Hauptmenü öffnen

Gerede (Bolu)

türkischer Landkreis in der Provinz Bolu

Gerede (auch Flaviopolis, Geredia, Kratya, Gerdipoli, Gerdüpeboli, Gerdepeboli, Gerdele) ist eine Kreisstadt mit 24.261 Einwohnern in der türkischen Provinz Bolu.

Gerede
Wappen von Gerede
Gerede (Bolu) (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Bolu
Koordinaten: 40° 48′ N, 32° 12′ OKoordinaten: 40° 48′ 2″ N, 32° 11′ 55″ O
Höhe: 1300 m
Fläche: 1,255 km²
Einwohner: 24.261[1] (2012)
Bevölkerungsdichte: 19.331 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+90) 374
Postleitzahl: 14900
Kfz-Kennzeichen: 14
Struktur und Verwaltung (Stand: 2013)
Bürgermeister: Ömer Baygın (AKP)
Website:
Landkreis Gerede
Einwohner: 34.648[1] (2012)
Fläche: 1.260 km²
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner je km²
Kaymakam: Arslan Yurt
Website (Kaymakam):

Sie wurde von den Bithyniern, Kelten, Lydiern, Persern, Makedoniern, Römern und Byzantinern besiedelt. Gerede liegt im waldigen Gebiet der Provinz Bolu. Die Gegend ist bekannt für Wintersport.

Zum Dorf Afşartarakçı bei Gerede gehörende Alm

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Uhrturm von 1882
  • Alte Brunnen /Çesmeler
  • Asar Kalesi (Burg)
  • Keci Kalesi (Burg)
  • Kiliseli Han (Byzantinisches Bauwerk)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Gerede – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Türkisches Institut für Statistik. (Memento vom 15. Juli 2014 im Internet Archive) abgerufen 21. Juli 2013