Deutsche Meisterschaften in der Nordischen Kombination 2015

Nordische Kombination Deutsche Meisterschaften Nordische Kombination Deutscher Skiverband Logo.svg
Sieger
Einzel Johannes RydzekJohannes Rydzek Johannes Rydzek
Team BayernBayern Bayern I
Jakob Lange
Johannes Rydzek
Wettbewerbe
Austragungsorte 1
Einzelwettbewerbe 1
Teamwettbewerbe 1
Teilnehmer
Sportler 36
2014 2016
Großschanze der Erdinger Arena Oberstdorf

Die Deutschen Meisterschaften in der Nordischen Kombination 2015 fanden vom 21. bis 23. August 2015 im bayerischen Oberstdorf statt. Der Veranstalter war der Deutsche Skiverband, während der Skiclub 1906 Oberstdorf in Zusammenarbeit mit der Skisport & Veranstaltungs GmbH für die Durchführung zuständig war. Die Wettkampfanlagen waren die Erdinger Arena und die Laufstrecken an der Erdinger Arena im Ried. Es fand ein Gundersen-Wettkampf von der Großschanze sowie ein Teamsprint statt.

Deutscher Meister im Einzel wurde Johannes Rydzek vom ortsansässigen SC Oberstdorf, der gemeinsam mit Jakob Lange auch den Teamsprint gewinnen konnte. Rennleiter der Meisterschaften war Hans Schmid, Bundestrainer war Hermann Weinbuch. Die Wettkämpfe wurden zeitgleich mit den Deutschen Meisterschaften im Skispringen der Damen ausgetragen.

Programm und ZeitplanBearbeiten

Zeitplan der Deutschen Meisterschaften:[1]

Datum Uhrzeit[2] Ereignis Wettbewerb
Fr., 21. August 15:00 Streckenbesichtigung
17:30 Mannschaftsführersitzung
19:00 Offizielles Training HS 137 3. Durchgang: PCR
Sa., 22. August 09:00 Probedurchgang HS 137
anschließend Wertungsdurchgang HS 137 Gundersen-Wettkampf
Sprunglauf
14:15 Ausgabe Skiroller
14:30 Einzellauf 10 km Gundersen-Wettkampf
Langlauf
anschließend Siegerehrung
So., 23. August 08:00 Offizieller Trainingsdurchgang HS 106
anschließend Probedurchgang HS 106
anschließend Wertungsdurchgang HS 106 Teamsprint
Sprunglauf
14:00 Ausgabe Skiroller
14:15 Teamlauf 2×7,5 km Teamsprint
Langlauf
anschließend Siegerehrung

ErgebnisseBearbeiten

Einzel (Gundersen 10 km)Bearbeiten

 
Deutscher Meister 2015 Johannes Rydzek

Der Einzelwettbewerb fand am 22. August 2015 in der Gundersen-Methode (HS137/10 km) statt. Es waren 36 Athleten gemeldet, doch kamen nur 34 in die Wertung, weil Justin Moczarski nicht antrat und Martin Hahn disqualifiziert wurde.[3] Tobias Simon zeigte den besten Sprung des Tages, während Rydzek die beste Laufzeit hatte.

Platz Name Verein Sprungpunkte Laufzeit Rückstand
01. Johannes Rydzek SC Oberstdorf 129,0 20:34.1
02. Eric Frenzel WSC Erzgebirge Oberwiesenthal/BwFb 132,3 20:48.2 +001.1
03. Björn Kircheisen WSV 08 Johanngeorgenstadt/BPOL 121,9 20:50.9 +044.8
04. Terence Weber SSV Geyer/Sgo'th 135,0 21:49.7 +051.6
05. Philip Blaurock SV Biberau 136,9 22:05.7 +059.6
06. Tobias Simon SZ Breitnau 137,5 22:11.9 +1:03.8
07. Vinzenz Geiger SC Oberstdorf/BPOL 124,0 21:23.3 +1:09.2
08. Fabian Rießle SZ Breitnau 120,6 21:23.3 +1:09.2
09. Michael Dünkel SWV Goldlauter 120,9 21:29.6 +1:27.5
10. Tino Edelmann SC Motor Zella-Mehlis 127,0 22:11.9 +1:45.8
11. Manuel Faißt SV Baiersbronn 119,2 21:46.5 +1:51.4
12. Wolfgang Bösl SK Berchtesgaden 124,2 22:27.4 +2:12.3
13. Paul Hanf WSV Warmensteinach 125,9 22:49.3 +2:27.2
14. Tom Lubitz VSC Klingenthal/Bpol 116,9 22:25.3 +2:39.2
15. Jakob Lange WSV Kiefersfelden 111,0 22:26.2 +3:04.1

Teamsprint (2 × 7,5 km)Bearbeiten

Der Teamsprint fand am 23. August 2015 auf der Normalschanze und über 2 × 7,5 km statt. Es waren 20 Athleten in 10 Teams mit je zwei Kombinierern gemeldet. Nachdem im Laufe des Wettkampfes sechs Teams aufgegeben hatten, kamen nur 14 in die Wertung.[4] Das Siegerduo Lange/Rydzek konnte mit der besten Laufleistung den Rückstand von 33 Sekunden auf die besten Springer Blaurock/Edelmann wettmachen und den Meistertitel gewinnen.

Platz Team Name Verein Sprungpunkte Laufzeit Rückstand
01. Bayern (BSV) I Jakob Lange
Johannes Rydzek
WSV Kiefersfelden
SC Oberstdorf
220,0 39:15.1
02. Sachsen (SVSAC) I Björn Kircheisen
Eric Frenzel
WSV 08 Johanngeorgenstadt
WSC Erzgebirge Oberwiesenthal
222,0 39:25.5 +006.4
03. Bayern (BSV) II Wolfgang Bösl
Vinzenz Geiger
SK Berchtesgaden
SC Oberstdorf
230,0 40:02.2 +027.1
04. Baden-Württemberg (SBW) I Fabian Rießle
Manuel Faißt
SZ Breitnau
SV Baiersbronn
214,5 39:31.6 +027.5
05. Thüringen (TSV) I Philip Blaurock
Tino Edelmann
SV Biberau
SC Motor Zella-Mehlis
236,5 40:16.4 +028.3

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ausschreibung Deutsche Meisterschaften 2015 Nordische Kombination & Skisprung Damen (PDF; 239 kB), abgerufen am 12. März 2019
  2. Alle Zeitangaben bezogen auf MESZ = UTC+2, Ortszeit ist UTC+2.
  3. Ergebnisliste Gundersen Einzel (PDF; 61 kB), abgerufen am 12. März 2019
  4. Ergebnisliste Teamsprint (PDF; 58 kB), abgerufen am 12. März 2019

Siehe auchBearbeiten