Hauptmenü öffnen
François Place Alpine Freestyle
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 2. Juli 1989 (29 Jahre)
Geburtsort Albertville
Karriere
Disziplin Slalom, Riesenslalom (Ski Alpin)
Skicross (Freestyle)
Verein SC Crest Voland
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
FIS Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften
0Bronze0 Sierra Nevada 2017 Skicross
0Gold0 Park City 2019 Skicross
FIS Platzierungen im Alpinen Skiweltcup

Debüt im Weltcup 21. Februar 2009
FIS Platzierungen im Freestyle-Skiing-Weltcup

Debüt im Weltcup 17. Dezember 2011
Gesamtweltcup 155. (2016/17)
Skicross-Weltcup 33. (2016/17)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Skicross 0 0 1
letzte Änderung: 2. Februar 2019

François Place (* 2. Juli 1989 in Albertville) ist ein französischer Freestyle-Skier und ehemaliger Alpine Skirennläufer. Er startet in der Disziplin Skicross.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Place begann seine Sportkarriere als alpiner Skirennläufer. Er startete ab Dezember 2004 bei FIS-Rennen und spezialisierte sich auf die Disziplinen Slalom und Riesenslalom. Die ersten Einsätz im Europacup folgten im Januar 2007. Im Jahr 2008 wurde er französischer Slalom-Juniorenmeister. Sein bestes Ergebnis bei Juniorenweltmeisterschaften war 2009 der fünfte Platz im Slalom. Am 21. Februar 2009 hatte Place sein Debüt im alpinen Skiweltcup. Er nahm an insgesamt 39 Weltcuprennen teil, schaffte es aber nie, sich für den zweiten Durchgang zu qualifizieren und blieb ohne einen einzigen Weltcuppunkt. 2010 gewann er bei den französischen Meisterschaften die Kombination. Im Europacup stand er fünfmal auf dem Podest, davon zweimal als Sieger. In der Europacupsaison 2012/13 klassierte er sich als Neunter der Gesamtwertung und Sechster der Kombinationswertung.

Aufgrund ausbleibender Erfolge im alpinen Skiweltcup wechselte Place zu Beginn der Saison 2016/17 zum Skicross. Ende November 2016 startete er im Pitztal zunächst bei den österreichischen Meisterschaften und im Europacup. Am 11. Januar 2017 gelang ihm mit Platz 3 in Val Thorens bereits bei der zweiten Europacupteilnahme eine Podestplatzierung, einen Tag später gewann er am selben Ort. Mit drei weiteren Siegen und einem dritten Platz entschied er die Skicross-Disziplinenwertung des Europacups für sich. Im Freestyle-Weltcup startete Place erstmals am 11. Februar 2017 und fuhr in Idre mit dem fünften Platz. Er qualifizierte sich damit für die Weltmeisterschaften 2017 in der Sierra Nevada, wo er überraschend die Bronzemedaille gewann.

In der Saison 2017/18 gelangen Place im Weltcup fünf Ergebnisse unter den besten zehn. Bei der Freestyle-Weltmeisterschaft 2019 in Park City errang er den Weltmeistertitel.

Erfolge SkicrossBearbeiten

Weltmeisterschaften
Weltcup

Place errang im Weltcup bisher elf Top-10-Platzierungen.

Weltcupwertungen:

Saison Gesamt Skicross
Platz Punkte Platz Punkte
2016/17 153. 6,86 33. 96
2017/18 33. 30,20 7. 302
Europacup
  • Saison 2016/17: 1. Skicross-Disziplinenwertung
  • 7 Podestplätze, davon 4 Siege

Erfolge Ski AlpinBearbeiten

Europacup
  • Saison 2012/13: 9. Gesamtwertung, 6. Kombinationswertung
  • 5 Podestplätze, davon 2 Siege
Juniorenweltmeisterschaften
Weitere Erfolge
  • 1 französischer Meistertitel (Kombination 2010)
  • 1 französischer Juniorenmeistertitel (Slalom 2008)
  • 2 Podestplätze im South American Cup
  • 19 Siege in FIS-Rennen

WeblinksBearbeiten