AFC-Vierjahreswertung

eine von der Asian Football Confederation aufgestellte Rangliste

Die AFC-Vierjahreswertung (offiziell: AFC Club Competitions Ranking) ist eine von der Asian Football Confederation (AFC) aufgestellte Rangliste. Sie dient der Ermittlung der Anzahl der Fußball-Asienpokal-Startplätze der einzelnen Landesverbände.

GeschichteBearbeiten

Nachdem an der Spielzeit 2002/03 des nun als AFC Champions League bezeichneten Wettbewerbs noch Mannschaften aus allen Ländern teilnehmen konnten, führte die Asian Football Confederation (AFC) 2004 und 2005 stückweise eine grobe Unterteilung der Verbände in drei Gruppen ein. Die stärkeren Verbände spielten fortan in der Champions League, die mittleren im AFC Cup und die schwächsten im AFC President’s Cup. Mit dem Plan Vision Asia, wollte man auf den sehr uneinheitlichen Entwicklungsstand der nationalen Verbände reagieren.

Für die Saison 2009 der Champions League wurde das sogenannte AFC Final Assessment Ranking eingeführt, dass anders als die heutige Vierjahreswertung nicht die sportlichen Erfolge, sondern die organisatorischen und infrastrukturellen Aspekte der höchsten Liga des jeweiligen Verbandes in den Mittelpunkt stellte.[1] Es wurden unter anderem jeweils Punkte für die Organisation, die Zuschauerzahlen und die Stadien vergeben; die höchstmögliche Punktzahl lag bei 500.[1] Die dabei vergebenen Punkte waren zum Teil aber nicht nachvollziehbar.[1] Später wurde das Maximum an Startplätzen auf ein Drittel der Gesamtzahl der Vereine der ersten Liga begrenzt.[1] Die Verbände, die den so ermittelten Teilnahmekriterien für die Champions League nicht entsprachen, wobei es auch zu Ausnahmen kam, erhielten Startplätze im AFC Cup. In den nachfolgenden Jahren wurden die Kriterien der Champions League und teilweise des AFC Cups mehrmals verändert und verschärft, weiterhin dem Plan Vision Asia folgend.

Eine erstmals an den sportlichen Erfolgen der letzten vier Jahre orientierte Wertung wurde schließlich im Januar 2014 für die nächste Spielzeit unter der Bezeichnung AFC MA Ranking beschlossen.[2] Der AFC President’s Cup wurde aufgegeben und mit dem AFC Cup zusammengelegt, während die Teilnehmeranzahl der Champions League auf höchstens 24 Verbände erhöht wurde.[2]

Im November 2016 wurde eine umfassende Änderung an der Vierjahreswertung, die nun offiziell AFC Club Competitions Ranking heißt, vorgestellt.[3] So sollen nach einer vierjährigen Übergangszeit ab 2021 nur noch die Erfolge der Vereinsmannschaften in die Wertung einfließen. Im Zuge dieser Änderung werden die Mannschaften im AFC Cup nicht mehr nach zwei, sondern nach fünf Regionen, die den fünf Regionalverbänden der AFC entsprechen, aufgeteilt.[3] Damit sollen mehr Mannschaften die Möglichkeit zur Teilnahme bekommen.[3]

BerechnungBearbeiten

Die Vierjahreswertung setzte sich bis 2019 aus zwei Komponenten zusammen, die jeweils zu 90 und 10 Prozent (2015 und 2016 waren es noch 70 und 30 Prozent)[4] gewichtet wurden. Die 90 Prozent machten dabei den Erfolg der Vereinsmannschaften des jeweiligen Verbandes in den Wettbewerben der AFC, also Siege, Unentschieden und das Erreichen bestimmter Spielrunden, aus. Die restlichen 10 Prozent bezogen die Erfolge der Nationalmannschaft anhand ihrer Punkte in der FIFA-Weltrangliste mit ein.[5]

Die AFC-Punkte werden für alle Vereine eines Landesverbandes addiert und durch die Anzahl der teilnehmenden Vereine des Verbandes an der Gruppenphase dividiert. Das Ergebnis wird – wenn nötig – auf die dritte Nachkommastelle gerundet. Der Verband mit der höchsten so ermittelten Gesamtpunktzahl erhält automatisch 90 Wertungspunkte (früher 70), die nachfolgenden Verbände jeweils gemäß ihrer eigenen Punktzahl proportional weniger.[4][5] Die FIFA-Wertungspunkte werden auf die gleiche Weise bestimmt. Der Verband mit der höchsten Punktzahl in der FIFA-Weltrangliste erhält automatisch 10 Wertungspunkte (früher 30), die nachfolgenden Verbände jeweils gemäß ihrer eigenen Punktzahl proportional weniger.[4][5]

Zum Schluss werden die beiden Werte zusammengerechnet und ergeben damit den Koeffizienten. Diese Koeffizienten werden über vier Spielzeiten addiert und ermitteln so die Vierjahreswertung.

Die Punkte werden wie folgt an die Verbände vergeben:

Champions League[4][5]

  • 0,3 Punkte je Verein für die Teilnahme an der Quali (seit 2017)
  • 0,3 Punkte pro Sieg (außer durch Elfmeterschießen), 0,15 Punkte pro Unentschieden in der Quali (seit 2017)
  • 3 Punkte pro Sieg, 1 Punkt pro Unentschieden
  • 3 Punkte pro Verein für das Erreichen einer weiteren Spielrunde nach der Gruppenphase

AFC Cup[4][5]

  • 0,1 Punkte je Verein für die Teilnahme an der Quali (seit 2017)
  • 0,1 Punkte pro Sieg (außer durch Elfmeterschießen), 0,05 Punkte pro Unentschieden in der Quali (seit 2017)
  • 1 Punkt pro Sieg, 1/3 Punkt pro Unentschieden
  • 1 Punkt pro Verein für das Erreichen einer weiteren Spielrunde nach der Gruppenphase
  • 1,6 Punkte pro Sieg, 1,6/3 pro Unentschieden in der Finalrunde für Vereine der West-, Zentral-, Süd- und Ostregion (seit 2017)
  • 0,89 Punkte pro Sieg, 0,89/3 pro Unentschieden in der Finalrunde für Vereine der Südostregion (seit 2017)

Rangliste 2019Bearbeiten

Die am Ende der Saison 2019 aufgestellte Rangliste gilt für die Spielzeiten 2021 und 2022. Da wegen der Corona-Pandemie der AFC Cup 2020 abgebrochen werden musste, wurde Ende 2020 keine neue Rangliste aufgestellt.

Rang Verband 2016
(CL, Cup)
2017
(CL, Cup)
2018
(CL, Cup)
2019
(CL, Cup)
Gesamt Wertung
2019 2018
01. 02. China Volksrepublik  China 14,750 24,567 16,200 17,350 72,867 100,000
02. 01. Katar  Katar 22,000 13,400 19,850 15,900 71,150 097,644
03. 05. Japan  Japan 10,500 21,850 13,850 21,800 68,000 093,321
04. 07. Saudi-Arabien  Saudi-Arabien 09,500 18,600 10,000 26,350 64,450 088,449
05. 03. Korea Sud  Südkorea 20,750 09,950 18,350 13,600 62,650 085,979
06. 06. Iran  Iran 13,000 16,200 18,850 11,500 59,550 081,724
07. 04. Vereinigte Arabische Emirate  Ver. Arab. Emirate 18,000 11,350 08,100 07,633 45,083 061,870
08. 08. Thailand  Thailand 01,000 15,050 16,200 05,050 37,300 051,189
09. 10. Irak  Irak 09,833 08,933 08,633 08,300 35,699 048,992
10. 11. Usbekistan  Usbekistan 09,750 05,050 09,400 09,000 33,200 045,562
11. 09. Australien  Australien 14,000 05,900 07,300 02,600 29,800 040,896
12. 15. Jordanien  Jordanien 04,167 04,900 07,633 07,967 24,667 033,852
13. 16. Philippinen  Philippinen 04,667 08,120 05,843 04,782 23,412 032,130
14. 25. Korea Nord  Nordkorea 03,433 07,433 11,067 21,933 030,100
15. 14. Indien  Indien 07,667 06,250 04,417 03,217 21,551 029,576
16. 21. Vietnam  Vietnam 04,000 02,800 03,267 10,752 20,819 028,571
17. 12. Tadschikistan  Tadschikistan 00,333 12,900 04,433 03,000 20,666 028,361
18. 13. Malaysia  Malaysia 07,167 04,395 03,633 04,450 19,645 026,960
19. 20. Singapur  Singapur 04,500 05,183 05,617 04,133 19,388 026,607
20. 19. Turkmenistan  Turkmenistan 02,000 04,483 07,853 05,267 19,333 026,532
21. 24. Libanon  Libanon 06,333 00,833 03,933 06,933 18,032 024,746
22. 17. Syrien  Syrien 05,333 05,933 02,000 03,133 16,399 022,505
23. 18. Hongkong  Hongkong 05,833 01,750 03,300 03,650 14,533 019,945
24. 22. Bahrain  Bahrain 05,333 03,467 01,633 02,500 12,933 017,749
25. 33. Bangladesch  Bangladesch 01,000 01,333 01,433 06,933 10,699 014,683
26. 23. Malediven  Malediven 01,333 04,300 04,300 09,933 013,632
27. 26. Myanmar  Myanmar 02,333 01,300 04,062 01,600 09,295 012,756
28. 27. Indonesien  Indonesien 04,100 05,045 09,145 012,550
29. 29. Oman  Oman 01,000 02,200 01,583 01,433 06,216 008,531
30. 30. Palastina Autonomiegebiete  Palästina 02,000 00,200 00,150 02,967 05,317 007,297
31. 32. Kambodscha  Kambodscha 01,683 02,250 01,000 04,933 006,770
32. 31. Macau  Macau 00,000 04,000 04,000 005,489
33. 35. Kirgisistan  Kirgisistan 00,000 01,400 00,150 02,433 03,983 005,466
34. 28. Kuwait  Kuwait 03,433 03,433 004,711
35. 34. Laos  Laos 01,000 00,150 00,150 00,333 01,633 002,241
36. 42. Nepal  Nepal 00,667 00,667 000,915
37. 38. Sri Lanka  Sri Lanka 00,100 00,350 00,450 000,618
38. 36. Bhutan  Bhutan 00,000 00,150 00,150 00,100 00,400 000,549
39. 40. Chinesisch Taipeh  Chinese Taipei 00,000 00,333 00,333 000,457
40. 39. Mongolei  Mongolei 00,000 00,000 00,100 00,100 00,200 000,274
41. 38. Afghanistan  Afghanistan 00,150 00,150 000,206
42. 37. Jemen  Jemen 00,000 00,000 000,000
43. 44. Brunei  Brunei 00,000 000,000
44. 45. Osttimor  Osttimor 00,000 000,000
45. 42. Guam  Guam 00,000 000,000
46. 46. Pakistan  Pakistan 00,000 00,000 000,000

