DDR-Eishockeymeisterschaft 1980/81

DDR-Meisterschaft
◄ vorherige Saison 1980/81 nächste ►
Meister: SG Dynamo Weißwasser Logo.svg SG Dynamo Weißwasser
• DDR-Oberliga  |  Bestenermittlung ↓

Die DDR-Eishockey-Meisterschaft 1980/81 brachte nach fünf Spielzeiten wieder einen Wechsel an der Spitze der Oberliga mit sich. Die SG Dynamo Weißwasser besiegte dabei in einem Duell auf Augenhöhe – die Hälfte aller Begegnungen endete unentschieden – ihren langjährigen Rivalen und Titelverteidiger aus Berlin mit zwei zu eins Siegen.

In der Bestenermittlung gelang der BSG Monsator Berlin die erfolgreiche Revanche für die im Jahr zuvor erlittene Niederlage gegen die gastgebende BSG Einheit Crimmitschau.

MeistermannschaftBearbeiten

 
SG Dynamo Weißwasser

OberligaBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Punkte
1. SG Dynamo Weißwasser 6 2 3 1 22:27 7
2. SC Dynamo Berlin (M) 6 1 3 2 27:22 5
DDR-Meister
(M) Titelverteidiger
Spielansetzungen Zwischenstände
Spiel Heimteam Gästeteam Ergebnis Punkte (Tore)
Weißwasser Berlin
1 SG Dynamo Weißwasser SC Dynamo Berlin 40:02 200(4) : 000(2)
2 SG Dynamo Weißwasser SC Dynamo Berlin 30:03 300(7) : 100(5)
3 SC Dynamo Berlin SG Dynamo Weißwasser 40:04 40(11) : 200(9)
4 SG Dynamo Weißwasser SC Dynamo Berlin 40:04 50(15) : 30(13)
5 SC Dynamo Berlin SG Dynamo Weißwasser 100:01 50(16) : 50(23)
6 SG Dynamo Weißwasser SC Dynamo Berlin 60:04 70(22) : 50(27)
Meisterschaft entschieden

DDR-BestenermittlungBearbeiten

Das Endrundenturnier der A-Gruppe wurde Ende Februar/Anfang März 1981 zum wiederholten Male in Crimmitschau ausgetragen. Auch die B-Gruppe traf sich drei Wochen später erneut in Crimmitschau.

SiegerBearbeiten

BSG Monsator Berlin

A-GruppeBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Punkte
1. BSG Monsator Berlin 3 3 25:05 06:00
2. BSG Einheit Crimmitschau (M) 3 2 1 14:10 04:02
3. BSG Motor Bad Muskau 3 1 2 25:18 02:04
4. BSG Chemie 70 Rostock (N) 3 3 08:39 00:06
Sieger der DDR-Bestenermittlung
Abstieg in die B-Gruppe
(M) Titelverteidiger
(N) Neuling

B-GruppeBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Punkte
1. BSG Aufbau Halle 3 3 15:07 06:00
2. BSG HO Lebensmittel Erfurt1 3 2 1 24:10 04:02
3. SG Dynamo Klingenthal (A) 3 1 2 15:19 02:04
4. BSG Chemie Leuna 3 3 06:34 00:06
Für die A-Gruppe qualifiziert
Relegation gegen Sieger d. Bezirksausscheidung
(A) A-Gruppen-Absteiger

Relegation (DDR-Bestenermittlung – Bezirksliga)Bearbeiten

Die Relegation fand erst Ende Februar 1982 – eine Woche vor Beginn der nächsten B-Gruppen-Spiele – statt und wurde im Rahmen des A-Gruppen-Turniers ausgetragen.

BSG Chemie Leuna BSG Aufbau Schönheide 6:12
(Letzter d. B-Gruppe/B.ermittlung) (Sieger d. Ausscheidung d. Bezirksmeister)

In der Neuauflage der Vorjahres-Relegation konnte sich erstmals die BSG Aufbau Schönheide die Teilnahme an der kommenden DDR-Bestenermittlung sichern.

BezirksausscheidungBearbeiten

Das Ausscheidungsspiel um den Relegationsplatz wurde Mitte Februar 1982 ausgetragen.

BSG Aufbau Schönheide BSG Traktor Groß Düben 6:5
(Bez. Karl-Marx-Stadt) (Spielunion Cottbus/Dresden)

Die BSG Aufbau Schönheide vertrat damit – zum mittlerweile zum dritten Mal in Folge – die Bezirksmeister in der Relegation für die kommende Bestenermittlung 1981/82.

NamensänderungenBearbeiten

1Die BSG HO Lebensmittel Erfurt startete in der Vorsaison unter dem Namen BSG Motor Optima Erfurt.

LiteraturBearbeiten