Hauptmenü öffnen
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg DEB-Pokal
◄ vorherige Austragung 2011/12 nächste ►
Sieger: Bietigheim Steelers logo.svg Bietigheim Steelers

Der DEB-Pokal wurde vom Deutschen Eishockey-Bund und der Eishockeyspielbetriebsgesellschaft in der Saison 2011/12 zum dritten Male seit der Neugestaltung des Turniers im Jahre 2009 veranstaltet. Beteiligt waren 31 Vereine der vorjährigen 2. Bundesliga und Eishockey-Oberliga, einige neue Oberligisten, der Regionalliga-Meister und die Deutsche U20-Eishockeynationalmannschaft. Teams aus der höchsten deutschen Liga nahmen nicht teil.

Der Gewinner des im K.-o.-System ausgespielten Wettbewerbs erhielt neben dem kristallenen Wanderpokal eine Siegprämie. Das gesamte Preisgeld betrug 22.000 Euro.[1] Der Wettbewerb begann am 17. September 2011, das Finale fand am 6. März 2012 statt.

ModusBearbeiten

Der gesamte Pokal wurde in einfachen K.-o.-Runden ausgetragen. Zur Auslosung der Ansetzungen wurden alle Mannschaften in jeder Runde aus einem Topf gezogen, wobei die U20-Auswahl immer auswärts antrat. Heimrecht hatte stets der unterklassige, bei Gleichklassigkeit der erstgezogene Club.

TeilnehmerBearbeiten

AnsetzungenBearbeiten

1. RundeBearbeiten

17. September 2011
16:05 Uhr
  Wild Boys Chemnitz
10:4
(5:1, 2:0, 3:3)
Spielbericht
EHC Timmendorfer Strand 06
Eissporthalle Küchwald, Chemnitz
Zuschauer: 286
18. September 2011
16:00 Uhr
Black Dragons Erfurt
1:3
(1:0, 0:2, 1:3)
Spielbericht
  EC Peiting
Eishalle Erfurt Kartoffelhalle, Erfurt
Zuschauer: 721
18. September 2011
18:30 Uhr
Kassel Huskies
4:5
(1:1, 0:0, 3:4)
Spielbericht
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Eissporthalle, Kassel
Zuschauer: 3.075
18. September 2011
18:30 Uhr
  Deggendorf Fire
1:4
(0:1, 1:2, 1:4)
Spielbericht
Hannover Indians
Eissporthalle, Deggendorf
Zuschauer: 395
18. September 2011
16:30 Uhr
EHF Passau Black Hawks
4:5 n. V.
(1:2, 2:2, 1:0, 0:1)
Spielbericht
  U20-Nationalmannschaft
Eis-Arena, Passau
Zuschauer: 808
18. September 2011
16:00 Uhr
Löwen Frankfurt
4:2
(2:0, 0:1, 2:1)
Spielbericht
  SC Riessersee
Eissporthalle, Frankfurt am Main
Zuschauer: 3.033
18. September 2011
15:30 Uhr
EC Rote Teufel Bad Nauheim
5:3
(2:0, 1:2, 2:1)
Spielbericht
  Selber Wölfe
Colonel-Knight-Stadion, Bad Nauheim
Zuschauer: 922
18. September 2011
18:00 Uhr
Heilbronner Falken
4:1
(0:1, 4:0, 0:0)
Spielbericht
  ESV Kaufbeuren
Kolbenschmidt-Arena, Heilbronn
Zuschauer: 1.224
18. September 2011
18:30 Uhr
  Füchse Duisburg
1:5
(0:1, 1:0, 0:4)
Spielbericht
Landshut Cannibals
SCANIA-Arena, Duisburg
Zuschauer: 746
18. September 2011
19:00 Uhr
  Tölzer Löwen
3:4
(1:2, 1:2, 1:0)
Spielbericht
  Bietigheim Steelers
Hacker-Pschorr Arena, Bad Tölz
Zuschauer: 637
18. September 2011
18:30 Uhr
  EV Füssen
5:4 n. P.
(1:2, 1:1, 2:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
  Schwenninger Wild Wings
BLZ Arena, Füssen
Zuschauer: 938
18. September 2011
18:00 Uhr
  Eispiraten Crimmitschau
4:2
(1:0, 2:1, 1:1)
Spielbericht
Dresdner Eislöwen
Kunsteisstadion im Sahnpark, Crimmitschau
Zuschauer: 2.442
18. September 2011
18:00 Uhr
Erding Gladiators
4:7
(0:2, 2:4, 2:1)
Spielbericht
Lausitzer Füchse
Eissporthalle, Erding
Zuschauer: 836
18. September 2011
18:00 Uhr
Rostock Piranhas
1:9
(0:2, 1:5, 0:2)
Spielbericht
Saale Bulls Halle
Eishalle Rostock, Rostock
Zuschauer: 769
18. September 2011
18:00 Uhr
  EHC Klostersee
0:7
(0:2, 0:2, 0:3)
Spielbericht
  Ravensburg Towerstars
Kunsteisstadion Grafing, Grafing
Zuschauer: 480
18. September 2011
18:00 Uhr
  EV Regensburg
4:6
(0:2, 0:2, 0:3)
Spielbericht
Starbulls Rosenheim
Kunsteisstadion Grafing, Grafing
Zuschauer: 1.532

