Bayerische Theaterakademie August Everding

Theaterakademie in München

Die Bayerische Theaterakademie August Everding im Prinzregententheater in München wurde 1993 von August Everding gegründet und wird ab September 2022 von Barbara Gronau geleitet. Sie ist mit acht Studiengängen und vier professionell ausgestatteten Spielstätten (Prinzregententheater, Akademietheater, Akademiestudio, Opernstudio) die größte Ausbildungsstätte für Bühnenberufe im deutschsprachigen Raum.

Studierende in der Kantine der Theaterakademie, 1998: Die Wörter an der Wand sind sinnfrei

AusbildungBearbeiten

 
Akademietheater
 
Studierende der Theaterakademie bei Übungen zum Erlangen von Körper- und Raumgefühl 1998

In diesem Lehr- und Lerntheater durchdringen sich Theorie und Praxis in den Studiengängen Schauspiel[1], Musiktheater/Operngesang[2], Musical[3], Regie[4], Dramaturgie[5], Bühnenbild und -kostüm[6], Maskenbild – Theater und Film[7] sowie Theater-, Film- und Fernsehkritik[8]. Die Studierenden schließen ihr Studium je nach Studiengang mit einem Bachelor, Master oder Diplom ab.

Kooperationspartner sind dabei die Hochschule für Musik und Theater München, die Ludwig-Maximilians-Universität München, die Akademie der Bildenden Künste München und die Hochschule für Fernsehen und Film München, an denen die Studierenden je nach Studiengang immatrikuliert sind.

Darüber hinaus gibt es Produktionspartnerschaften mit den drei Münchener Staatstheatern, dem Bayerischen Rundfunk, dem Münchner Rundfunkorchester, dem Münchener Kammerorchester, der Neuen Hofkapelle München sowie bayerischen, überregionalen und internationalen Theatern und Festspielen.

Durchschnittlich werden mit den Studierenden pro Studienjahr über 50 Produktionen erarbeitet. Eintrittskarten zu den Vorstellungen sind über den zentralen Kartenverkauf der Bayerischen Staatstheater erhältlich.

Die Theaterakademie ist mit ihrem Studiengang Schauspiel Mitglied in der Ständigen Konferenz Schauspielausbildung (SKS)[9].

Träger und FinanzierungBearbeiten

 
Prinzregententheater

Sofern das Prinzregententheater nicht für Eigenproduktionen genutzt wird, vermietet die Theaterakademie das Haus an Kooperationspartner und Münchner Konzertveranstalter. Aus dem Erlös des Vermietgeschäfts werden etwa 12 Prozent des Gesamtbudgets der Akademie finanziert. Träger der Bayerischen Theaterakademie ist der Freistaat Bayern, vertreten durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

PräsidentenBearbeiten

AbsolventenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schauspiel. Abgerufen am 23. Januar 2017.
  2. Musiktheater / Operngesang. Abgerufen am 23. Januar 2017.
  3. Musical. Abgerufen am 23. Januar 2017.
  4. Regie. Abgerufen am 23. Januar 2017.
  5. Dramaturgie. Abgerufen am 23. Januar 2017.
  6. Bühnenbild und -kostüm. Abgerufen am 23. Januar 2017.
  7. Maskenbild - Theater und Film. Abgerufen am 23. Januar 2017.
  8. Kulturkritik. Abgerufen am 23. Januar 2017.
  9. [1], SKS, Mitgliedsinstitute, www.theatertreffen.com (aufgerufen am 16. Juli 2012)
  10. Pressemitteilung vom 30. Juni 2022