Beresnehuwate

Siedlung städtischen Typs im Mykolajiw Region, Ukraine
Beresnehuwate
Березнегувате
Wappen fehlt
Beresnehuwate (Ukraine)
Beresnehuwate
Basisdaten
Oblast: Oblast Mykolajiw
Rajon: Rajon Beresnehuwate
Höhe: 18 m
Fläche: 6,4817 km²
Einwohner: 7.778 (2014)
Bevölkerungsdichte: 1.200 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 56200
Vorwahl: +380 5168
Geographische Lage: 47° 19′ N, 32° 51′ OKoordinaten: 47° 18′ 41″ N, 32° 50′ 52″ O
KOATUU: 4821155100
Verwaltungsgliederung: 1 Siedlung städtischen Typs, 3 Dörfer
Adresse: пл. Леніна 10
56200 смт. Березнегувате
Website: http://berezneguvate.com.ua/
Statistische Informationen
Beresnehuwate (Oblast Mykolajiw)
Beresnehuwate
i1

Beresnehuwate (ukrainisch Березнегувате; russisch Березнеговатое Beresnegowatoje) ist eine Siedlung städtischen Typs in der ukrainischen Oblast Mykolajiw mit etwa 7700 Einwohnern (2014).[1] Beresnehuwate ist das administrative Zentrum des gleichnamigen Rajons.

GeographieBearbeiten

Beresnehuwate liegt im Osten der Oblast 96 km nordöstlich vom Oblastzentrum Mykolajiw am Fluss Wyssun , einem 195 km langen, rechten Nebenfluss des Inhulez. Der nächstgelegene Bahnhof ist 13 km vom Ort entfernt.

Zur Siedlungsratsgemeinde gehören, neben Beresnehuwate, die Dörfer

GeschichteBearbeiten

Das Dorf wurde in den 1780er Jahren von Kosaken gegründet. Die Ortschaft wurde am 18. August 1941 von Truppen der Wehrmacht besetzt und am 14. März 1944 von Truppen der Roten Armee befreit.[2] Seit 1959 hat Beresnehuwate den Status einer Siedlung städtischen Typs. Die ehemals jüdische Kolonie Nahartawa (Нагартава) ist heute ein Ortsviertel von Beresnehuwate.[3]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1799 1917 1959 1970 1979 1989 2001 2014
487 4.800 7.095 6.992 7.472 8.278 7.796 7.778

Quelle: 1799–1917[2] 1959–2014[1]

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

RajonBearbeiten

Beresnehuwate ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Rajons. Der Rajon Beresnehuwate hat 20.900 Einwohner und eine Fläche von 1263 km². Die Bevölkerungsdichte beträgt 17 Einwohner pro km². Im Osten grenzt der Rajon an die Oblast Cherson.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Demographie ukrainischer Städte auf pop-stat.mashke.org, abgerufen am 16. Mai 2014
  2. a b Geschichte der Städte und Dörfer der Ukraine -Beresnehuwate- auf ukrssr.ru (Memento des Originals vom 3. Mai 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ukrssr.ru (russisch)
  3. Jüdische landwirtschaftliche Kolonien im Süden der Ukraine und der Krim (Memento des Originals vom 6. Februar 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.evkol.nm.ru (russisch)