Hauptmenü öffnen

Die HSG Krefeld ist eine Handball-Spielgemeinschaft in Krefeld.

HSG Krefeld
Logo der HSG Krefeld
Voller Name Handballspielgemeinschaft Krefeld
Abkürzung(en) HSG-KR
Spitzname(n) Eagles
Gegründet 2013
Vereinsfarben gelb/schwarz
Halle Sporthalle Glockenspitz
Plätze ca. 1.500
Geschäftsführer Thomas Wirtz
Trainer Stefán Arnar Gunnarsson
Liga 2. Handball-Bundesliga
2018/19
Rang 1. (3. Liga Staffel West)
Website www.hsg-krefeld.de

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Spielgemeinschaft wurde im Jahr 2013 von den in der Saison 2012/13 in der Staffel West der 3. Liga spielenden Vereinen DJK SV Adler Königshof 1919 (15. Platz, Abstieg) und SC Bayer 05 Uerdingen (8. Platz) gegründet.[1] Ziel der Kooperation ist es, sich dauerhaft im oberen Tabellenbereich der dritten Liga zu etablieren.

Die Gründung der HSG Krefeld wurde im Januar 2013 in sehr kurzer Zeit, aber dennoch nach langen, umfangreichen und detaillierten Gesprächen zwischen den beiden Stammvereinen SC Bayer 05 Uerdingen und DJK SV Adler Königshof beschlossen.

Beide Seiten waren sich einig darüber, dass der Handball als Spitzensport für einen Vorortverein alleine dauerhaft nicht sichergestellt werden könne und die Kräfte sowohl wirtschaftlich als auch personell gebündelt werden sollten. Die Gespräche unter den Verantwortlichen waren partnerschaftlich und zu jeder Zeit zielführend, so dass mit einem guten Gefühl von den Vereinsvorständen „grünes Licht“ erteilt wurde und die Verträge für die Gründung der HSG Krefeld nur noch Formsache waren. Saison 2014/15 Platz: 5[2]

Die HSG Krefeld spielte in der Saison 2013/14 der 3. Liga in der Staffel West mit dem Spielrecht des SC Bayer 05 Uerdingen. Dort erreichte sie den neunten Tabellenplatz. Im DHB-Pokal 2013/14 trat das neue Team nach dem Verzicht des VfL Edewecht ohne Qualifikation gleich in der 1. Runde an,[3] schied aber durch eine 23:32-Niederlage gegen den Bundesligisten TV Emsdetten aus. Die erste Saison wurde auf dem 9. Tabellenplatz beendet.

Saison 2014/15 Platz: 5 Das bisher beste Ergebnis wurde erzielt.

Saison 2015/16 Platz: 3 Nun hoffen alle Beteiligten, dass nach den vielen erledigten und noch folgenden Aufgaben das mutige Projekt zum Erfolg kommt und in Krefeld die notwendige Akzeptanz erhält. Denn nur mit der Unterstützung durch Öffentlichkeit und Wirtschaft können die Krefelder vielleicht eines Tages an die großen Erfolge früherer Handballtage in der Stadt Krefeld anknüpfen.

Saison 2016/17: Platz 9 am Ende einer doch von Verletzungen geprägten Saison.

Saison 2017/18: Platz 4 und damit der direkt Einzug in die 1. DHB Pokalrunde.

Saison 2018/19: Der Angriff auf die 2. Bundesliga sollte erfolgen – hier blickten die Verantwortlichen auf eine spannende Spielzeit! Trainer Ronny Rogawska folgt auf Dusko Bilanovic, der das Team in der abgelaufenen Spielzeit unterhalb der Saison von Olaf Mast übernahm. Am Ende der Saison gewann der HSG Krefeld die Staffel West und setzte sich im Relegationsspiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga gegen den HC Empor Rostock mit insgesamt 47:46 nach zwei Spielen durch.

SpielstätteBearbeiten

Pflichtspiele werden in der Sporthalle Glockenspitz ausgetragen, die ein Fassungsvermögen von bis zu 3.000 Zuschauern hat. Im Normalfall wird die Halle zur Hälfte genutzt und bietet dann ca. 1.500 Zuschauern Platz. In Testspielen wird auch in die kleinere MSM Halle auf der Johannes-Blum Straße des einen Stammvereins, Adler Königshof, gewechselt. Hier finden knapp 500 Zuschauer Platz.

KaderBearbeiten

Nr. Nachname Vorname Position
1 Stammer Frederik Torwart
2 Schiffmann Henrik Rückraumrechts
3 Schöneseiffen Sebastian Rückraum Mitte
4 Sarió Toni Rückraumrechts
7 Wöstmann Dorian Linksaußen
9 Čutura Josip Kreismitte
10 Janus Damian Kreismitte
14 Roosna Karl Rechtsaußen
15 Vonnahme Jonas Rückraumlinks
19 Luciano Dominic Kreismitte
20 Gentges Tim Rückraum Mitte
23 Schulz Mike Rechtsaußen
24 Hansen David Rückraumlinks
25 Zimmermann Max Linksaußen
28 Ciupinksi Simon Rückraum Mitte
29 Brüren Kevin Christopher Rückraumrechts
61 Tóth Norman Torwart
94 Keutmann Paul Torwart

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.hsg-krefeld.de, 30. Mai 2013
  2. krefeld.de: HSG Krefeld in der 3. Handball-Liga (Memento vom 27. Januar 2013 im Internet Archive) vom 22. Januar 2013, abgerufen am 5. Juni 2013
  3. www.hsg-krefeld.de, 5. Juni 2013