019/20 beim SC Bayer 05 Uerdingen.

Die HSG Krefeld erhielt als einziger der Vereine der 1. und 2. Bundesliga keine Lizenz zur Teilnahme am Spielbetrieb der Saison 2020/21. Der Zweitligist hatte den Lizenzantrag nicht fristgemäß innerhalb der Ausschlussfrist zum 1. März 2020 bei der Lizenzierungskommission eingereicht.[2]

Am 19. Mai 2020 verkündete der Verein, dass der SC Bayer 05 Uerdingen die Spielgemeinschaft verlassen wird. Ab der Saison 2020/21 werde das Team unter dem Namen HSG Krefeld Niederrhein antreten und als zweite Spielstätte im Enni-Sportpark Rheinkamp in Moers spielen. Ziel der Neuausrichtung ist die Stärkung des Handballs und der Marke in der Region.[3]

Nach der vorzeitigen Beendigung des regulären Spielbetriebs in der Spielzeit 2020/2021 der 3. Liga aufgrund der COVID-19-Pandemie in Deutschland nutzte der Verein die Möglichkeit, sich für die außerordentliche Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga anzumelden;[4] zum Aufstieg reichte es allerdings nicht.

SaisonplatzierungenBearbeiten

  • 2013/14: Dritte Liga West, Platz: 9
  • 2014/15: Dritte Liga West, Platz: 5
  • 2015/16: Dritte Liga West, Platz: 3
  • 2016/17: Dritte Liga West, Platz: 9
  • 2017/18: Dritte Liga West, Platz: 4
  • 2018/19: Dritte Liga West, Platz: 1, anschließender Gewinn der Relegation gegen den HC Empor Rostock (47:46 nach Hin-/Rückspiel), Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga
  • 2019/20: 2. Bundesliga: Platz: 18, Abstieg in die Dritte Liga
  • 2020/21: Dritte Liga, bundesweite Aufstiegsrunde, Play-Off-Halbfinale

SpielstätteBearbeiten

Pflichtspiele werden in der Sporthalle Glockenspitz ausgetragen, die ein Fassungsvermögen von bis zu 3.000 Zuschauern hat. Ab der Saison 2020/21 werden einzelne Heimspiele im ENNI Sportpark Rheinkamp in Moers ausgetragen. Die 16-Mio-Euro-Arena fasst bei Handballspielen 1.300 Zuschauer.

KaderBearbeiten

Nr. Nachname Vorname Position
1 Stammer Frederik Torwart
2 Schiffmann Henrik Rückraumrechts
3 Schöneseiffen Sebastian Rückraum Mitte
7 Wöstmann Dorian Linksaußen
9 Čutura Josip Kreismitte
10 Janus Damian Kreismitte
14 Roosna Karl Rechtsaußen
15 Vonnahme Jonas Rückraumlinks
19 Luciano Dominic Kreismitte
20 Gentges Tim Rückraum Mitte
23 Schulz Mike Rechtsaußen
24 Hansen David Rückraumlinks
25 Zimmermann Max Linksaußen
28 Ciupinksi Simon Rückraum Mitte
29 Brüren Kevin Christopher Rückraumrechts
61 Tóth Norman Torwart
94 Keutmann Paul Torwart

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.hsg-krefeld.de, 30. Mai 2013
  2. www.liquimoly-hbl.de, Pressemitteilung vom 2. April 2020, abgerufen am 20. April 2020
  3. hsg-krefeld.de: HSG Krefeld stellt Zukunftspläne vor – Heimspiele auch in Moers und Namensergänzung, abgerufen am 21. Mai 2020
  4. www.dhb.de, „Meldungen für Aufstiegsrunde 3. Liga Männer“, 2. März 2021, abgerufen am 4. März 2021