Hauptmenü öffnen
1366
Porträt Chaucers als Pilger im Ellesmere-Manuskript (um 1410) der Canterbury Tales
Geoffrey Chaucer heiratet die Hofdame Philippa Roet.
1366 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 814/815 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1358/59
Azteken-Kalender 3. Haus – Jei Calli (bis Ende Januar/Anfang Februar 2. Feuerstein – Ome Tecpatl)
Buddhistische Zeitrechnung 1909/10 (südlicher Buddhismus); 1908/09 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 67. (68.) Zyklus

Jahr des Feuer-Pferdes 丙午 (am Beginn des Jahres Holz-Schlange 乙巳)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 728/729 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 744/745
Islamischer Kalender 767/768 (Jahreswechsel 6./7. September)
Jüdischer Kalender 5126/27 (6./7. September)
Koptischer Kalender 1082/83
Malayalam-Kalender 541/542
Seleukidische Ära Babylon: 1676/77 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1677/78 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1404
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1422/23

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Republik VenedigBearbeiten

KreuzzügeBearbeiten

  • Januar: Der Kreuzzug gegen Alexandria unter der Führung von König Peter I. von Zypern überfällt und plündert Tripolis und Tartus, bevor die europäischen Teilnehmer des Kreuzzugs in ihre jeweilige Heimat zurückkehren. Peter I. versucht weder Tripolis noch Tartus zu halten, zumal die Städte über keine Stadtmauer verfügen.

Heiliges Römisches ReichBearbeiten

Weitere Ereignisse in EuropaBearbeiten

IndienBearbeiten

Urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

  • Bibern wird erstmals urkundlich erwähnt.

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

KulturBearbeiten

  • Der Kochbrunnen in Wiesbaden wird erstmals als „Brühborn“ erwähnt. Er führt 15 Quellen zusammen und war im 19. Jahrhundert Zentrum der Wiesbadener Trinkkur. Die 66 °C heiße Natrium-Chlorid-Therme ist die bekannteste Quelle der Stadt und liefert 346 Liter Heilwasser pro Minute.

GesellschaftBearbeiten

ReligionBearbeiten

 
Das Allerheiligentor mit der Allerheiligenkapelle

Der Frankfurter Patrizier Jakob Neuhauß stiftet mit Zustimmung des Bartholomäusstiftes eine kleine Kapelle in der östlichen Neustadt von Frankfurt am Main in der Nähe des Rieder Tores der Frankfurter Stadtbefestigung. Es ist das erste Gotteshaus in diesem 1333 kaiserlich genehmigten Stadtteil. Neuhauß, der kurz zuvor in den geistlichen Stand getreten ist, erhält auf seine Bitte hin am 12. September vom Bartholomäusstift das auf seine Erben übertragbare Privileg, die Geistlichen an dieser Kapelle zu ernennen. Erst nach zwölf aufeinander folgenden Ernennungen soll dieses Recht an das Stift zurückfallen.

Natur und UmweltBearbeiten

 
Mácha-See, Blick Richtung Staré Splavy

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

  • September: Cono, deutscher Zisterziensermönch, Titularbischof von Megara, Weihbischof im Bistum Cammin, im Bistum Hildesheim, im Erzbistum Köln und im Bistum Lüttich
  • Dezember: Otto der Schütz, Landgraf von Hessen

Gestorben um 1366Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: 1366 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien