Hauptmenü öffnen

Alex Grant (Eishockeyspieler)

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Alex Grant Eishockeyspieler
Grant im Trikot der Wilkes-Barre/Scranton Penguins (2012)

Grant im Trikot der Wilkes-Barre/Scranton Penguins (2012)

Geburtsdatum 20. Januar 1989
Geburtsort Antigonish, Nova Scotia, Kanada
Größe 193 cm
Gewicht 93 kg
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 2007, 4. Runde, 118. Position
Pittsburgh Penguins
Karrierestationen
2004–2005 Antigonish Bulldogs
2005–2008 Saint John Sea Dogs
2008–2009 Shawinigan Cataractes
2009–2011 Wheeling Nailers
2010–2013 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
2013–2014 Norfolk Admirals
Anaheim Ducks
2014–2015 Binghamton Senators
2015–2016 Arizona Coyotes
Springfield Falcons
2016–2017 Providence Bruins
2017–2018 Iowa Wild
seit 2018 Jokerit

Alex Grant (* 20. Januar 1989 in Antigonish, Nova Scotia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2018 bei den Jokerit in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

KarriereBearbeiten

JugendBearbeiten

Alex Grant begann in seiner Geburtsstadt Antigonish bei den ortsansässigen Antigonish Bulldogs mit dem Eishockeyspielen. Im Sommer 2005 wechselte er zu den Saint John Sea Dogs in die Ligue de hockey junior majeur du Québec (LHJMQ), nachdem er im entsprechenden LHJMQ Entry Draft 2005 an erster Stelle ausgewählt worden war.[1] Bei den Sea Dogs fasste der Verteidiger schnell Fuß und wies bereits in seiner zweiten Saison eine Statistik von 12 Toren und 20 Assists in 68 Spielen auf. Darauf folgte der NHL Entry Draft 2007, bei dem er von den Pittsburgh Penguins an 118. Position ausgewählt wurde. Vorerst verblieb er jedoch bei den Sea Dogs, bei denen er sich in der Folgesaison 2007/08 nochmals steigerte und auf 48 Scorerpunkte in 70 Spielen kam; zudem erreichte er mit der Mannschaft das Play-off-Halbfinale, schied dort jedoch mit einem Sweep gegen die Huskies de Rouyn-Noranda aus.

Während der Saison 2008/09 wurde er (gemeinsam mit einem Fünftrundendraftpick) von den Sea Dogs zu den ebenfalls in der LHJMQ spielenden Shawinigan Cataractes transferiert; im Gegenzug erhielten die Sea Dogs Danick Gauthier, einen Erst- sowie einen Zweitrundendraftpick.[1] Mit den Cataractes erreichte er in dieser Spielzeit das Finale um den Coupe du Président, musste sich dort jedoch knapp mit 3:4 den Drummondville Voltigeurs geschlagen geben. Im Anschluss war er alt genug, einen Entry Level Contract bei den Penguins zu unterschreiben und begann die Saison bei deren Farmteam, den Wheeling Nailers, in der ECHL. Im Laufe der Spielzeit stand er auch für das AHL-Farmteam der Penguins, die Wilkes-Barre/Scranton Penguins, auf dem Eis. Auch in der Saison 2010/11 pendelte er zwischen AHL und ECHL, wobei er aufgrund einer Handgelenksverletzung einen Großteil der Spielzeit pausieren musste.[2]

Nach seiner Verletzung wurde er zu einem Schlüsselspieler in der AHL, wobei er in 61 Einsätzen auf 10 Tore und 27 Vorlagen kam. Die Penguins nahmen dies zum Anlass, seinen Vertrag im Sommer 2012 um ein weiteres Jahr zu verlängern.[2]

Stete WechselBearbeiten

Allerdings folgte in der gesamten Saison 2012/13 kein einziger NHL-Einsatz für Grant, sodass die Penguins ihn im Juni 2013 im Tausch für Harry Zolnierczyk an die Anaheim Ducks abgaben.[3] Bei den Ducks unterzeichnete er einen Einjahresvertrag und spielt fortan für die Norfolk Admirals in der AHL.[4] Im November folgte für Grant die erste Berufung in den NHL-Kader der Ducks[5], der er bei seinem NHL-Debüt am 30. November 2013 gegen die San Jose Sharks direkt sein erstes NHL-Tor folgen ließ.[6]

Im März 2014 wurde er im Tausch für André Petersson zu den Ottawa Senators transferiert, wobei er vorerst bei deren Farmteam, den Binghamton Senators, unter Vertrag stand.[7] Nachdem er bis zum Ende der Saison 2014/15 ausschließlich in der AHL zum Einsatz gekommen war, schloss er sich als Free Agent den Arizona Coyotes an und spielte dort hauptsächlich für die Springfield Falcons in der AHL. Ebenfalls als Free Agent unterzeichnete Grant im Juli 2016 einen neuen Einjahresvertrag bei den Boston Bruins, ebenso wie im Jahr darauf bei den Minnesota Wild.

