Cobra Kai

US-amerikanische Dramedy-Serie

Cobra Kai ist eine US-amerikanische Dramedy-Serie von Jon Hurwitz und Hayden Schlossberg, die ab dem 2. Mai 2018 bei YouTube Red, dem Video-on-Demand-Dienst von YouTube, veröffentlicht wurde. Die YouTube-Originals-Serie basiert auf der Filmreihe Karate Kid von Robert Mark Kamen, speziell der Trilogie der 1980er-Jahre. Diese Serienfortsetzung setzt dabei 34 Jahre nach dem ersten Film ein, wobei als Hauptdarsteller erneut William Zabka und Ralph Macchio in ihre alten Rollen schlüpften.[1]

Fernsehserie
Deutscher TitelCobra Kai
OriginaltitelCobra Kai
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2018
Produktions-
unternehmen
Overbrook Entertainment,
Sony Pictures Television
Länge ca. 30 Minuten
Episoden 30 in 3+ Staffeln (Liste)
Genre Dramedy
Idee Josh Heald,
Jon Hurwitz,
Hayden Schlossberg
Musik Leo Birenberg,
Zach Robinson
Erstveröffentlichung 2. Mai 2018 (USA) auf YouTube Red
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
28. August 2020 auf Netflix
Besetzung
Synchronisation

Die Veröffentlichung der zweiten Staffel fand am 24. April 2019 statt. Im Mai 2019 kündigte YouTube eine dritte Staffel an.[2] 2020 wechselte die Serie zu Netflix, welches rückwirkend die ersten beiden Staffeln am 28. August 2020 übernahm und am 1. Januar 2021 die bereits abgedrehte dritte Staffel veröffentlichte.[3] Produzent Sony verhandelte mit Netflix bei der Übernahme bereits über eine vierte Staffel, die im Oktober 2020 bestätigt wurde.[4][5]

HandlungBearbeiten

34 Jahre sind seit dem Karateturnierfinale von All Valley vergangen. Johnny Lawrence steht vor den Trümmern seines Lebens. Geschieden und mit einem jugendlichen Sohn, zu dem er kaum Kontakt hat, schlägt er sich mehr schlecht als recht mit Handwerks- und Hausmeistertätigkeiten durchs Leben. Als sich eine reiche Kundin von ihm beleidigt fühlt, verliert er auch noch diese Stelle. Tatsächlich hat er die Niederlage im damaligen Finale durch den illegalen Tritt Daniel LaRussos und die folgenden Demütigungen seines damaligen Trainers nie richtig verkraftet, ernährt sich mittlerweile vor allem von Bier und abgelaufenen Lebensmitteln.

LaRusso hingegen wandelte sich zum erfolgreichen Autohändler und Leiter mehrerer Filialen. Dadurch gelangte er zu erheblichem Wohlstand und kokettiert in der Öffentlichkeit nach wie vor mit einem Karate-Image. Sorgen bereiten ihm allerdings sein desinteressierter Sohn und seine Tochter, bei der er fürchtet, sie zu einer „reichen Göre“ zu verziehen.

Abends in einem Supermarkt begegnet Johnny dem Jugendlichen Miguel, der kurz zuvor mit seiner Mutter und Großmutter in die gleiche, heruntergekommene Wohnsiedlung zog. Von einer Gruppe High-School-Mitschüler wird dieser schikaniert und verprügelt, bis Johnny schließlich einschreitet. Die Wut der Gruppe richtet sich nun auf ihn und gemeinsam attackieren sie Johnny. Mit seinen Karatefähigkeiten setzt er sich allerdings zur Wehr und streckt sie alle nieder, wird dann jedoch von der Polizei festgenommen. Miguel zeigt sich davon derart beeindruckt, dass er Johnny anschließend bittet, ihn zu unterrichten, was dieser jedoch ablehnt.

Johnny sinniert darüber, was aus ihm geworden ist, wie es soweit kommen konnte. Dann wird sein alter Pontiac vom Wagen einer Gruppe High-School-Schülerinnen demoliert, darunter auch Daniels Tochter, wie er später erfährt, die daraufhin Fahrerflucht begehen. Zu seinem Missvergnügen brachte das Abschleppunternehmen das beschädigte Auto ausgerechnet in eine von LaRussos Werkstätten. Johnny fühlte sich stets durch LaRussos Werbespots und Plakate provoziert, nun muss er seinen Wagen ausgerechnet in dessen Laden abholen. Als er versucht, dies schnell hinter sich zu bringen, wird er dort von Daniel erkannt und angesprochen. Nach vielen Jahren begegnen sich die beiden so wieder. Daniel gibt sich zwar vorgeblich freundlich, benimmt sich gegenüber Johnny aber auch herablassend und überheblich.

