Hauptmenü öffnen

xx

Fineropass
Passhöhe mit Blick in den Osten

Passhöhe mit Blick in den Osten

Himmelsrichtung Ost West
Passhöhe 973 m s.l.m.
Region Verbano-Cusio-Ossola (Piemont) Verbano-Cusio-Ossola (Piemont)
Wasserscheide CannobinoLago Maggiore Centovalli
Talorte Cannobio Malesco
Ausbau Strada Statale 631
Profil
Ø-Steigung 3,5 % (763 m / 21,5 km) 12,9 % (453 m / 3,5 km)
Max. Steigung 10 % 18 %
Karte (Verbano-Cusio-Ossola)
Fineropass (Italien)
Fineropass
Koordinaten 46° 6′ 53″ N, 8° 31′ 41″ OKoordinaten: 46° 6′ 53″ N, 8° 31′ 41″ O

Der Fineropass (italienisch Passo Finero) stellt die Ost-West-Verbindung zwischen dem Lago Maggiore und dem Centovalli dar.

StrasseBearbeiten

Die Strasse beidseitig des Passes ist stark verwunden und mässig breit. Im Strassenabschnitt bei Cursolo wurden die gefährlichen Teilstücke Ende der 1980er Jahre durch Tunnels entschärft.

SportBearbeiten

RadsportBearbeiten

Der Pass wird an Sonntagen häufig von Rennradlern genutzt. Es bieten sich zwei mittlere Rennradtouren. Bei der nördlichen 70 km langen Tour für die Strecke über Cannobio auf den Fineropass nach Malesco. Von dort nördlich über das Centovalli in die Schweiz nach Locarno wieder zurück am westlichen Seeufer des Lago Maggiore nach Cannobio. Eine andere Variante führt über Cannobio auf den Fineropass nach Malesco. Von dort südwestlich über Domodossola in Richtung des Lago Mergozzo nach Verbania. Von dort aus am westlichen Seeufer wieder zurück nach Cannobio.

WandernBearbeiten

Es gibt zahlreiche Wanderwege im Cannobinotal. Der Zustand der Wege ist jedoch bei weitem nicht so gepflegt wie in den deutschsprachigen Alpen. Häufig nutzen die Touristenvereine alte Eselspfade von Dorf zu Dorf.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

TunnelumfahrungBearbeiten

Die Tunnelpassagen bei Cursolo können auf den Überresten der alten SS631 per Fuss als auch per Rad noch benutzt werden.

Kriegsdenkmal FineroBearbeiten

Am westlichen/oberen Ortsausgang Fineros befindet sich ein Denkmal zu Ehren der gefallenen Soldaten und Partisanen des Zweiten Weltkrieges.

Hängebrücken Cavaglino-SpocciaBearbeiten

 
Hängebrücke bei Cavaglio

4,8 Kilometer westlich von Cannobio kann man die Überreste zweier bis um die Jahrtausendwende benutzte Hängebrücken betrachten. Sie verbindet die Dörfer Cavaglio und Spoccia auf der nördlichen Talseite des Cannobino mit der SS631.

WeblinksBearbeiten