AchtelfinaleBearbeiten

16. November 2011
19:00 Uhr
  Eispiraten Crimmitschau
3:7
(1:2, 2:2, 0:3)
Spielbericht
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Kunsteisstadion im Sahnpark, Crimmitschau
Zuschauer: 717
16. November 2011
19:30 Uhr
Landshut Cannibals
6:2
(2:0, 1:0, 3:2)
Spielbericht
  U20-Nationalmannschaft
Städtische Eissporthalle, Landshut
Zuschauer: 836
16. November 2011
19:30 Uhr
Löwen Frankfurt
7:1
(2:0, 2:1, 3:0)
Spielbericht
  Wild Boys Chemnitz
Eissporthalle, Frankfurt
Zuschauer: 2.511
16. November 2011
19:30 Uhr
Hannover Indians
2:0
(1:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Heilbronner Falken
Eisstadion am Pferdeturm, Hannover
Zuschauer: 694
16. November 2011
19:30 Uhr
EC Rote Teufel Bad Nauheim
4:3 n. V.
(0:0, 2:3, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Lausitzer Füchse
Colonel-Knight-Stadion, Bad Nauheim
Zuschauer: 923
16. November 2011
19:30 Uhr
  Bietigheim Steelers
1:0
(0:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
  Ravensburg Towerstars
Eisarena Ellental, Bietigheim-Bissingen
Zuschauer: 635
16. November 2011
19:30 Uhr
  EC Peiting
3:1
(1:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Saale Bulls Halle
Eissporthalle Peiting, Peiting
Zuschauer: 592
16. November 2011
20:00 Uhr
  EV Füssen
3:6
(3:2, 0:3, 0:1)
Spielbericht
Starbulls Rosenheim
Bundesleistungszentrum, Füssen
Zuschauer: 803

ViertelfinaleBearbeiten

17. Januar 2012
19:30 Uhr
  EC Peiting
1:5
(0:4, 0:0, 1:1)
Spielbericht
  Bietigheim Steelers
Eissporthalle Peiting, Peiting
Zuschauer: 668
17. Januar 2012
19:30 Uhr
EC Bad Nauheim
0:8
(0:2, 0:4, 0:2)
Spielbericht
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Colonel-Knight-Stadion, Bad Nauheim
Zuschauer: 984
17. Januar 2012
19:30 Uhr
Löwen Frankfurt
2:3
(0:0, 2:3, 0:0)
Spielbericht
Hannover Indians
Eissporthalle Frankfurt, Frankfurt am Main
Zuschauer: 2.910
17. Januar 2012
19:30 Uhr
Landshut Cannibals
5:1
(2:1, 0:0, 3:0)
Spielbericht
Starbulls Rosenheim
Eisstadion am Gutenbergweg, Landshut
Zuschauer: 2.442

HalbfinaleBearbeiten

Die Auslosung der Partien erfolgte im Anschluss an die Bundesligapartie Hannover Indians gegen Landshut Cannibals am 20. Januar 2012 in Hannover.[2][3]

7. Februar 2012
19:30 Uhr
Landshut Cannibals
5:1
(3:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Eisstadion am Gutenbergweg, Landshut
Zuschauer: 1049
7. Februar 2012
19:30 Uhr
Hannover Indians
0:3
(0:1, 0:0, 0:2)
Spielbericht
  Bietigheim Steelers
Eisstadion am Pferdeturm, Hannover
Zuschauer: 1126

FinaleBearbeiten

Das Heimrecht des Finalspiels wurde am 12. Februar in Garmisch-Partenkirchen im Rahmen des Pond Hockey Cups ausgelost.[4]

6. März 2012
20:00 Uhr
  Bietigheim Steelers
6:3
(2:0, 3:0, 1:3)
Spielbericht
Landshut Cannibals
Eisarena Ellental, Bietigheim-Bissingen
Zuschauer: 2216

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. dpa: Pokal ohne DEL-Clubs: U20 spielt in Passau. Augsburger Allgemeine, 8. Juli 2011, abgerufen am 21. November 2011.
  2. DEB-Pokal 2012: Halbfinal-Auslosung am Freitag, 20. Januar 2012 in Hannover
  3. esbg.de: DEB-Pokal-Heimrecht für Cannibals und Indians
  4. DEB-Pokal 2012: Final-Auslosung am Sonntag, 12. Februar 2012 in Garmisch-Partenkirchen