Hauptmenü öffnen

Anthony G. Brown

US-amerikanischer Politiker
Anthony G. Brown (2017)

Anthony Gregory Brown (* 21. November 1961 in Huntington, New York) ist ein US-amerikanischer Politiker. Von 2007 bis 2015 war er Vizegouverneur des Bundesstaates Maryland. Im Jahr 2016 wurde er in das US-Repräsentantenhaus gewählt, dem er seit dem 3. Januar 2017 angehört.

WerdegangBearbeiten

Anthony Brown besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat. Im Jahr 1979 absolvierte er die Huntington High School. Danach war er für kurze Zeit an der United States Military Academy in West Point, wechselte dann aber an die Harvard University, wo er bis 1982 verblieb. In einem weiteren Studiengang studierte er dort, bereits als Offizier, bis 1992 Jura. Seit 1984 diente er in der US Army. Er schrieb sich beim Reserve Officer Training Corps ein und wurde zum Offizier ausgebildet. Bis heute gehört er der Reserve der Armee an, in der er den Rang eines Obersts bekleidet. Während seiner aktiven Zeit (bis 1994) stieg er bis zum Hauptmann auf. Er war zunächst Hubschrauberpilot und später Militäranwalt. 2004 wurde er reaktiviert und für einige Monate im Irak eingesetzt. Für seine verschiedenen militärischen Leistungen wurde er mit mehreren Orden ausgezeichnet, darunter der Bronze Star, die Legion of Merit, die Meritorious Service Medal, die Army Commendation Medal, die Army Achievement Medal und die Iraq Campaign Medal. Hauptberuflich praktizierte er zwischen 1994 und 2007 als Rechtsanwalt. Politisch schloss er sich der Demokratischen Partei an. Von 1999 bis 2006 saß er im Abgeordnetenhaus von Maryland.

2006 wurde Brown an der Seite von Martin O’Malley zum Vizegouverneur von Maryland gewählt. Dieses Amt bekleidete er nach einer Wiederwahl bis Anfang 2015. Dabei war er Stellvertreter des Gouverneurs und Mitglied zahlreicher Organisationen und Vereinigungen. Eine seiner ihm vom Gouverneur übertragenen Aufgaben war die Überwachung der Schließung von Militärbasen in Maryland unter Berücksichtigung der ökonomischen Folgen für seinen Staat. Er setzte sich auch für eine Verbesserung des Bildungssystems ein. Da die Verfassung O’Malley durch eine Amtszeitbeschränkung eine erneute Kandidatur verbot, trat Brown bei der Gouverneurswahl im November 2014 für das Amt an. Er verlor die Wahl gegen den Republikaner Lawrence J. Hogan überraschend. Am 21. Januar 2015 schied Brown aus dem Amt des Vizegouverneurs, in das ihn der Republikaner Boyd Rutherford folgte.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2016 wurde Brown als Kandidat seiner Partei im 4. Wahlbezirk des Staates Maryland in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2017 die Nachfolge von Donna Edwards antrat.

QuellenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Anthony G. Brown – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien