Hauptmenü öffnen

Filip Ingebrigtsen

norwegischer Mittel- und Langstreckenläufer
Filip Ingebrigtsen Leichtathletik

Filip Ingebrigtsen

Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 20. April 1993 (26 Jahre)
Geburtsort SandnesNorwegen
Größe 187 cm
Gewicht 75 kg
Karriere
Disziplin 1500 Meter
Trainer Gjert Ingebrigtsen
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Europameisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Crosslauf-EM 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
0Bronze0 London 2017 1500 m
Logo der EAA Europameisterschaften
0Gold0 Amsterdam 2016 1500 m
Logo der EAA Crosslaufeuropameisterschaften
0Gold0 Tilburg 2018 Einzel
letzte Änderung: 9. Dezember 2018

Filip Ingebrigtsen (* 20. April 1993 in Sandnes) ist ein norwegischer 1500-Meter-Läufer.

Filip ist der ältere Bruder von Jakob und der jüngere Bruder von Henrik Ingebrigtsen. Zusammen mit seinen beiden Brüdern wird er von seinem Vater Gjert Ingebrigtsen trainiert. Seine bisher größten Erfolge auf der internationalen Wettkampfbühne waren der Europameistertitel bei den Europameisterschaften 2016 in Amsterdam in 3:46,65 min und die Bronzemedaille (3:34,53 min) bei den Weltmeisterschaften 2017 in London.

Bei den Europameisterschaften 2018 in Berlin konnte er im Vorlauf über 1500 Meter nach einem Sturz einen Rückstand von 60 Metern aufholen und noch den dritten Platz belegen.[1] Mit einer durch den Sturz gebrochenen Rippe belegte er im Finale beim Sieg seines Bruders Jakob Rang 12.[2] Vier Monate später gewann er bei den Crosslauf-Europameisterschaften im niederländischen Tilburg den Titel im Männerrennen.[3]

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • 800 Meter: 1:47,79 min, Oslo (NOR), 23. Juni 2016
  • 1000 Meter: 2:16,95 min, Lausanne (SUI), 25. August 2016
  • 1500 Meter: 3:30,01 min, Monaco (MON), 20. Juli 2018
  • 3000 Meter: 7:49,70 min, Kristiansand (NOR), 31. August 2016
  • 5000 Meter: 13:30,48 min, Heusden-Zolder (BEL), 21. Juli 2018

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Leichtathletik-EM: Timo Benitz zweifelt Leistung von Filip Ingebrigtsen an. In: sport1.de. 9. August 2018, abgerufen am 4. Oktober 2018.
  2. Jakob Ingebrigtsen: Norwegens Wunderkind läuft allen davon. In: laufen.de. 17. August 2018, abgerufen am 4. Oktober 2018.
  3. Cathal Dennehy: Ingebrigtsen and Can impress at European Cross Country Championships. In: iaaf.org. 9. Dezember 2018, abgerufen am 10. Dezember 2018 (englisch).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Filip Ingebrigtsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien