Hauptmenü öffnen

Castelvecchio di Rocca Barbena

italienische Gemeinde

Castelvecchio di Rocca Barbena (im Ligurischen: Castrevëgio) ist eine italienische Gemeinde mit 135 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Savona in Ligurien.

Castelvecchio di Rocca Barbena
Wappen
Castelvecchio di Rocca Barbena (Italien)
Castelvecchio di Rocca Barbena
Staat Italien
Region Ligurien
Provinz Savona (SV)
Koordinaten 44° 8′ N, 8° 7′ OKoordinaten: 44° 8′ 0″ N, 8° 7′ 0″ O
Höhe 420 m s.l.m.
Fläche 16,68 km²
Einwohner 135 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km²
Postleitzahl 17034
Vorwahl 0182
ISTAT-Nummer 009021
Volksbezeichnung Castelvecchiesi
Website www.comunecastelvecchiodirb.net
Blick auf Castelvecchio mit dem Castello dei Clavesana im Hintergrund
Blick auf Castelvecchio mit dem Castello dei Clavesana im Hintergrund

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde die aus einer mittelalterlichen Burganlage hervorgegangen ist, liegt im Val Neva an den Südhängen des Rocca Barbena (1142 Meter Höhe). Die zugehörige Siedlung Vecersio liegt hingegen in einem Nebental.

Castelvecchio gehört zu der Comunità Montana Ingauna und befindet sich circa 60 Kilometer entfernt von der Provinzhauptstadt Savona.

Nach der italienischen Klassifizierung bezüglich seismischer Aktivität wurde Castelvecchio di Rocca Barbena der Zone 3 zugeordnet. Das bedeutet, dass sich die Gemeinde in einer seismisch wenig aktiven Zone befindet[2].

KlimaBearbeiten

Die Gemeinde wird unter Klimakategorie E klassifiziert, da die Gradtagzahl einen Wert von 2324 besitzt. Das heißt, die in Italien gesetzlich geregelte Heizperiode liegt zwischen dem 15. Oktober und dem 15. April für jeweils 14 Stunden pro Tag[3].

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Castello dei ClavesanaBearbeiten

 
Das Castello dei Clavesana

Das Castello dei Clavesana wurde im Mittelalter von der Familie der Clavesana erbaut. 1672 wurde es bei der Belagerung durch genuesische Soldaten stark beschädigt. Von der restaurierten Burganlage hat man eine besonders gute Sicht über das Dorf, wie auch über das gesamte Tal.

2007 wurde der Gemeinde die Bandiera Arancione verliehen und ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d’Italia[4] (Die schönsten Orte Italiens).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Ordinanza PCM n. 3274 vom 20/03/2003
  3. Confedilizia.it (Memento des Originals vom 20. Mai 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.confedilizia.it
  4. I borghi più belli d’Italia. Borghipiubelliditalia.it, abgerufen am 25. Juli 2017 (italienisch).