Hauptmenü öffnen

Gladys Cherono

kenianische Langstreckenläuferin
Gladys Cherono Leichtathletik

Hervis Half Marathon 2012 women 2.jpg
Gladys Cherono (2. v. l.) beim Prag-Halbmarathon 2012

Voller Name Gladys Cherono Kiprono
Nation KeniaKenia Kenia
Geburtstag 12. Mai 1983 (36 Jahre)
Geburtsort Kenia
Karriere
Disziplin Langstreckenlauf
Bestleistung 2:18:11 h (Marathon)
Status aktiv
letzte Änderung: 16. September 2018

Gladys Cherono Kiprono (* 12. Mai 1983) ist eine kenianische Langstreckenläuferin.

WerdegangBearbeiten

2005 siegte sie beim Santa-Pola-Halbmarathon und beim Gavà-Halbmarathon. 2007 siegte sie bei den 10 km von A Coruña und beim Halbmarathonbewerb von Reims à toutes jambes. Im Jahr darauf wurde sie Dritte beim Porto-Halbmarathon, siegte beim Halbmarathon von Reims à toutes jambes und wurde Zweite beim Trofeo José Cano. 2009 folgten ein zweiter Platz in Porto und Siege beim Valladolid-Halbamarathon, bei den 10 km von A Coruña und bei der Trofeo José Cano.

Ende 2011 meldete sie sich mit einem Sieg beim Zhuhai-Halbmarathon im Wettkampfgeschehen zurück. 2012 wurde sie jeweils Dritte beim RAK-Halbmarathon und beim Prag-Halbmarathon. Bei den Leichtathletik-Afrikameisterschaften in Porto Novo gelang ihr ein Doppelsieg über 5000 und 10.000 Meter.[1] Danach gewann sie den Bogotá-Halbmarathon.[2] und die Tilburg 10 K.

2013 stellte sie beim Prag-Halbmarathon einen Streckenrekord auf[3] und gewann die World 10K Bangalore. Als Siegerin der kenianischen Ausscheidungskämpfe über 10.000 Meter fuhr sie zu den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Moskau, bei denen sie die Silbermedaille gewann.

Ende März 2014 wurde sie in Kopenhagen Halbmarathon-Weltmeisterin. Sie benötigte für die Strecke 1:07:29 h.

Am 27. September 2015 gewann sie den Berlin-Marathon in 2:19:25 h. 2017 war sie erneut in Berlin erfolgreich (2:20:23 h). Am 16. September 2018 konnte sie nach 2:18:11 h mit persönlicher Bestzeit und neuem Streckenrekord zum dritten Mal den Berlin-Marathon gewinnen.

Gladys Cherono wird von der International Athletics Consultancy betreut.[4]

Persönliche BestzeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IAAF: Cherono takes 10,000m for second title in Porto-Novo – African champs, Day 4. 1. Juli 2012
  2. IAAF: Kirui and Cherono dominate Bogotá Half Marathon. 30. Juli 2012
  3. IAAF: Cherono breaks course record in Prague as Tadese out-sprints team-mate. 6. April 2013
  4. International Athletics Consultancy: Gladys Cherono Kiprono (Memento vom 3. Dezember 2013 im Internet Archive)