Der kleinste Rebell

Film von David Butler (1935)

Der kleinste Rebell (Alternativtitel: Der kleine Rebell, Originaltitel: The Littlest Rebel) ist ein US-amerikanischer Tanzfilm von David Butler aus dem Jahr 1935, der auf dem gleichnamigen Roman von Edward Henry Peple basiert.[1] In den Hauptrollen sind Shirley Temple, Jack Holt, John Boles und Karen Morley zu sehen. Als tanzender Sklave ist der afro-amerikanische Tänzer Bill Robinson zu sehen.

Film
Deutscher TitelDer kleinste Rebell
OriginaltitelThe Littlest Rebel
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1935
Länge 73 Minuten
Stab
Regie David Butler
Drehbuch Edwin J. Burke,
Edward Peple,
Harry Tugend
Produktion Buddy G. DeSylva
Musik Cyril J. Mockridge
Kamera John F. Seitz
Schnitt Irene Morra
Besetzung

HandlungBearbeiten

Die Familie Cary betreibt eine Plantage. Während einer Party unterhält der Sklave Billy die Gäste mit Tanzeinlagen, doch wird durch die Nachricht, dass der Bürgerkrieg ausbricht, unterbrochen. Herbert Cary, Vater von Virgie, zieht mit den Südstaaten in den Krieg. Da die Plantage nah an der Kriegsfront liegt, lassen sich immer wieder Soldaten der Nordstaaten blicken, die diese besetzen. Der Vater kann mit weiteren Soldaten diese Besetzung aufheben.

ProduktionBearbeiten

Die Dreharbeiten wurden in den 20th Century Fox Studios in Los Angeles, Kalifornien durchgeführt. Der Tanzfilm wurde in Mono und Schwarz-Weiß, bei einem Seitenverhältnis von 1,37:1 auf einem 35-mm-Film, aufgenommen. Das Filmmaterial beläuft sich auf eine Gesamtlänge von 2.017,17 m, was 8 Filmrollen bedeutet. An der Fertigstellung dieser Filmproduktion war 20th Century Pictures beteiligt. Den Vertrieb übernahm die erst im Mai gegründete Filmproduktionsgesellschaft 20th Century Fox.

Das Tanzduo Temple-Robinson arbeitete auch in weiteren Filmproduktionen zusammen, wie The Little Colonel (1935), Rebecca of Sunnybrook Farm (1938) und Just Around the Corner (1938). Shirley Temple wurde für die Tanzeinlagen von Bill Robinson selbst ausgebildet.

VeröffentlichungBearbeiten

Der kleinste Rebell feierte am 19. Dezember 1935 in New York City seine Premiere und wurde ab dem 27. Dezember in den Kinos vorgeführt. Am 26. Juni 1936 wurde der Film in den deutschen Kinos gezeigt. Im gleichen Jahr lief der Film auch in Österreich unter dem Titel Der kleine Rebell an.

RezeptionBearbeiten

The New York Times urteilte 1935 durchweg positiv, allen voran die Leistung der jungen Temple und Robinson.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Littlest Rebell. Abgerufen am 3. November 2014 (englisch).
  2. Andre Sennwald: The Littlest Rebel (1935). The New York Times, 20. Dezember 1935, abgerufen am 3. November 2014 (englisch).