Bangor International Airport

Flughafen in den Vereinigten Staaten

Der Bangor International Airport ist der Flughafen der Stadt Bangor im US-Bundesstaat Maine.

Bangor International Airport

Bangor-International-Aerial.jpg

Kenndaten
ICAO-Code KBGR
IATA-Code BGR
Koordinaten

44° 48′ 26″ N, 68° 49′ 41″ WKoordinaten: 44° 48′ 26″ N, 68° 49′ 41″ W

Höhe über MSL 59 m  (194 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 4 km westlich von Bangor
Straße I-95/I-395/US 2
Basisdaten
Eröffnung 1927[1]
Betreiber Stadt Bangor
Fläche 841[2] ha
Terminals 2
Passagiere 546.264[3] (2017)
Luftfracht 808 t[4] (2016)
Flug-
bewegungen
42.689[4] (2016)
Start- und Landebahn
15/33 3487 m × 61 m Asphalt

Lage und VerkehrsanbindungBearbeiten

Der Bangor International Airport liegt vier Kilometer westlich des Stadtzentrums von Bangor. Östlich des Flughafens verläuft die Interstate 95, südöstlich die Interstate 395 und südlich der U.S. Highway 2.[5] Der Flughafen ist nicht in den öffentlichen Personennahverkehr eingebunden.

GeschichteBearbeiten

Der regelmäßige Flugverkehr auf dem 1927 als Godfrey Field eröffneten Flugplatz begann 1931. Boston-Maine Airways, eine durch Boston and Maine Railroad und Bangor and Aroostook Railroad gegründete Fluggesellschaft, richtete eine Verbindung zwischen Bangor und Boston, mit Zwischenlandung in Portland, ein. Ab 1937 verfügte der Flugplatz über eine Befeuerung und konnte auch Nachtflüge abfertigen.

Noch vor dem Eintritt der Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg wurde der Flugplatz als Bangor Army Air Field an das United States Army Air Corps übertragen und für militärische Flüge nach Europa genutzt. 1942 wurde der Name in Dow Army Airfield und 1947, nach Gründung der United States Air Force, in Dow Air Force Base geändert. Die heutige Start- und Landebahn wurde 1958 errichtet, um den Flughafen für den Boeing B-52-Bomber nutzen zu können und war damals die längste Bahn östlich des Mississippi. Parallel zur militärischen Nutzung führte Northeast Airlines in den 1950er und 1960er Jahren Linienflüge nach Boston und New York durch.

1968 wurde die Dow Air Force Base geschlossen und im folgenden Jahr durch die Stadt Bangor als Bangor International Airport wiedereröffnet. In den 1970er und 1980er Jahren wurde der Flughafen vor allem als Zwischenlandung auf Verbindungen zwischen der amerikanischen Westküste und Zielen in Europa, Mexiko und der Karibik genutzt – während das Flugzeug aufgetankt wurde konnten die Passagiere die Einreise- und Zollkontrolle passieren. Auch Condor Flugdienst und LTU nutzten in dieser Zeit den Flughafen Bangor.

Im Golfkrieg, Irakkrieg und während des SFOR-Einsatzes kehrten mehr als eine halbe Million Soldaten über den Flughafen Bangor in die USA zurück.[1]

Ab 2005 war der Flughafen einer der Notlandeplätze für das Space Shuttle.[6]

BetriebBearbeiten

Am Bangor International Airport bestehen Linienflugverbindungen zu Zielen innerhalb der Vereinigten Staaten.[7] Da der Flughafen Bangor für Flüge aus Europa der erste erreichbare US-Flughafen ist, werden Flüge bei Terrorismus-Verdacht, medizinischen Notfällen, schlechter Witterung, technischen Zwischenfällen oder Problemen mit betrunkenen Passagieren häufig zum Flughafen Bangor umgeleitet. Aus diesem Grund wird Bangor auch bei Auslieferungsflügen von Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen aus Europa als Tankstopp angeflogen.[8]

VerkehrszahlenBearbeiten

Quelle: Bangor International Airport[4]
Quellen: Bangor International Airport[3][4]
Verkehrszahlen des Portland International Jetport 2006–2017[3][4]
Jahr Fluggastaufkommen Luftfracht (Tonnen) Flugbewegungen
(mit Militär)
2017 546.264
2016 492.671 808 42.689
2015 477.244 892 40.669
2014 489.977
2013 487.775 - -
2012 460.268 - -
2011 429.469 - -
2010 386.799 - -
2009 372.220 - -
2008 351.807 - -
2007 397.865 - -
2006 415.005 - -
2005 480.605 - -

Verkehrsreichste StreckenBearbeiten

Verkehrsreichste nationale Strecken ab Bangor (2017)[9][7]
Rang Stadt Passagiere Fluggesellschaft
01 Philadelphia, Pennsylvania 65.220 American
02 New York–LaGuardia, New York 49.750 Delta
03 Washington–National, Washington, D.C. 43.400 American
04 St. Petersburg, Florida 27.030 Allegiant
05 New York–JFK, New York 24.890 Delta
06 Orlando–Sanford, Florida 20.290 Allegiant
07 Newark, New Jersey 19.350 United
08 Chicago–O’Hare, Illinois 18.350 United
09 Charlotte, North Carolina 00.680 American
10 Pittsburgh, Pennsylvania 00.170 k. A.

Der Flughafen in der LiteraturBearbeiten

Der Bangor International Airport ist der Haupthandlungsort von Stephen Kings Novelle Langoliers.

WeblinksBearbeiten

Commons: Bangor International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b History. FlyBangor.com, abgerufen am 5. September 2018 (englisch).
  2. AirportIQ 5010: Bangor International. GCR1.com, abgerufen am 20. Dezember 2017 (englisch).
  3. a b c Contrails. FlyBangor.com, abgerufen am 5. September 2018 (englisch).
  4. a b c d e Airport Information. FlyBangor.com, abgerufen am 5. September 2018 (englisch).
  5. Driving Directions. FlyBangor.com, abgerufen am 5. September 2018 (englisch).
  6. Sam Savage: NASA Puts BIA on Shuttle Landing List. Red Orbit, 9. August 2005 (englisch).
  7. a b Airlines. FlyBangor.com, abgerufen am 5. September 2018 (englisch).
  8. Maine airport plays key role for no-fly diverted flights USA Today, 20. Mai 2005 (englisch).
  9. Bangor, ME: Bangor International (BGR). Transtats.BTS.gov, abgerufen am 5. September 2018 (englisch).