Hauptmenü öffnen

Christian Neidhart

deutscher Fußballspieler und -trainer

Christian Neidhart (* 1. Oktober 1968 in Braunschweig) ist ein deutscher Fußballtrainer und ehemaliger -spieler. Er ist Trainer des SV Meppen.

Christian Neidhart
Personalia
Geburtstag 1. Oktober 1968
Geburtsort BraunschweigDeutschland
Größe 183 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
0000–1987 Eintracht Braunschweig
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1987–1988 Eintracht Braunschweig 1 0(0)
1988 Wacker 04 Berlin
1988–1992 VfL Osnabrück 67 (10)
1991–1992 → FC Sachsen Leipzig (Leihe) 12 0(2)
1992–1995 Flensburg 08
1995–1996 TSV Nord Harrislee
1996–1998 BV Cloppenburg
1998 Chengdu Blades
1998–1999 BV Cloppenburg 16 0(1)
1999–2000 SV Holdorf
2000–2001 SV Sparta Werlte
2001–2002 VfB Oldenburg 8 0(0)
2002–2005 Hansa Friesoythe
Stationen als Trainer
Jahre Station
2001–2002 VfB Oldenburg (Co-Trainer)
BV Cloppenburg (Co-Trainer)
2010–2011 SV Wilhelmshaven (Co-Trainer)
2011–2013 SV Wilhelmshaven
2013– SV Meppen
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

Als SpielerBearbeiten

Neidhart spielte zunächst für Eintracht Braunschweig. 1988 spielte er für ein halbes Jahr für Wacker 04 Berlin. Anschließend wechselte er zum VfL Osnabrück, wo er zwei Saisons lang Stammspieler war. Im Winter 1990/91 wurde er an den FC Sachsen Leipzig ausgeliehen. Von 1993 bis 2005 spielte er meist für verschiedene Teams in unterklassigen Ligen. Von Januar bis April 1998 spielte er in China für die Chengdu Blades.

Als Trainer und FunktionärBearbeiten

Neidhart war zunächst Co-Trainer beim VfB Oldenburg und beim BV Cloppenburg. Im Sommer 2010 wurde er Co-Trainer beim SV Wilhelmshaven. Als Wolfgang Steinbach im Sommer 2011 aus gesundheitlichen Gründen vom Cheftrainerposten zurücktrat, wurde Neidhart zum Cheftrainer befördert.

Zur Saison 2013/14 wechselte Neidhart als sportlicher Leiter zum SV Meppen und wurde Nachfolger von Rainer Persike.[1] Nach der Trennung von Cheftrainer Heiko Flottmann übernahm er im Mai 2013 für die folgende Saison zusätzlich das Traineramt beim SV Meppen. Der Verein verlängerte seinen Vertrag am 18. Dezember 2016 um zwei Jahre, das heißt vorläufig bis 2019.[2]

Christian Neidhart absolvierte nach dem Aufstieg des SV Meppen in die 3. Liga die Fußballlehrerausbildung an der Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef und erhielt am 19. März 2018 in Gravenbruch die UEFA Pro Lizenz.[3]

SonstigesBearbeiten

Christian Neidhart ist der Vater des Fußballspielers Nico Neidhart.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Uli Mentrup: Meppen: Neidhart wechselt zum Ligakonkurrenten SV Meppen: Es ist Zeit, dass sich was dreht. In: Kicker online. Olympia-Verlag GmbH, 3. Mai 2013, abgerufen am 22. Dezember 2016.
  2. Christian Neidhart setzt Zeichen - Coach verlängert um zwei Jahre. In: www.svmeppen.de. SV Meppen e.V. 1912, 18. Dezember 2016, abgerufen am 22. Dezember 2016.
  3. DFB vergibt 25 neue Fußball-Lehrer-Lizenzen. In: DFB - Deutscher Fußball-Bund e.V. (dfb.de [abgerufen am 3. April 2018]).