Hauptmenü öffnen

Bodo Schmidt (Fußballspieler, 1967)

deutscher Fußballspieler

Bodo Schmidt (* 3. September 1967 in Preetz) ist ein deutscher Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler.

Bodo Schmidt
Personalia
Geburtstag 3. September 1967
Geburtsort PreetzDeutschland
Größe 187 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–1985 TSV Rot-Weiß Niebüll
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1985–1986 TSB Flensburg
1986–1987 TSV Rot-Weiß Niebüll
1987–1989 FC Bayern München Amat.
1989–1990 SpVgg Unterhaching 27 (0)
1991–1996 Borussia Dortmund 116 (2)
1996–1998 1. FC Köln 64 (1)
1998 SCB Preußen Köln
1998–2002 1. FC Magdeburg 70 (3)
2002–2005 Flensburg 08
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Deutschland U-16 3 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2005–2007 Flensburg 08
2007–2015 SV Frisia 03 Risum-Lindholm
2015– TSV Rot-Weiß Niebüll
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

SpielerkarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Schmidt begann in Niebüll im Kreis Nordfriesland beim ortsansässigen TSV Rot-Weiß Niebüll mit dem Fußballspielen, dem er – abgesehen von einem einjährigen Gastspiel beim TSB Flensburg – bis 1987 angehörte.

Fritz Bischoff, der ehemalige Trainer des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, verpflichtete Schmidt 1987 für die Amateurmannschaft von Bayern München. Unter Trainer Jupp Heynckes gehörte der Abwehrspieler sogar einige Male dem Kader der Profimannschaft an, kam für die Bayern aber nie in der Bundesliga zum Einsatz.

Zur Saison 1989/90 wurde er vom Zweitligaaufsteiger SpVgg Unterhaching verpflichtet, für den er 27 von 38 Punktspielen bestritt. Sein Profidebüt gab er am 29. Juli 1989 (1. Spieltag) beim 3:2-Sieg im Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg. Sein letztes Punktspiel bestritt er am 17. Mai 1990 (38. Spieltag) bei der 2:3-Niederlage im Auswärtsspiel gegen Blau-Weiß 90 Berlin; als Tabellenletzter stieg er mit der Mannschaft in die Amateur-Oberliga Bayern wieder ab.

Von 1991 bis 1996 war er für Borussia Dortmund aktiv und bestritt u. a. 116 Bundesligaspiele, in denen er zwei Tore erzielte. In seiner Bundesligapremierensaison bestritt er 13 Punktspiele und debütierte am 3. August 1991 (1. Spieltag) beim 2:2-Unentschieden im Auswärtsspiel gegen den Karlsruher SC. Sein erstes Bundesligator erzielte er am 28. August 1991 (6. Spieltag) beim 4:0-Sieg im Heimspiel gegen Dynamo Dresden mit dem Treffer zum Endstand in der 88. Minute.

Zur Saison 1996/97 wurde er vom Ligakonkurrenten 1. FC Köln verpflichtet, für den er in zwei Spielzeiten 64 von 68 Punktspielen und drei DFB-Pokalspiele absolvierte. Ende 1998 wechselte er nach einem kurzen Intermezzo beim nordrheinischen Oberligisten SCB Preußen Köln zum Regionalligisten 1. FC Magdeburg, für den er erst in der Saison 2001/02 in der Regionalliga Nord zum Einsatz kam. Mit dem Zwangsabstieg der Magdeburger am Saisonende – aus finanziellen Gründen wurde für die Folgesaison keine Lizenz erteilt – kehrte er nach Flensburg zurück, wo er bei Flensburg 08 2005 seine aktive Laufbahn beendete.

NationalmannschaftBearbeiten

Schmidt bestritt drei Länderspiele für die U-16-Nationalmannschaft.

ErfolgeBearbeiten

TrainerkarriereBearbeiten

Nach Beendigung seiner aktiven Fußballerkarriere blieb er in Flensburg und übernahm bis Saisonende 2006/07 die Cheftrainerposition des Vereins, für den er zuletzt gespielt hatte; weitere Trainerstationen folgten. 2007 betreute er den schleswig-holsteinischen Bezirksoberligisten SV Frisia 03 Risum-Lindholm die er zum Bezirkspokalsieg 2007 führte. Seit 2015 trainiert er den TSV Rot-Weiß Niebüll.

WeblinksBearbeiten