Hauptmenü öffnen

Yvonne Catterfeld/Diskografie

Diskografie von Yvonne Catterfeld
Yvonne Catterfeld – Diskografie
Yvonne Catterfeld (2010)
Veröffentlichungen
Studioalben 7
Kompilationen 2
EPs 1
Singles 28
Videoalben 3
Musikvideos 19
Boxsets 1
Hörbücher 1

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der deutschen Popsängerin Yvonne Catterfeld und ihrer Pseudonyme wie Catterfeld und Viviane. Den Quellenangaben zufolge hat sie in ihrer Karriere mehr als 765.000 Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Catterfeld ist die Single Für dich mit rund 335.000 verkauften Einheiten. Für eine Übersicht aller Lieder Catterfelds siehe die Liste der Lieder von Yvonne Catterfeld.

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH
2003 Meine Welt
BMG
1
 Platin

(33 Wo.)
4
 Gold

(20 Wo.)
3
 Gold

(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Mai 2003
Verkäufe: + 230.000
2004 Farben meiner Welt
BMG, Hansa
2
 Gold

(45 Wo.)
9
(22 Wo.)
7
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. März 2004
Verkäufe: + 100.000
2005 Unterwegs
BMG, Hansa
1
 Gold

(23 Wo.)
4
(12 Wo.)
18
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. März 2005
Verkäufe: + 100.000
2006 Aura
Sony Music
10
(14 Wo.)
17
(5 Wo.)
26
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Oktober 2006
2010 Blau im Blau
Columbia, Sony Music
37
(3 Wo.)
44
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 5. März 2010
2013 Lieber so
Columbia, Sony Music
8
(19 Wo.)
15
(9 Wo.)
20
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. November 2013
2017 Guten Morgen Freiheit
Veritable
4
(10 Wo.)
4
(11 Wo.)
7
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. März 2017
Nummer-eins-Alben 2
Top-10-Alben 6 4 3
Alben in den Charts 7 7 6

KompilationenBearbeiten

  • 2011: The Best of Yvonne Catterfeld, Von Anfang bis jetzt
  • 2014: Best Of

EPsBearbeiten

  • 2005: 3 Songausschnitte aus Yvonnes neuem Album Unterwegs (Promo-EP)[1]

SinglesBearbeiten

Chartplatzierungen als LeadmusikerinBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH
2001 Komm zurück zu mir
Meine Welt
76
(2 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 26. November 2001
als Catterfeld
2002 Niemand sonst
Meine Welt
31
(13 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 21. Oktober 2002
als Catterfeld
2003 Gefühle
Meine Welt
26
(9 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2003
Für dich
Meine Welt
1
 Platin

(26 Wo.)
1
 Gold

(28 Wo.)
1
 Gold

(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Mai 2003
Verkäufe: + 335.000
2004 Du hast mein Herz gebrochen
Farben meiner Welt
1
(16 Wo.)
4
(23 Wo.)
6
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Januar 2004
Du bleibst immer noch du
Farben meiner Welt
21
(9 Wo.)
30
(10 Wo.)
53
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. Mai 2004
Sag mir – Was meinst du?
Farben meiner Welt (Special-Edition)
14
(11 Wo.)
21
(15 Wo.)
39
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2004
2005 Glaub an mich
Unterwegs
3
(15 Wo.)
6
(17 Wo.)
15
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Februar 2005
Eine Welt ohne dich
Unterwegs
31
(9 Wo.)
52
(6 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 23. Mai 2005
2006 Erinner mich, dich zu vergessen
Aura
6
(11 Wo.)
22
(8 Wo.)
23
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Oktober 2006
2007 Die Zeit ist reif
Aura
55
(5 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 26. Januar 2007
2010 Blau im Blau
Blau im Blau
52
(2 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2010
2013 Pendel
Lieber so
59
(4 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 8. November 2013
2016 Irgendwas
Guten Morgen Freiheit
27
(9 Wo.)
17
(16 Wo.)
41
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Dezember 2016
feat. Bengio
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2015 Lieber so
Lieber so
23
(5 Wo.)
32
(2 Wo.)
44
(2 Wo.)
Charteinstieg: 22. Mai 2015
Hey
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 2 (Sampler)
17
(7 Wo.)
27
(5 Wo.)
29
(3 Wo.)
Charteinstieg: 12. Juni 2015
Original: Andreas Bourani