Verteilung der StartplätzeBearbeiten

Beide Wettbewerbe werden bis zum Finale bzw. bis zum Interregional-Halbfinale nach Regionen getrennt ausgetragen. In der Champions League werden die fünf Regionalverbände[6] zu zwei Regionen (West- und Ost) zusammengefasst. So gehören zur Westregion die Mitglieder der West Asian Football Federation (WAFF), der Central Asian Football Association (CAFA) und der South Asian Football Federation (SAFF) und zur Ostregion die Mitglieder der ASEAN Football Federation (AFF) und der East Asian Football Federation (EAFF).[7] Im AFC Cup stellt jeder dieser Regionalverbände eine eigene Region dar.[7] Wenn nötig werden von dieser Einteilung auch Ausnahmen gemacht und einzelne Verbände einer anderen Region zugeordnet.

Die Gesamtrangliste wird zu diesem Zweck nach Region aufgeteilt und die Zugangsliste anhand dieser ermittelt. Dadurch kann es dazu kommen, dass einige Verbände in ihrer Region „besser“ gesetzt sind, als eigentlich vor ihnen stehende Verbände in anderen Regionen. So nimmt Singapur (Platz 27 insgesamt und Platz 12 der Ostregion) 2018 noch an der Qualifikation zur Champions League teil, während der Oman (Platz 22 insgesamt und Platz 13 der Westregion) nur im AFC Cup spielt.

Champions League
(West- und Ostregion)[7]
Rang Startplätze
Gruppe Quali
1–2 3 1
3–4 2 2
5 1 2
6 1 1
7–12 0 1
Gesamt 12 9+6
AFC Cup
(West- und Südostregion)[7]
Rang Startplätze
Gruppe Quali
1–3 2 0
4–6 1 1
5–12 0 1
Gesamt 9 3+6
AFC Cup
(Zentral-, Süd- und Ostregion)[7]
Rang Startplätze
Gruppe Quali
1–3 1 1
4–10 0 1
Gesamt 3 3+7

Rangliste der FührendenBearbeiten

Seit der Gründung 2014 gab es drei asiatische Ligen, die die Spitzenposition einnehmen konnten. Die folgende Tabelle zeigt, in welchem Zeitraum sich welche Liga auf Platz 1 der Wertung befand.

Führender
Zeitraum Liga Jahre
2014–2016 Korea Sud  K League 1 3
2017 Vereinigte Arabische Emirate  UAE Arabian Gulf League 1
2018 Katar  Qatar Stars League 1
2019–2020 China Volksrepublik  Chinese Super League 2
Anzahl Führungsjahre
Rang Liga Jahre Zeitraum
1. Korea Sud  K League 1 3 2014–2016
2. China Volksrepublik  Chinese Super League 2 2019–2020
3. Vereinigte Arabische Emirate  UAE Arabian Gulf League 1 2017
Katar  Qatar Stars League 1 2018

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d AFC Final Assessment Ranking 2008. In: RSSSF.com. Abgerufen am 27. Dezember 2017.
  2. a b Revamp of AFC competitions. In: The-AFC.com. 25. Januar 2014. Archiviert vom Original am 22. Oktober 2014. Abgerufen am 27. Dezember 2017.
  3. a b c AFC Competitions Committee recommends new AFC Cup format. In: The-AFC.com. 25. November 2016. Archiviert vom Original am 25. November 2016. Abgerufen am 27. Dezember 2017.
  4. a b c d e AFC Member Association Ranking Calculation Method (PDF) In: The-AFC.com. Archiviert vom Original am 6. September 2015. Abgerufen am 27. Dezember 2017.
  5. a b c d e Principles of the AFC Club Competitions Ranking System (PDF) In: The-AFC.com. Abgerufen am 27. Dezember 2017.
  6. AFC Statutes Edition 2017 (PDF) In: The-AFC.com. Abgerufen am 28. Dezember 2017.
  7. a b c d e Entry Manual for AFC Club Competitions 2017–2020 (PDF) In: The-AFC.com. Abgerufen am 28. Dezember 2017.