Hauptmenü öffnen
Divizia A
Verband Federația Moldovenească de Fotbal
Mannschaften 15(Saison 2019)
Meister Codru Lozova
Rekordmeister Sheriff Tiraspol II (6)
Aktuelle Saison 2019
Website fmf.md

Die Divizia A ist die zweithöchste Spielklasse im moldauischen Fußball. Sie wird vom moldauischen Fußballverband betrieben.

GeschichteBearbeiten

In der Saison 1997/1998 stieg Sheriff Tiraspol, der spätere Rekordmeister der Divizia Națională, als Meister direkt auf. Später wurde auch die Reserve von Sheriff häufig Meister, konnte aufgrund der Regularien aber nie aufsteigen. Bedingt dadurch ist der Verein auch mit der Reserve Rekordmeister und konnte zuletzt in der Saison 2016/2017 die Meisterschaft holen[1]. Mit der darauffolgenden Saison wurden die Vorbereitungen auf eine Saison über das gesamte Jahr getroffen. Darum wurde dort auch nur eine halbe Saison gespielt[2]. Die Saison 2018 war danach die erste Saison über ein gesamtes Jahr[3].

Die Anzahl der Mannschaften in der zweiten Liga variiert. Waren in der Saison 1995/96 noch 22 Vereine in der Tabelle vertreten. Eine Saison später waren es nur noch 16 Vereine, da zwei Vereine nach der Winterpause sich vom Spielbetrieb abgemeldet hatten, wurde die Saison am Ende mit 14 Mannschaften abgeschlossen[4]. Dieselbe Anzahl an Mannschaften spielte dann auch in den nachfolgenden Saison mit. In den darauf folgenden Saisons schwankte die Teilnehmerzahl immer zwischen 14 und 16 Vereinen.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

Bisherige TitelträgerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Karel Stokkermans: Moldova 2016/2017 - Divizia A. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  2. a b Karel Stokkermans: Moldova 2017 - Divizia A. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  3. a b Karel Stokkermans: Moldova 2017 - Divizia A. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  4. a b Miron Goihman: Moldova 1996/1997. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  5. Miron Goihman: Moldova 1995/1996. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  6. Miron Goihman: Moldova 1997/1998. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  7. Miron Goihman: Moldova 1998/1999. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  8. Miron Goihman: Moldova 1999/2000. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  9. Miron Goihman: Moldova 2000/2001. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  10. Miron Goihman: Moldova 2001/2002. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  11. Miron Goihman: Moldova 2002/2003. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  12. Miron Goihman: Moldova 2003/2004. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  13. Miron Goihman: Moldova 2004/2005. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  14. Miron Goihman: Moldova 2005/2006. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  15. Miron Goihman: Moldova 2006/2007. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  16. Miron Goihman, Jan Schoenmakers: Moldova 2007/2008. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  17. Miron Goihman, Jan Schoenmakers: Moldova 2008/2009. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  18. Miron Goihman, Jan Schoenmakers: Moldova 2009/2010 - Divizia A. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  19. Jan Schoenmakers: Moldova 2010/2011 - Divizia A. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  20. Jan Schoenmakers: Moldova 2011/2012 - Divizia A. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  21. Karel Stokkermans: Moldova 2012/2013 - Divizia A. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  22. Karel Stokkermans: Moldova 2013/2014 - Divizia A. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  23. Karel Stokkermans: Moldova 2014/2015 - Divizia A. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.
  24. Karel Stokkermans: Moldova 2015/2016 - Divizia A. rsssf.com, abgerufen am 21. September 2019.