In Johnny reift der Wunsch zur Veränderung. Mit dem Geld, das er von seinem Stiefvater erhielt, der sich damit von allen weiteren Verpflichtungen freikaufen wollte, mietet er leerstehende Ladenräume an und eröffnet darin, in Erkenntnis, dass Karate das einzige ist, was er meisterhaft beherrscht, und aus Trotz gegenüber LaRusso das Cobra-Kai-Dojo neu, mit Miguel als seinem ersten Schüler. Zu schaffen machen ihm anfangs aber „neumodische“ Hygiene- und Sicherheitsvorschriften. Zwischen ihm und dem vaterlosen Miguel entwickelt sich eine Art Freundschaft. Dieser erklärt Johnny aktuelle Technik, Johnny wiederum bringt ihm den Rock und Metal der 80er näher. Zwar kommt es mitunter zu Reibereien zwischen beiden, aber er ermuntert Miguel vor allem zu mehr Mut, Selbstbewusstsein und Wehrhaftigkeit gegenüber seinen Häschern.

Als Daniel von der Existenz des neuen Cobra Kai erfährt, reagiert dieser mit Entsetzen. Auch, da dieses das gleiche Schlangenlogo, die gleichen schwarzen Uniformen und das gleiche Motto („Strike first, strike hard, no mercy“) nutzt. Er befürchtet, Johnny würde dort eine neue Generation an Schlägern heranzüchten. Tatsächlich wird das Dojo aber vor allem ein Anlaufpunkt für Außenseiter und Mobbingopfer, die dort auf Zusammenhalt und Kameradschaft stoßen. Johnny möchte der aktuellen „Weicheigeneration“ auf die Sprünge helfen. Zwischen Johnny und Daniel flammt die alte Rivalität wieder auf. Daniel muss aber erkennen, dass dieses Mal womöglich der Freundeskreis seiner Tochter die Rolle der Schurken innehat. Unwissend, dass es sich dabei um Johnnys Sohn handelt, nimmt er sich auch des Problemkinds Robby an, dem er die Philosophie Miyagis, seines alten, längst verstorbenen Meisters, nahe bringt.

Besetzung und SynchronisationBearbeiten

Für die Serie wurden 2020 zwei Synchronisationen erstellt. Zuerst erschien die Synchronisation durch die Interopa Film GmbH in Berlin auf Netflix, obwohl sie als zweites entstanden ist. Die Dialogregie führte Boris Tessmann. Die Dialogbücher stammen von Jordana Bauch, Martina Marx und Frank-Michael Helmke.[6] Die Synchronisation für die DVD- und Blu-ray-Veröffentlichung von Nameless Media entstand bei Legendary Units GmbH in Berlin, wo Stefanie Masnik für die Dialogregie verantwortlich war.[7] Die originalen Synchronsprecher der Filmprotagonisten wurden in beiden Fassungen der Serie nicht verpflichtet. Lediglich Ronald Nitschke, der John Kreese nur in einem seiner drei Karate-Kid-Auftritte (Karate Kid III – Die letzte Entscheidung) sprach, ist in der Netflix-Fassung wieder zu hören.

 
William Zabka bei der GalaxyCon (2019)
 
