Aias Aosman

deutsch-syrischer Fußballspieler

Aias Aosman (* 21. Oktober 1994 in Qamischli, Syrien[1]) ist ein syrisch-deutscher Fußballspieler, der seit Sommer 2019 bei Adana Demirspor in der Türkei unter Vertrag steht.

Aias Aosman
Aosman, Aios Dresden 17-18 WP.jpg
Aias Aosman (2017)
Personalia
Geburtstag 21. Oktober 1994
Geburtsort QamischliSyrien
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2008 TuS Minderheide 1895
2008–2009 Arminia Bielefeld
2009 VfL Osnabrück
2010–2011 FC Preußen Espelkamp
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011 SC Wiedenbrück 2000 19 0(6)
2012–2013 1. FC Köln II 41 0(5)
2013 SSV Jahn Regensburg II 3 0(2)
2013–2015 SSV Jahn Regensburg 67 (15)
2015–2019 Dynamo Dresden 99 (13)
2019– Adana Demirspor 4 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2018– Syrien 06 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 27. Oktober 2019

KarriereBearbeiten

Aosman begann beim TuS Minderheide 1895 mit dem Fußballspielen. Im Sommer 2008 wechselte er in die Jugendabteilung von Arminia Bielefeld, wo er für eine Spielzeit in der U16-Westfalenliga zum Einsatz kam. In der Saison 2009/10 war er ein halbes Jahr lang für VfL Osnabrück in der U17-Bundesliga aktiv. Im Januar 2010 schloss er sich dem FC Preußen Espelkamp an, für den er eineinhalb Spielzeiten in der U19-Westfalenliga auflief.[2]

Im Sommer 2011 schaffte Aosman mit seinem Wechsel zum Regionalligisten SC Wiedenbrück 2000 den Übergang in den Herrenbereich. Bereits nach einem halben Jahr wechselte er zur Rückrunde 2011/12 innerhalb der Regionalliga West zur zweiten Mannschaft des 1. FC Köln.[3] In der Saison 2012/13 avancierte er dort zum Stammspieler. Im Juli 2013 ging er ablösefrei zum Drittligisten SSV Jahn Regensburg, bei dem er einen Zweijahresvertrag unterschrieb.[4] Am 7. Juli 2015 unterzeichnete Aosmann einen Vertrag beim Ligakonkurrenten Dynamo Dresden.[5] Sein erstes Pflichtspiel für Dynamo absolvierte er am ersten Spieltag beim 4:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart II, bei dem er auch sein erstes Tor erzielte.[6]

Im Juni 2018 wurde Aosman erstmals zu einem Lehrgang der syrischen Nationalmannschaft eingeladen.[7] Daraufhin gab er am 6. September 2018 sein Länderspieldebüt, als er beim 1:1-Unentschieden im Freundschaftsspiel gegen Usbekistan in der 83. Spielminute eingewechselt wurde.[8]

ErfolgeBearbeiten

SonstigesBearbeiten

Aosman wanderte als Kind mit seinen Eltern aus Syrien nach Deutschland aus. Die Familie ließ sich in Minden nieder.[2] Da für ihn keine Geburtsurkunde auffindbar gewesen war, wurde beim Asylantrag der 1. Januar 1993 als Geburtsdatum festgelegt. Im Februar 2017 konnte die Geburtsurkunde ausfindig gemacht werden, die den 21. Oktober 1994 als Aosmans Geburtsdatum ausweist.[1]

WeblinksBearbeiten

 Commons: Aias Aosman – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Plötzlich 22! Dresdens Aosman zwei Jahre jünger. In: kicker.de. 24. Februar 2017, abgerufen am 24. Februar 2017.
  2. a b Mindener Aias Aosman stark im Dynamo-Mittelfeld. In: hallo-minden.de. 15. Oktober 2015, abgerufen am 15. Oktober 2015.
  3. Rasanter Aufstieg soll in der Bundesliga fortgesetzt werden: Aias Aosman steht beim 1. FC Köln an der Schwelle zur Bundesliga. In: nw.de. 10. März 2012, abgerufen am 10. März 2012.
  4. SSV Jahn verpflichtet Aosman. (Nicht mehr online verfügbar.) In: ssv-jahn.de. 12. Juli 2013, archiviert vom Original am 24. September 2015; abgerufen am 23. März 2019.
  5. Dynamo verpflichtet Aias Aosman. In: dynamo-dresden.de. 7. Juli 2015, abgerufen am 7. Juli 2015.
  6. Dynamo Dresden – VfB Stuttgart II 4:1 (2:0). 3. Liga, Saison 2015/16, 1.Spieltag. In: weltfussball.de. 25. Juli 2015, abgerufen am 25. Juli 2015.
  7. Stange hat ihn eingeladen: Aosman kickt bald für Syrien. In: bild.de. 2. Mai 2018, abgerufen am 2. Mai 2018.
  8. Usbekistan – Syrien 1:1 (0:0). Nationalmannschaft, Saison 2018/19, Freundschaftsspiel. In: weltfussball.de. 6. September 2018, abgerufen am 6. September 2018.