Hauptmenü öffnen

Garrett Roe

US-amerikanischer Eishockeyspieler
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Garrett Roe Eishockeyspieler
Garrett Roe
Geburtsdatum 22. Februar 1988
Geburtsort Vienna, Virginia, USA
Größe 173 cm
Gewicht 73 kg
Position Center
Nummer #9
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2008, 7. Runde, 183. Position
Los Angeles Kings
Karrierestationen
2004–2007 Indiana Ice
2007–2011 St. Cloud State University
2011–2013 Adirondack Phantoms
2013–2014 EC Red Bull Salzburg
2014–2015 EHC Red Bull München
2015–2017 Linköpings HC
2017–2019 EV Zug
seit 2019 ZSC Lions

Garrett Roe (* 22. Februar 1988 in Vienna, Virginia) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit der Saison 2019/20 bei den ZSC Lions in der National League unter Vertrag steht.

KarriereBearbeiten

Roe begann seine Karriere in der Saison 2004/05 bei den Indiana Ice in der Juniorenliga United States Hockey League und absolvierte zwei weitere Spielzeiten für den Klub. Zwischen 2007 und 2011 spielte der Angreifer bei der Universitätsmannschaft der St. Cloud State University in der Western Collegiate Hockey Association, die in die NCAA eingegliedert ist.

Im Sommer 2011 nahmen ihn die Adirondack Phantoms aus der American Hockey League unter Vertrag, somit absolvierte der US-Amerikaner in der Spielzeit 2011/12 seine erste Profisaison. Roe erzielte dabei während seiner zweijährigen Station bei den Phantoms 66 Scorerpunkte in 129 AHL-Partien. Zur Saison 2013/14 wechselte der Stürmer nach Europa und unterschrieb einen Einjahresvertrag beim österreichischen EBEL-Klub EC Red Bull Salzburg.[1]

Im Sommer 2014 wurde er zum EHC Red Bull München in die Deutsche Eishockey Liga transferiert[2], wo Roe in der Saison 2014/15 mit der Trikotnummer 9 auflief. Nach Saisonende nutze er eine Ausstiegsklausel, die ausschließlich für die Schweiz galt, und löste seinen laufenden Vertrag auf.[3] Anschließend stand er drei Wochen beim Genève-Servette HC unter Vertrag, ehe er erneut den Klub wechselte und zum Linköpings HC in die Svenska Hockeyligan ging.[4]

Im April 2017 unterzeichnete Roe einen Zweijahresvertrag beim EV Zug in der National League A[5], bevor er auf die Saison 2019/20 zu den ZSC Lions wechselte.

International vertrat er sein Heimatland bei den Olympischen Winterspielen 2018 und belegte dort mit der Mannschaft, die ohne NHL-Spieler antrat, den siebten Platz.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

  • 2008 WCHA Second All-Star Team
  • 2008 WCHA All-Rookie Team
  • 2009 WCHA All-Academic Team
  • 2009 WCHA Third All-Star Team
  • 2010 WCHA Third All-Star Team
  • 2011 WCHA All-Academic Team

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
2004–05 Indiana Ice USHL 49 6 15 21 62 3 0 3 3 4
2005–06 Indiana Ice USHL 49 21 32 53 93 2 3 0 3 0
2006–07 Indiana Ice USHL 57 24 39 63 143 6 3 10 13 8
2007–08 St. Cloud State University Huskies WCHA 39 18 27 45 55
2008–09 St. Cloud State University Huskies WCHA 38 17 31 48 72
2009–10 St. Cloud State University Huskies WCHA 41 20 29 49 65
2010–11 St. Cloud State University Huskies WCHA 38 10 26 36 48
2011–12 Adirondack Phantoms AHL 72 8 32 40 44
2012–13 Adirondack Phantoms AHL 57 12 14 26 41
2013–14 EC Red Bull Salzburg EBEL 44 16 27 43 44 14 4 11 15 14
2014–15 EHC Red Bull München DEL 51 13 38 51 56 1 0 0 0 2
WCHA gesamt 156 65 113 178 240
AHL gesamt 129 20 46 66 85

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. eishockeynews.de Salzburg verpflichtet Garrett Roe (Memento des Originals vom 8. Dezember 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eishockeynews.de
  2. del.org Red Bull München verpflichtet zwei weitere Spieler (Memento des Originals vom 7. Dezember 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.del.org
  3. EHC-Schock: Garrett Roe verlässt den EHC. In: Abendzeitung München. 10. Juni 2015, abgerufen am 3. Juli 2015.
  4. Matthias Kerber: EHC Red Bull München: Garrett Roe: Schweden statt Schweiz! In: abendzeitung-muenchen.de. 29. Juli 2015, abgerufen am 25. September 2015.
  5. EV Zug signs American forward Garrett Roe to a two-year deal. (swisshockeynews.ch [abgerufen am 27. April 2017]).