Ralph Macchio bei der GalaxyCon (2019)
Rolle Darsteller Bild Hauptrolle
(Staffel)
Nebenrolle
(Staffel)
Synchronsprecher
(Netflix)
Synchronsprecher
(DVD/BD)
Johnny Lawrence William Zabka   1.01– 0 Dennis Schmidt-Foß Patrick Giese
Daniel LaRusso Ralph Macchio   1.01– 0 Rainer Fritzsche Adam Nümm
Miguel Diaz Xolo Maridueña   1.01– 0 Julian Tennstedt Felix Strüven
Amanda LaRusso Courtney Henggeler 1.01– 0 Melanie Hinze Simone Jaeger
Samantha LaRusso Mary Mouser 1.01– 0 Jodie Blank Stefanie Masnik
Robby Keene Tanner Buchanan   1.01– 0 Flemming Stein Benno Lehmann
Eli „Hawk“ Moskowitz Jacob Bertrand   2.01– 1.01–1.10 Fabian Heinrich Sascha Werginz
Demetri Gianni Decenzo 2.01– 1.01–1.10 Hannes Maurer Fabian Bäcker
John Kreese Martin Kove   2.01– 1.10 Ronald Nitschke Sven Brieger
Tory Nichols Peyton List   2.03– Alice Bauer
Aisha Robinson Nichole Brown 1.01–2.10 Lena Rettinghaus Lisa Müller
Anthony LaRusso Griffin Santopietro 1.01–
Moon Hannah Kepple 1.01– Lea Kalbhenn Karoline Vogel
Carmen Diaz Vanessa Rubio 1–3 Daniela Hoffmann
Obdachlose Lynn Susan Gallagher 1–3 Silvia Mißbach
Shannon Keene Diora Baird   1–3 Katrin Zimmermann Ramona Rockenhausen
Brucks Bo Mitchell 1, 3 Cedric Eich
Kyler Joe Seo 1, 3 Amadeus Strobl Michael Gugel
Louie LaRusso Bret Ernst 1, 3 Tobias Müller
Sid Weinberg Edward Asner   1, 3 Uli Krohm Reinhard Scheunemann
Yasmine Annalisa Cochrane 1, 3 Laura Elßel Nathalie Thiede
Mitch Aedin Mincks 2–3 Dirk Petrick
Raymond/„Stingray“ Paul Walter Hauser   2 Leonhard Mahlich
Ali Mills Elisabeth Shue   3 Maud Ackermann
Kumiko Tamlyn Tomita   3
Chozen Toguchi Yuji Okumoto   3

Produktion und VeröffentlichungBearbeiten

Die Serie wurde erstmals am 4. August 2017 von YouTube angekündigt, mit einer ersten Staffel, bestehend aus zehn je rund halbstündigen Folgen, geschrieben und produziert von Josh Heald, Jon Hurwitz und Hayden Schlossberg, wobei Hurwitz und Schlossberg auch die Regie übernahmen. Produziert wird die Serie von Overbrook Entertainment und Sony Pictures Television.[8] William Zabka und Ralph Macchio wurden bereits bei der Ankündigung der Serie als Hauptdarsteller in ihren alten Rollen bestätigt, die übrige Besetzung wurde am 24. Oktober 2017 bekannt gegeben, darunter auch Edward Asner in einer Gastrolle als Johnnys Stiefvater.

Die Dreharbeiten zur Serie begannen im Oktober 2017 in Atlanta. Teile wurden auch in Los Angeles gedreht, dabei auch an Schauplätzen des Originalfilmes. Ab Februar 2018 veröffentlichte YouTube mehrere Teaser zur Serie, am 21. März 2018 schließlich den ersten Trailer. Bis Mitte Juni wies dieser fast 38 Millionen Aufrufe auf.[9] Die Serie zeigt auch Ausschnitte aus den Filmen der 1980er, dabei auch seinerzeit ungenutztes Material, alternative Kameraeinstellungen und Szenen mit dem 2005 verstorbenen Pat Morita.

 
Martin Kove mit Fan bei der GalaxyCon (2019)