Im Sommer 2018 entschloss sich Grant erstmals zu einem Wechsel nach Europa, indem er einen Vertrag bei den Jokerit in der Kontinentalen Hockey-Liga (KHL) unterzeichnete.

InternationalBearbeiten

Auf internationaler Ebene stand Grant bei den World U-17 Hockey Challenges 2005 und 2006 sowie für Kanadas U18-Juniorenmannschaft bei der U18-Weltmeisterschaft auf dem Eis.

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2004/05 Antigonish Bulldogs MJAHL 50 7 9 16 36 3 1 1 2 2
2005/06 Saint John Sea Dogs LHJMQ 47 4 9 13 –33 58
2006/07 Saint John Sea Dogs LHJMQ 68 12 20 32 –32 108
2007/08 Saint John Sea Dogs LHJMQ 70 15 33 48 +17 96 14 3 11 14 –1 12
2008/09 Saint John Sea Dogs LHJMQ 37 9 22 31 –7 51
2008/09 Shawinigan Cataractes LHJMQ 23 4 15 19 +10 11 21 4 5 9 –1 18
2009/10 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 14 3 2 5 +8 28 2 0 0 0 –2 0
2009/10 Wheeling Nailers ECHL 40 7 20 27 +4 36
2010/11 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 4 0 0 0 +2 0
2010/11 Wheeling Nailers ECHL 14 3 2 5 –2 6 17 2 0 2 ±0 13
2011/12 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 61 10 27 37 +5 73 12 2 5 7 +1 13
2012/13 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 46 4 16 20 –7 73 13 2 2 4 –4 27
2013/14 Norfolk Admirals AHL 52 7 20 27 +2 46
2013/14 Anaheim Ducks NHL 2 2 0 2 +3 2
2013/14 Binghamton Senators AHL 19 2 9 10 +1 6 4 0 0 0 –3 10
2014/15 Binghamton Senators AHL 58 6 27 33 –17 57
2015/16 Springfield Falcons AHL 69 11 31 42 –34 57
2015/16 Arizona Coyotes NHL 5 0 0 0 –2 7
2016/17 Providence Bruins AHL 70 17 32 49 +8 36 17 2 6 8 –2 12
2017/18 Iowa Wild AHL 73 13 23 36 –6 79
2018/19 Jokerit KHL 57 13 23 36 +9 52 5 0 0 0 −4 4
2019/20 Jokerit KHL
LHJMQ gesamt 245 44 99 143 –45 324 35 7 16 23 –2 30
ECHL gesamt 54 10 22 32 +2 42 17 2 0 2 ±0 13
AHL gesamt 466 73 186 259 –38 455 48 6 13 19 –10 62
NHL gesamt 7 2 0 2 +1 9
KHL gesamt 57 13 23 36 +9 52 5 0 0 0 −4 4

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/− SM
2005 Canada Atlantic WHC   6 0 1 1 2
2006 Canada Atlantic WHC 6. Platz 5 1 2 3 2
2007 Kanada U18-WM 4. Platz 6 0 0 0 ±0 0
Junioren gesamt 17 1 4 5 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b oursportscentral.com: „Sea Dogs Trade Alex Grant To Shawinigan Cataractes“ (englisch, 5. Januar 2009, abgerufen am 6. Dezember 2013)
  2. a b Alex Grant auf hockeysfuture.com (englisch, abgerufen am 6. Dezember 2013)
  3. nhl.com: „Ducks Acquire Defenseman Grant From Pittsburgh In Exchange For Left Wing Zolnierczyk“ (englisch, 24. Juni 2013, abgerufen am 6. Dezember 2013)
  4. nhl.com: „Ducks Sign Defenseman Grant to One-Year Contract“ (englisch, 10. Juli 2013, abgerufen am 6. Dezember 2013)
  5. nhl.com: „Ducks Recall Defenseman Grant from Norfolk (AHL)“ (englisch, 29. November 2013, abgerufen am 6. Dezember 2013)
  6. nhl.com: „Previous Game: Late Rally Falls Short in 4-3 Shootout Loss“ (englisch, 30. November 2013, abgerufen am 6. Dezember 2013)
  7. senators.nhl.com: „Alex Grant on being acquired by Ottawa, joining Binghamton“ (englisch, 12. März 2014, abgerufen am 28. April 2014)