Hauptmenü öffnen

Andrew Osagie (Andrew Ifeanyichukwu Osagie; * 19. Februar 1988 in Harlow) ist ein britischer Mittelstreckenläufer, der sich auf die 800-Meter-Distanz spezialisiert hat.

2010 erreichte er bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften in Doha und für England startend bei den Commonwealth Games in Neu-Delhi das Halbfinale.

Im Jahr darauf wurde er Vierter bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 2011 in Paris und gelangte bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Daegu ins Halbfinale.

2012 gewann er Bronze bei den Hallen-WM in Istanbul und wurde Achter bei den Olympischen Spielen in London.

Bei den WM 2013 in Moskau kam er auf den fünften Platz.

2014 holte er bei den Hallen-WM in Sopot erneut Bronze. Bei den Commonwealth Games in Glasgow wurde er im Vorlauf disqualifiziert, und bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Zürich kam er nicht über die erste Runde hinaus.

2011 sowie 2012 wurde er Britischer Meister und 2010 Britischer Hallenmeister.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

  • 800 m: 1:43,77 min, 9. August 2012, London
  • 1000 m (Halle): 2:18,56 min, 19. Februar 2011, Birmingham

WeblinksBearbeiten