Die Copa de la Liga 1986 war die vierte und letzte Austragung des spanischen Fußballligapokals Copa de la Liga. Der Wettbewerb begann am 1. Mai und endete am 14. Juni 1986. Teilnehmer waren neben den 18 Erstligisten der Saison 1985/86 auch die Vorjahressieger der unterklassigen Austragungen der Copa de la Liga: Real Oviedo aus der Segunda División, Sestao SC und Albacete Balompié aus der Segunda División B sowie UB Conquense aus der viertklassigen Tercera División. Den Titel gewann zum zweiten Mal der FC Barcelona. Damit qualifizierte sich der Verein aus Katalonien für den UEFA-Pokal 1986/87 und wurde Rekordsieger des Ligapokals.

Da im gleichen Zeitraum die Finalspiele der Europapokalwettbewerbe und die Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko ausgetragen wurden, war das Interesse an den Ligapokalspielen gering. Daraufhin entschied man, den Wettbewerb nach vier Jahren wieder abzuschaffen.

Erste RundeBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 1. Mai, die Rückspiele am 4. und 8. Mai 1986 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Real Oviedo 3:3
(?:? i.E)
 Racing Santander 3:0 0:3 n. V.
UB Conquense 3:5   FC Valencia 2:2 1:3
Real Valladolid 8:5   Albacete Balompié 5:1 3:4
Sestao SC 3:2   UD Las Palmas 2:0 1:2
Celta Vigo 3:4   Espanyol Barcelona 3:2 0:2
CA Osasuna 4:5   Betis Sevilla 2:2 2:3
FC Cádiz 0:1   Sporting Gijón 0:1 0:0
Real Saragossa 4:1   Hércules Alicante 2:1 2:0
Real Sociedad 4:3   Athletic Bilbao 2:1 2:2

Zweite RundeBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 11. und 14. Mai, die Rückspiele am 18. und 21. Mai 1986 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Real Oviedo 2:5  Real Sociedad 2:1 0:4
FC Valencia 6:3  Espanyol Barcelona 5:2 1:1
FC Sevilla 0:1  Sestao SC 0:0 0:1
Atlético Madrid 3:4   Real Valladolid 3:3 0:1
FC Barcelona 6:2  Real Madrid 2:2 4:0

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 11. und 25. Mai, die Rückspiele am 29. Mai 1986 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Real Sociedad 2:3   Real Saragossa 1:0 1:3
FC Valencia 2:4   Betis Sevilla 1:2 1:2
Sestao SC 3:4   Atlético Madrid 3:2 0:2
FC Barcelona 3:2   Sporting Gijón 1:0 2:2 n. V.

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 5. Juni, die Rückspiele am 8. Juni 1986 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Real Saragossa 1:4   Betis Sevilla 1:2 0:2
Atlético Madrid 1:2   FC Barcelona 0:1 1:1

FinaleBearbeiten

HinspielBearbeiten

Betis Sevilla FC Barcelona
 
11. Juni 1986 in Sevilla (Estadio Benito Villamarín)
Ergebnis: 1:0 (1:0)
Zuschauer: 33.000
Schiedsrichter: Joaquín Ramos Marcos
 


Manuel CervantesDiego, Faruk Hadžibegić, Álex, QuicoAntolín Ortega (C) , Joaquín Parra, José Ramón Romo (80. José Carlos Suárez), GabinoPerico Medina, Gabriel Calderón (46. Antonio Reyes)
Trainer: Luis del Sol
AmadorGerardo (65. Jordi Capella), Esteban Fradera, Salva, ManoloÁngel Pedraza, José Moratalla, José Vicente Sánchez (C)  (30. Francisco López López), Nayim, Josep VillarroyaEsteban Vigo
Trainer: Terry Venables (England  England)
  1:0 Gabriel Calderón (17.)
  Álex, Antolín Ortega, Antonio Reyes

RückspielBearbeiten

FC Barcelona Betis Sevilla
 
14. Juni 1986 in Barcelona (Camp Nou)
Ergebnis: 2:0 (2:0)
Zuschauer: 20.000
Schiedsrichter: Ildefonso Urízar Azpitarte
 


AmadorJosé Ramón Alexanko, Esteban Fradera, Salva, ManoloÁngel Pedraza, José Moratalla, José Vicente Sánchez (C) , Nayim (80. Josep Villarroya) – Raúl Vicente Amarilla, Esteban Vigo (77. Francisco López López)
Trainer: Terry Venables (England  England)
Manuel CervantesDiego, Faruk Hadžibegić, Álex, QuicoAntolín Ortega (C)  (68. José Carlos Suárez), Joaquín Parra, José Ramón Romo, GabinoPerico Medina, Gabriel Calderón
Trainer: Luis del Sol
  1:0 Raúl Vicente Amarilla (8.)
  2:0 José Ramón Alexanko (40., Elfm.)
  Nayim, José Vicente Sánchez   Gabriel Calderón, Antolín Ortega, Perico Medina, Quico
  Raúl Vicente Amarilla   Quico

WeblinksBearbeiten