Die Erstveröffentlichung von Cobra Kai fand am 24. April 2018 im SVA Theatre in New York statt, im Rahmen des Tribeca Film Festivals. Bei YouTube wurde die erste Staffel der Serie am 2. Mai 2018 veröffentlicht. Wie bei YouTube-Red-Serien üblich, wurden dabei alle zehn Folgen der ersten Staffel zugleich freigegeben. Am 10. Mai 2018 kündigte YouTube eine zweite Staffel an. Die Dreharbeiten sollen noch 2018 beginnen und die Staffel 2019 veröffentlicht werden. Alle Hauptdarsteller wurden dabei in ihren Rollen bestätigt, zudem auch Martin Kove in seiner alten Rolle als John Kreese, dem Cobra-Kai-Sensei der alten Karate-Kid-Filme, der bereits in der letzten Folge der ersten Staffel einen Gastauftritt absolvierte.[10][11] Weitere Gastauftritte von Darstellern des Originalfilmes von 1984 wurden absolviert von Randee Heller, als Daniels Mutter (zwei Folgen), sowie in einer Folge von Johnnys früheren Freunden und Cobra Kai-Kameraden, Tony O’Dell als Jimmy, Ron Thomas als Bobby und, in seiner letzten Rolle vor seinem Tod, Rob Garrison als Tommy. In der dritten Staffel traten Elisabeth Shue (als Ali Mills) sowie Tamlyn Tomita und Yuji Okumoto (Kumiko und Chozen aus Karate Kid II) auf. Ron Thomas und Traci Toguchi (Yuna) traten ebenfalls in der dritten Staffel auf, in der auch Dee Snider einen Gastauftritt absolvierte. Bei einem Interview mit dem YouTube-Kanal Cobra Kai Theory äußerte Sean Kanan (Mike Barnes aus Karate Kid III – Die letzte Entscheidung, schon in einer Rückblende in Staffel 3 zu sehen), er stünde mit den Produzenten der Serie in Kontakt, dürfe aber keine näheren Aussagen über eine Einbettung seiner Rolle in die Serie äußern.[12] Hilary Swank (Julie Pierce aus Karate Kid IV – Die nächste Generation) bekundete erstmals 2019 zaghaftes Interesse an einem Auftritt in der Serie.[13] Im Dezember 2020 äußerte Produzent Jon Hurwitz, die Drehbuchautoren sprächen über alle Charaktere des „Miyagi-verse“, so auch über Julie Pierce. Mögliche Einbindungen müssten aber „organisch“ wirken.[14] Laut ihm wäre die Serie mittlerweile auf fünf bis sechs Staffeln ausgelegt.[15]

YouTube bietet seinen Streamingdienst YouTube Red bisher nicht in Europa an. Nur die ersten beiden Folgen der Serie sind kostenlos bei YouTube zu sehen, dabei auch mit deutschen Untertiteln.[16] Am 18. Juni 2018 startete YouTube unter dem Namen YouTube Premium einen kostenpflichtigen Dienst, mit dem die Youtube-Red-Serien auch im deutschsprachigen Raum verfügbar sind.[17][18] Eine weitere Möglichkeit, die gesamte Serie in Europa zu sehen, gestaltete sich kostenpflichtig über Google Play. Seit dem 28. August 2020 bietet Netflix die Serie, inklusive deutscher Synchronisation, auf seinem Streamingportal an.

Unter dem Namen Cobra Kai: The Karate Kid Saga Continues erschien am 27. Oktober 2020 ein Beat ’em up-Videospiel für die PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch. Unter dem gleichen Namen veröffentlicht der US-amerikanische Verlag IDW Publishing seit 2019 eine Comicreihe.

EpisodenlisteBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
1 1 Verwahrlostes Ass Ace Degenerate 2. Mai 2018 28. Aug. 2020 Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg Josh Heald, Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg
2 2 Als Erster angreifen Strike First 2. Mai 2018 28. Aug. 2020 Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg Josh Heald, Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg
3 3 Esqueleto Esqueleto 2. Mai 2018 28. Aug. 2020 Jennifer Celotta Josh Heald, Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg
4 4 Cobra Kai stirbt nie Cobra Kai Never Dies 2. Mai 2018 28. Aug. 2020 Jennifer Celotta Jason Belleville
Idee: Josh Heald, Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg
5 5 Gegengewicht Counterbalance 2. Mai 2018 28. Aug. 2020 Josh Heald Josh Heald, Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg
6 6 Beben Quiver 2. Mai 2018 28. Aug. 2020 Josh Heald Joe Piarulli & Luan Thomas
Idee: Josh Heald, Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg,
Joe Piarulli & Luan Thomas
7 7 All Valley All Valley 2. Mai 2018 28. Aug. 2020 Steve Pink Stacey Harman
Idee: Josh Heald, Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg &
Stacey Harman
8 8 Die Häutung Molting 2. Mai 2018 28. Aug. 2020 Steve Pink Michael Jonathan Smith
Idee: Josh Heald, Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg,
Stacey Harman & Michael Jonathan Smith
9 9 Anders, aber genauso Different but Same 2. Mai 2018 28. Aug. 2020 Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg Jason Belleville
Idee: Josh Heald, Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg
10 10 Gnade Mercy 2. Mai 2018 28. Aug. 2020 Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg Josh Heald, Jon Hurwitz, & Hayden Schlossberg

