Ansan (Gers)

französische Gemeinde

Ansan (gaskognisch gleicher Name) ist eine französische Gemeinde mit 78 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Gers in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Auch und zum Gemeindeverband Coteaux Arrats Gimone. Seine Bewohner nennen sich Ansannais/Ansannaises.

Ansan
Ansan (Frankreich)
Ansan
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Auch
Kanton Auch-2
Gemeindeverband Coteaux Arrats Gimone
Koordinaten 43° 41′ N, 0° 47′ OKoordinaten: 43° 41′ N, 0° 47′ O
Höhe 138–212 m
Fläche 7,76 km2
Einwohner 78 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km2
Postleitzahl 32270
INSEE-Code

GeografieBearbeiten

Ansan liegt rund 16 Kilometer nordöstlich der Stadt Auch im Osten des Départements Gers. Die Gemeinde besteht aus dem Dorf Ansan, wenigen Häusergruppen sowie Einzelgehöften. Der Arrats durchquert die Gemeinde und bildet teilweise eine natürliche Gemeindegrenze. Verkehrstechnisch liegt die Gemeinde an der D172 wenige Kilometer nördlich der N124.

GeschichteBearbeiten

Im frühen Mittelalter lag der Ort in der Grafschaft Fezensac. Später dann innerhalb der Grafschaft Haut-Armagnac, die ein Teil der Provinz Gascogne war. Ansan in seiner heutigen Art entstand als befestigter Ort (Castelnau) neben einer Festung. Die Gemeinde gehörte von 1793 bis 1801 zum District Auch. Zudem lag Ansan von 1793 bis 2015 innerhalb des Kantons Gimont. Die Gemeinde ist seit 1801 dem Arrondissement Auch zugeteilt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1793 1821 1911 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 315 373 212 171 134 118 101 80 68 63 90 83
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[1]Bearbeiten

  • Dorfkirche Saint-Lizier
  • Denkmal für die Gefallenen[2]
  • mehrere Wegkreuze und eine Madonnenstatue

WeblinksBearbeiten

 Commons: Ansan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde
  2. Denkmal für die Gefallenen