Hauptmenü öffnen

David Abraham (Fußballspieler)

argentinischer Fußballspieler

David Ángel Abraham (* 15. Juli 1986 in Chabás, Santa Fe) ist ein argentinischer Fußballspieler. Der Innenverteidiger steht bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag.

David Abraham
David Abraham.jpg
David Abraham (2011)
Personalia
Name David Ángel Abraham
Geburtstag 15. Juli 1986
Geburtsort ChabásArgentinien
Größe 188 cm
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
0000–2003 CA Huracán Chabás
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2008 CA Independiente 69 (2)
2007–2008 → Gimnàstic de Tarragona (Leihe) 36 (3)
2008–2012 FC Basel 105 (8)
2012–2013 FC Getafe 9 (0)
2013–2015 TSG 1899 Hoffenheim 46 (2)
2015– Eintracht Frankfurt 109 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2005 Argentinien U20 6 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 14. September 2019

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Abraham begann bei seinem Heimatverein Club Atlético Hurácan Chabás mit dem Fußballspielen und wurde zunächst im defensiven Mittelfeld eingesetzt.[1] Ab seiner Zeit beim CA Independiente, für den er von 2003 bis 2007 spielte, war Abraham Innenverteidiger.[2] Anschließend wechselte Abraham zunächst nach Spanien zu Gimnàstic de Tarragona, bevor ihn 2008 der FC Basel verpflichtete.[3] Sein Debüt für den FC Basel gab Abraham im Stade de Suisse beim 2:1-Auswärtssieg gegen den BSC Young Boys am 18. Juli 2008.[4] Sein Europapokal-Debüt gab er am 30. Juli 2008 im Ullevi-Stadion beim 1:1-Unentschieden in der Zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League gegen IFK Göteborg.[5] Sein erstes Tor für Basel erzielte er am 16. September 2008 im Gruppenspiel der UEFA Champions League 2008/09 bei der 1:2-Heimniederlage im St. Jakob-Park gegen Schachtar Donezk.

In der Saison 2009/10 gewann David Abraham mit dem FC Basel das Double. Sein erstes Meisterschaftstor erzielte er am 24. Juli 2010 beim 2:1-Auswärtssieg gegen den FC Sion. In der Saison 2010/11 wurde er mit dem FC Basel zum zweiten Mal Schweizer Meister.[6] In der folgenden Saison gewann er mit dem FCB zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft und gewann zum zweiten Mal den Schweizer Cup.

Zur Saison 2012/13 wechselte Abraham zum FC Getafe; er unterschrieb einen Vierjahresvertrag.[7]

Am 22. Januar 2013 wechselte Abraham zum deutschen Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim. Er unterschrieb einen Vertrag bis Ende Juni 2016.[8] Am 27. Mai 2013 erzielte Abraham sein erstes Tor für die TSG beim Relegations-Rückspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Zur Saison 2015/16 wechselte Abraham zum Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt. Er unterschrieb einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2018.[9] Am 9. Dezember 2017 verlängerte Abraham seinen Vertrag in Frankfurt vorzeitig bis 2021.[10] Nachdem er mit Frankfurt im Mai 2017 im Pokalfinale an Borussia Dortmund gescheitert war, gewann er im Mai 2018 mit der Eintracht durch einen 3:1-Finalsieg gegen den FC Bayern München den DFB-Pokal. In beiden Endspielen führte Abraham die Mannschaft als Kapitän aufs Feld. Am 6. April 2019 absolvierte er beim 2:1-Sieg der Frankfurter gegen den FC Schalke 04 sein 100. Bundesliga-Spiel für die Eintracht.

NationalmannschaftBearbeiten

Abraham gehörte zur argentinischen U20-Mannschaft, die bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2005 den Titel gewann.

ErfolgeBearbeiten

FC Basel

Eintracht Frankfurt

Nationalmannschaft

SonstigesBearbeiten

Neben der argentinischen besitzt Abraham auch die italienische Staatsbürgerschaft.[11] Er ist Vater eines Sohnes.[1]

WeblinksBearbeiten

  Commons: David Abraham – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b David Abraham: Zweite Heimat Frankfurt auf YouTube vom 20. November 2018, abgerufen am 20. November 2018
  2. David Abrahams „Gschwindigkeit isch legendar“, www.achtzehn99.de vom 24. Januar 2013
  3. FC Basel 1893 verpflichtet argentinischen U20-Weltmeister Abraham und den Schweizer U19-Internationalen Unal (Memento vom 11. September 2012 im Webarchiv archive.today)
  4. Dominik Weber: 2:1-Auftaktsieg beim Vize-Meister! FCB dreht Spiel in den letzten Minuten. FC Basel 1893. 2008. Archiviert vom Original am 5. April 2012. Abgerufen am 18. Juli 2008.
  5. Match Bericht IFK Göteborg vs FC Basel. Weltfussball.com. 2008. Abgerufen am 30. Juli 2008.
  6. FC Basel ist Schweizer Meister. fussball.ch. 25. Mai 2011. Abgerufen am 31. Mai 2011.
  7. Abraham y Lafita azulones (Memento vom 24. Januar 2013 im Internet Archive), getafecf.com, abgerufen am 5. April 2018 (spanisch)
  8. TSG holt David Abraham aus Getafe. TSG 1899 Hoffenheim, 22. Januar 2013, abgerufen am 22. Januar 2013.
  9. Eintracht macht hinten dicht: Abraham hat unterschrieben (Memento vom 2. Juli 2015 im Internet Archive), hr-online.de vom 2. Juli 2015, abgerufen am 2. Juli 2015
  10. David Abraham verlängert bis 2021 auf eintracht.de vom 9. Dezember 2017, abgerufen am 9. Dezember 2017
  11. sport.ch, Gastón Sauro: Abraham 2.0 zum FCB? (Memento vom 12. August 2014 im Internet Archive)