Staffel 2Bearbeiten

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
11 1 Gnade, Teil II Mercy Part II 24. Apr. 2019 28. Aug. 2020 Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg Josh Heald, Jon Hurwitz, & Hayden Schlossberg
12 2 Zurück im Spiel Back in Black 24. Apr. 2019 28. Aug. 2020 Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg Josh Heald, Jon Hurwitz, & Hayden Schlossberg
13 3 Feuer und Eis Fire and Ice 24. Apr. 2019 28. Aug. 2020 Michael Grossman Stacey Harman
Idee: Josh Heald, Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg &
Stacey Harman
14 4 Der Augenblick der Wahrheit The Moment of Truth 24. Apr. 2019 28. Aug. 2020 Michael Grossman Kevin McManus & Matthew McManus
Idee: Josh Heald, Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg,
Kevin McManus & Matthew McManus
15 5 Aufs Ganze gehen All In 24. Apr. 2019 28. Aug. 2020 Josh Heald Josh Heald, Jon Hurwitz, & Hayden Schlossberg
16 6 Nimm es Dir Take a Right 24. Apr. 2019 28. Aug. 2020 Josh Heald Josh Heald, Jon Hurwitz, & Hayden Schlossberg
17 7 Zwischenspiel Lull 24. Apr. 2019 28. Aug. 2020 Jennifer Celotta Kevin McManus & Matthew McManus
Idee: Josh Heald, Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg,
Kevin McManus & Matthew McManus
18 8 Die Macht der Liebe Glory of Love 24. Apr. 2019 28. Aug. 2020 Jennifer Celotta Joe Piarulli & Luan Thomas
Idee: Josh Heald, Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg,
Joe Piarulli & Luan Thomas
19 9 Die Krake Pulpo 24. Apr. 2019 28. Aug. 2020 Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg Michael Jonathan Smith
Idee: Josh Heald, Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg &
Michael Jonathan Smith
20 10 Keine Gnade No Mercy 24. Apr. 2019 28. Aug. 2020 Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg Joe Piarulli & Luan Thomas
Idee: Josh Heald, Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg,
Joe Piarulli & Luan Thomas

Staffel 3Bearbeiten

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Regie Drehbuch
21 1 Nachspiel Aftermath Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg Josh Heald, Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg
22 2 Natur gegen Natur Nature Vs. Nurture Jon Hurwitz & Hayden Schlossberg
23 3 Jetzt werdet ihr bezahlen Now You’re Gonna Pay Lin Oeding
24 4 Der rechte Weg The Right Path Lin Oeding
25 5 Miyagi-Do Miyagi-Do Steven K. Tsuchida
26 6 Königskobra King Cobra Steven K. Tsuchida
27 7 Hindernisse Obstáculos Jennifer Celotta
28 8 Die Guten, die Bösen und die Knallharten The Good, The Bad, and the Badass Jennifer Celotta
29 9 Spür die Nacht Feel The Night Josh Heald
30 10 19. Dezember December 19 Josh Heald
Die komplette Staffel wurde am 1. Januar 2021 weltweit auf Netflix erstveröffentlicht.

RezeptionBearbeiten

Nach der Veröffentlichung wurde Cobra Kai sehr positiv aufgenommen. So hält die Serie bei Rotten Tomatoes eine Wertung von 100 %, basierend auf 32 Kritiken.[19] Marco Engelien bezeichnet Cobra Kai bei curved.de als „die beste Serie, die ihr nicht schauen werdet“[20] (bezogen auf die anfängliche Nichtverfügbarkeit in Europa). James Rolfe bezeichnet die Serie als „genial“ und sieht Johnny Lawrence, bzw. William Zabka, als den Protagonisten der Serie, wobei er lobt, dass dieser dennoch seine Ecken und Kanten besitze und somit mehr als Antiheld fungiere. Lobend hebt er zudem hervor, dass sich die Serie über zeitgenössische Thematiken, wie „Kultursensibilität“, „Gender-Equality“ und Politische Korrektheit lustig mache.[21]

AuszeichnungenBearbeiten

2018 wurde Cobra Kai als erste YouTube-Red-Serie für einen Emmy in der Kategorie „Beste Stuntkoordination für eine Comedyserie“ nominiert. Mit dieser einzigen Nominierung zeigte sich YouTube-Red-Leiterin Susanne Daniels jedoch unzufrieden, da die Serie „viel mehr verdient hätte“.[22]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten