Hauptmenü öffnen

Ferdinand von Schleich

deutscher Verwaltungsjurist

Ferdinand Maria Johann Baptist Freiherr von Schleich (* 26. Juli 1766 vermutlich auf Schloss Haarbach; † 3. Juli 1833 in München) war ein deutscher Verwaltungsjurist.

WerdegangBearbeiten

Schleich war ab 22. September 1808 Generalkommissär des Salzachkreises, von 1810 bis 1819 Generalkommissär des Isarkreises, danach bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand 1826 Generalkommissär und Präsident der Regierung des Unterdonaukreises.

EhrungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Alfred Tausendpfund: Ferdinand Freiherr von Schleich. Generalkommissär des Isarkreises 1810–1819. In: Die Regierungspräsidenten von Oberbayern im 19. und 20. Jahrhundert. Hrsg. im Auftr. von Regierungspräsident Werner-Hans Böhm durch Stephan Deutinger, Karl-Ulrich Gelberg und Michael Stephan. München 2005, S. 81–87.