Hauptmenü öffnen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Zach Aston-Reese Eishockeyspieler
Zach Aston-Reese
Geburtsdatum 10. August 1994
Geburtsort Staten Island, New York, USA
Größe 183 cm
Gewicht 93 kg
Position Center
Schusshand Links
Karrierestationen
2010 Des Moines Buccaneers
2011–2013 Lincoln Stars
2013–2017 Northeastern University
seit 2017 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
seit 2018 Pittsburgh Penguins

Zachary Glenn „Zach“ Aston-Reese (* 10. August 1994 in Staten Island, New York) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit März 2017 bei den Pittsburgh Penguins in der National Hockey League unter Vertrag steht und parallel für deren Farmteam, die Wilkes-Barre/Scranton Penguins, in der American Hockey League zum Einsatz kommt.

KarriereBearbeiten

Zach Aston-Reese spielte in seiner Jugend unter anderem für die New Jersey Rockets, bevor er zur Saison 2010/11 in die United States Hockey League (USHL) wechselte, die höchste Juniorenliga der Vereinigten Staaten. Dort war er kurzzeitig für die Des Moines Buccaneers aktiv, bevor er nach einer kurzen Rückkehr nach New Jersey ab Januar 2011 für die Lincoln Stars auflief. In Lincoln war der Angreifer in der Folge knapp zweieinhalb Jahre aktiv, ehe er aus Altersgründen aus der USHL ausschied und sich anschließend an der Northeastern University in Boston einschrieb. Für deren Eishockeyteam, die Huskies, nahm er fortan am Spielbetrieb der Hockey East teil, einer Liga der National Collegiate Athletic Association (NCAA).

Nach zwei Jahren an der Northeastern University steigerte Aston-Reese seine persönliche Statistik zur Saison 2015/16 deutlich, so erzielte er 43 Scorerpunkte in 41 Spielen und wurde daher ins Hockey East Second All-Star Team berufen, während er mit den Huskies die Meisterschaft der Hockey East gewann. Im Jahr darauf gelangen dem US-Amerikaner gar 63 Punkte in 38 Spielen, sodass er als Spieler des Jahres geehrt und ins Hockey East First All-Star Team gewählt wurde. Darüber hinaus wurde er mit Will Butcher und Mike Vecchione als einer von drei Finalisten für den Hobey Baker Memorial Award nominiert, der den besten College-Spieler der USA auszeichnet. Diesen gewann in der Folge allerdings Will Butcher.

Dennoch empfahl sich Aston-Reese mit diesen Leistungen nachhaltig für den Profibereich, sodass er im März 2017 einen Einstiegsvertrag bei den Pittsburgh Penguins unterzeichnete, ohne zuvor in einem NHL Entry Draft berücksichtigt worden zu sein.[1] Die Penguins setzten ihn vorerst bei ihrem Farmteam, den Wilkes-Barre/Scranton Penguins, in der American Hockey League (AHL) ein, bevor er im Februar 2018 sein Debüt für Pittsburgh in der National Hockey League (NHL) gab.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2010/11 Des Moines Buccaneers USHL 2 0 0 0 +1 2
2010/11 Lincoln Stars USHL 25 2 3 5 +1 4 1 0 0 0 ±0 5
2011/12 Lincoln Stars USHL 53 5 10 15 –4 69 8 1 2 3 ±0 8
2012/13 Lincoln Stars USHL 60 9 21 30 +14 113 5 3 2 5 +3 4
2013/14 Northeastern University NCAA 35 8 11 19 +8 22
2014/15 Northeastern University NCAA 31 13 10 23 +8 60
2015/16 Northeastern University NCAA 41 14 29 43 +19 28
2016/17 Northeastern University NCAA 38 31 32 63 +13 72
2016/17 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 10 3 5 8 +2 7
2017/18 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 41 9 20 29 +21 49
2017/18 Pittsburgh Penguins NHL 16 4 2 6 +2 2 9 0 1 1 –1 4
2018/19 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 11 6 3 9 +3 18
2018/19 Pittsburgh Penguins NHL 43 8 9 17 +12 26 4 0 0 0 –2 0
USHL gesamt 140 16 34 50 +12 188 14 4 4 8 +3 17
NCAA gesamt 145 66 82 148 +48 182
AHL gesamt 62 18 28 46 +26 74
NHL gesamt 59 12 11 23 +14 28 13 0 1 1 –3 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Penguins Sign Forward Zach Aston-Reese. nhl.com, 14. März 2017, abgerufen am 29. April 2018 (englisch).