Neue Westfälische

regionale Tageszeitung

Die Neue Westfälische (Abkürzung NW) ist eine regionale Tageszeitung für den Raum Ostwestfalen-Lippe. Das Blatt wird vom Bielefelder Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG verlegt. Alleinige Eigentümerin ist die Presse-Druck GmbH, die zu 100 Prozent der SPD-Medienholding Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft gehört.[2][3] Die Neue Westfälische ist das fünftgrößte Medienhaus in Nordrhein-Westfalen[4] und die auflagenstärkste Zeitung in Ostwestfalen-Lippe. Die verkaufte Auflage beträgt 181.481 Exemplare, ein Minus von 30,9 Prozent seit 1998.[5]

Neue Westfälische
Logo
Beschreibung Abonnement-Tageszeitung
Verlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG
Erstausgabe 1967
Erscheinungsweise werktäglich
Verkaufte Auflage 181.481[1] Exemplare
(IVW 2/2022, Mo–Sa)
Chefredakteur Thomas Seim
Geschäftsführer Klaus Schrotthofer
Weblink www.nw.de
ZDB 2380969-3

GeschichteBearbeiten

Aus den Öffentlichen Anzeigen des Distriktes Bielefeld, gegründet 1811, entstand am 3. Juli 1967 durch Fusion der Westfälischen Zeitung mit der zur DDVG gehörenden Freien Presse die Neue Westfälische. Die Neue Westfälische steht ebenfalls in der Tradition der Zeitung Volkswacht, die von 1830 bis 1933 in Bielefeld erschien.[6] Bei der Freien Presse haben unter anderem. die WDR-Journalisten und -Intendanten Friedrich Nowottny und Fritz Pleitgen wie auch der Programmdirektor Hörfunk und Fernsehen beim NDR, Jürgen Kellermeier, ihre journalistische Ausbildung gemacht und anschließend als Redakteure in den Ressorts Politik/Nachrichten und Wirtschaft als Redakteure gearbeitet. Die DDVG übernahm zum 1. Januar 2016 den rund 43 Prozent umfassenden Anteil der J.D. Küster Nachfahren Verwaltungsgesellschaft mbH, deren Geschäftsführer Wolfgang Kaeller († 21. März 2017) war, und ist seitdem alleinige Eigentümerin.[7]

Seit 2006 war die Neue Westfälische an dem regionalen Postzusteller Regio Brieflogistik beteiligt. Dabei wurde zur Briefzustellung die Logistik der Neuen Westfälischen genutzt. Ende 2011 beendete die Neue Westfälische das Engagement in diesem Bereich.[8]

Seit den 2010er-Jahren wurden auf unterschiedlichen Feldern Kooperationen mit anderen Regionalzeitungsverlagen geschlossen. 2012 gründete die NW gemeinsam mit der Neuen Osnabrücker Zeitung, mit der bereits bei der Bestückung des Motor- und Reiseressorts zusammengearbeitet wurde, eine Agentur für multimediale Inhalte.[9] Seit Oktober 2015 wird die Neue Westfälische vom RedaktionsNetzwerk Deutschland der Verlagsgesellschaft Madsack mit überregionalen Inhalten beliefert.[10] Für die Produktion des Mantelteils ist seit Anfang 2020 die Gemeinschaftsredaktion der ostwestfälisch-lippischen Verlage zuständig, an der neben der NW auch die Lippische Landes-Zeitung und das Mindener Tageblatt beteiligt sind.[11] Bereits seit 2019 tauscht die Neue Westfälische Lokalsport-Inhalte mit ihrem größten Konkurrenten, dem Westfalen-Blatt, aus.[12]

Die Zeitung wurde bis zum 31. Mai 2021 von der eigenen Tochterfirma Küster-Pressedruck GmbH & Co. KG gedruckt. Seit dem 1. Juni 2021 wird sie nach deren Schließung[13] in Osnabrück und im Kreis Schaumburg gedruckt.

 
PKW mit Werbung für die NW in Bünde

Informationen werden neben der gedruckten Zeitung auch über die Kommunikationswege Internet mit dem eigenen Online-Auftritt nw.de sowie dem e-Paper oder Beteiligungen an den Lokalradios in Ostwestfalen-Lippe (Radio Bielefeld, Radio Hochstift, Radio Gütersloh, Radio Herford, Radio Lippe, Radio Westfalica) vermittelt. Servicecenter für die Lokalradios ist die Produktionsgesellschaft audio media service (ams), an der die Neue Westfälische Anteile hält. Darüber hinaus hält die Neue Westfälische Anteile an der Pressefunk Nordrhein-Westfalen GmbH & Co. KG, die mehrheitliche Gesellschafterin von Radio NRW ist.

Die Zeitungen können im Original und als Microfiche beim Stadtarchiv Gütersloh eingesehen werden.

ReichweiteBearbeiten

 
Schaukasten der NW-Spenge

Print-AuflageBearbeiten

Die Neue Westfälische hat wie die meisten deutschen Tageszeitungen in den vergangenen Jahren an Auflage eingebüßt. Die verkaufte Auflage ist in den vergangenen 10 Jahren um durchschnittlich 2,5 % pro Jahr gesunken. Im vergangenen Jahr hat sie um 2 % abgenommen.[14] Sie beträgt gegenwärtig 181.481 Exemplare.[15] Der Anteil der Abonnements an der verkauften Auflage liegt bei 87,3 Prozent.

Entwicklung der verkauften Auflage[16]

Entwicklung der Abonnentenzahlen[17]

Online-ReichweiteBearbeiten

Die Aufrufzahlen der Website nw.de sind seit 2015 mit zwei Ausnahmen von Jahr zu Jahr gewachsen. Von 2016 bis 2017 ging die Reichweite minimal zurück, 2021 blieb unter dem Niveau des Vorjahres, weil die Reichweite im Frühjahr 2020 mit Beginn der Corona-Pandemie auf ein Rekordniveau anstieg. Die genauen Zahlen in der Übersicht (ohne Aufrufe über die App):[18]

Jahr Page Impressions
2015 110.632.406
2016 112.455.164
2017 112.395.210
2018 126.521.428
2019 155.186.537
2020 183.461.456
2021 133.880.866

VerbreitungsgebietBearbeiten

 
NW-Lokalredaktion in Warburg, im ehem. Gebäude der Landeszentralbank

Die NW erscheint in folgenden Lokalausgaben:[19]

Lokalausgabe Verbreitungsgebiet Verkaufte Auflage Redaktionsleitung[20] Weitere Tageszeitungen am Ort Bemerkung
Bad Oeynhausener Kurier / Löhner Nachrichten Bad Oeynhausen, Löhne 12.142 Thorsten Gödecker (Bad Oeynhausen), Dirk Windmöller (Löhne) Westfalen-Blatt
Bielefelder Tageblatt Bielefeld, Leopoldshöhe, Oerlinghausen, Schloß Holte-Stukenbrock 47.927 Andrea Rolfes Westfalen-Blatt (nur in Bielefeld und Schloß Holte-Stuckenbrock), Die Glocke (nur in Schloß Holte-Stuckenbrock)
Bünder Tageblatt Bünde, Kirchlengern, Rödinghausen 10.300 Westfalen-Blatt
Gütersloher Zeitung Gütersloh, Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz, Langenberg, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Verl 16.616 Jeanette Salzmann Die Glocke, Westfalen-Blatt
Haller Kreisblatt Borgholzhausen, Halle (Westf.), Steinhagen, Versmold, Werther (Westf.) 10.281 Nicole Donath Westfalen-Blatt
Herforder Kreisanzeiger Enger, Herford, Hiddenhausen, Spenge, Vlotho 11.299 Christina Römer (Herford), Ekkehard Wind (Enger-Spenge) Westfalen-Blatt
Kreiszeitung für Höxter und Warburg Bad Driburg, Beverungen, Borgentreich, Brakel, Höxter, Marienmünster, Nieheim, Steinheim, Warburg, Willebadessen 11.941 (Auflage inkl. Paderborner Kreiszeitung) Simone Flörke (Höxter), Dieter Scholz (Warburg) Westfalen-Blatt
Lippische Landes-Zeitung Augustdorf, Bad Salzuflen, Barntrup, Blomberg, Detmold, Dörentrup, Extertal, Horn-Bad Meinberg, Kalletal, Lage, Lemgo, Lügde, Schieder-Schwalenberg, Schlangen 33.647 Dirk Baldus (Chefredakteur) Westfalen-Blatt (nur in Bad Salzuflen, Kalletal und Schlangen) Kopfblatt
Mindener Tageblatt Hille, Minden, Petershagen, Porta Westfalica 27.348 Benjamin Piel (Chefredakteur) Einzeitungskreis Kopfblatt
Paderborner Kreiszeitung Altenbeken, Bad Lippspringe, Borchen, Büren, Delbrück, Hövelhof, Lichtenau, Paderborn, Salzkotten, Bad Wünnenberg 11.941 (Auflage inkl. Kreiszeitung für Höxter und Warburg) Viktoria Bartsch Westfalen-Blatt
Zeitung für das Lübbecker Land Espelkamp, Hüllhorst, Lübbecke, Preußisch Oldendorf, Rahden, Stemwede 8.608 Frank Hartmann Westfalen-Blatt

ChefredakteureBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

KritikBearbeiten

Der Deutsche Presserat sprach wegen Verstößen gegen den Pressekodex mehrere Rügen gegen die Neue Westfälische aus:[29]

  • 2001, Verstoß gegen die Ziffern 9 (Schutz der Ehre) und 12 (Diskriminierungen): Die Neue Westfälische stellte im Rahmen einer Gerichtsberichterstattung über ein Gewaltverbrechen heraus, dass sich der Angeklagte kurz zuvor den Zeugen Jehovas zugewandt hatte. Nach einer Beschwerde des Präsidiumssprechers dieser Religionsgemeinschaft entschied der Presserat, dass diese Information „zum Verständnis des berichteten Vorgangs nicht beiträgt“, jedoch geeignet sei, die Vorurteile gegen die Zeugen Jehovas zu schüren.
  • 2004, Verstoß gegen Ziffer 7 (Trennung von Werbung und Redaktion): Gerügt wurde, dass die Neue Westfälische einen Presseartikel eines Motorrad-Herstellers mit positiven Bewertungen des Fahrzeugs veröffentlichte, ohne die Quelle deutlich zu machen, so dass ein Fall von Schleichwerbung vorliege. Die Chefredaktion räumte einen Fehler ein.
  • 2007, Verstoß gegen Ziffer 7: Der Presserat rügte die Berichterstattung über die Einführung einer Bio-Pizza von Dr. Oetker als Schleichwerbung, weil das Produkt „sehr ausführlich und sehr positiv“ beschrieben worden sei.
  • 2007, Verstoß gegen Ziffer 7: Ein ganzseitiges Anzeigenkollektiv, so bemängelte der Presserat, hätte deutlicher als Werbung gekennzeichnet werden müssen.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Neue Westfälische – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gesamte Zeitungsgruppe Neue Westfälische
  2. Neue Westfälische: DDVG wird Alleineigentümer, Druckerei J.D. Küster scheidet als Mitgesellschafter aus, abgerufen am 15. Dezember 2015
  3. Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH, Geschäftsbericht 2018, S. 8., abgerufen am 5. August 2020
  4. Vielfaltsbericht NRW 2020. Zeitungsmarkt: Struktur und Entwicklung 2016 - 2020. (pdf) Landesanstalt für Medien NRW, abgerufen am 16. Juli 2022.
  5. laut IVW (Details auf ivw.de)
  6. Bernd J. Wagner: Sprachrohr der Arbeiterklasse. Neuen Westfälischen. 31. Juli 2010. Abgerufen am 10. Oktober 2010.
  7. Neue Westfälische 24. Februar 2014: Klaus Schrotthofer neuer Geschäftsführer bei der Mediengruppe Neue Westfälische (Memento vom 28. Februar 2014 im Internet Archive)
  8. Bericht in der Neuen Westfälischen vom 24. November 2011: Neue Westfälische stößt Postgeschäft ab
  9. Christian Meier: Neue Westfälische und Neue Osnabrücker gründen Agentur | MEEDIA. 5. Juli 2012, abgerufen am 17. Juli 2022 (deutsch).
  10. Marvin Schade: Neuer Kunde für Zentralredaktion: Madsack macht bald Politik für Neue Westfälische | MEEDIA. 17. September 2015, abgerufen am 17. Juli 2022 (deutsch).
  11. Mantelredaktion in Bielefeld: Ostwestfälische Verlagshäuser bündeln überregionale und regionale Inhalte | MEEDIA. 8. Juli 2019, abgerufen am 16. Juli 2022 (deutsch).
  12. Frank Biermann: Neue Medien-Holding im Westfälischen. In: M - Menschen Machen Medien (ver.di). Abgerufen am 17. Juli 2022 (deutsch).
  13. https://www.nw.de/nachrichten/in_eigener_sache/22910750_NW-schliesst-Druckhaus-KuesterPressedruck.html
  14. laut IVW (online)
  15. laut IVW, zweites Quartal 2022, Mo–Sa (Details und Quartalsvergleich auf ivw.eu)
  16. laut IVW, jeweils viertes Quartal (Details auf ivw.de)
  17. laut IVW, jeweils viertes Quartal (Details auf ivw.de)
  18. Ausweisung für die URL ''rp-online.de'' bei IVW Digital
  19. Preisliste Nr. 58. (pdf) Zeitungsgruppe Neue Westfälische, 1. Juli 2022, abgerufen am 17. Juli 2022.
  20. Neue Westfälische: Autoren. Abgerufen am 16. Juli 2022.
  21. Reiner F. Kirst kressköpfe - Detail: kress.de. Abgerufen am 16. Juli 2022.
  22. Wolfgang Timpe kressköpfe - Detail: kress.de. Abgerufen am 16. Juli 2022.
  23. Preisträger BlaueBoje - Journalisten Preise. Abgerufen am 26. Juni 2022.
  24. Preisträger Deutscher Lokaljournalistenpreis - Journalisten Preise. Abgerufen am 9. Juli 2022.
  25. Preisträger Journalistenpreis der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe - Journalisten Preise. Abgerufen am 17. Juli 2022.
  26. Preisträger Theodor-Wolff-Preis - Journalisten Preise. Abgerufen am 9. Juli 2022.
  27. Preisträger Veltins-Lokalsportpreis - Journalisten Preise. Abgerufen am 17. Juli 2022.
  28. Preisträger Wächterpreis der Tagespresse - Journalisten Preise. Abgerufen am 26. Juni 2022.
  29. Übersicht der Rügen vom Presserat - Presserat. Abgerufen am 13. August 2022.

Koordinaten: 52° 1′ 18,3″ N, 8° 31′ 54,4″ O