Chartplatzierungen als GastmusikerinBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH
2003 Du bist nicht allein
Zeichen der Zeit
8
(15 Wo.)
32
(15 Wo.)
63
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2003
mit Zeichen der Zeit
2006 Where Does the Love Go?
Aura
28
(10 Wo.)
43
(3 Wo.)
35
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. März 2006
Eric Benét mit Yvonne Catterfeld
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2015 Auf uns
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 2 (Sampler)
60
(1 Wo.)
56
(1 Wo.)
300!
Charteinstieg: 12. Juni 2015
mit Various Artists
Nummer-eins-Alben 2 1 1
Top-10-Alben 5 3 2
Alben in den Charts 19 13 11

Weitere VeröffentlichungenBearbeiten

Maxi-Singles

Samplerbeiträge

  • 2000: Whenever You Need a Friend (Stimme 2000 – Die Finalisten; als Viviane)
  • 2015: Geweint vor Glück (Sing meinen Song – Das Tauschkonzert; Original: Pur)

Soundtracks

  • 2018: Auf Eis gelegt (Tabaluga – Der Film)

Weitere GastbeiträgeBearbeiten

  • 2002: Nangijala (Udo Lindenberg mit Yvonne Catterfeld)
  • 2002: Niemandsland (Udo Lindenberg mit Yvonne Catterfeld)
  • 2007: Better Than Christmas (Till Brönner feat. Yvonne Catterfeld)

Videoalben und MusikvideosBearbeiten

VideoalbenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH
2004 Farben meiner Welt
* * *
Erstveröffentlichung: 25. November 2004
* siehe „Farben meiner Welt“
2005 Unterwegs live
* 7
(1 Wo.)
*
Erstveröffentlichung: 12. September 2005
* siehe „Unterwegs“
2017 Guten Morgen Freiheit (Limited-Special-Edition)
* * *
Erstveröffentlichung: 10. März 2017
* siehe „Guten Morgen Freiheit“

MusikvideosBearbeiten

Jahr Titel Regisseur(e)[3]
2001 Bum Hasko Baumann
Komm zurück zu mir Peter Pippig
2002 Niemand sonst Robert Bröllochs
2003 Gefühle Thomas Job
Für dich Robert Bröllochs
Du bist nicht allein Robert Bröllochs
2004 Du hast mein Herz gebrochen Robert Bröllochs
Du bleibst immer noch du Robert Bröllochs
Sag mir – Was meinst du? Robert Bröllochs
2005 Glaub an mich Oliver Sommer[4]
Eine Welt ohne dich Daniel Lwowski
2006 Where Does the Love Go? Marcus Sternberg[5]
Erinner mich, dich zu vergessen Daniel Siegler, Dennis Karsten
2007 Die Zeit ist reif Daniel Siegler
2010 Blau im Blau Joern Heitmann
2013 Pendel Christian Schwochow
2016 Irgendwas
2017 Guten Morgen Freiheit Ramon Rigoni[6]
Was bleibt

HörbücherBearbeiten

BoxsetsBearbeiten

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Gold   Platin Ver­käu­fe Quel­len
Deutschland  Deutschland (BVMI) 2 2 700.000 musikindustrie.de
Osterreich  Österreich (IFPI) 2 0! P 30.000 ifpi.at
Schweiz  Schweiz (IFPI) 2 0! P 35.000 hitparade.ch
Insgesamt 6 2

QuellenBearbeiten

  1. Promo-CD zu Unterwegs
  2. People Get Ready
  3. Musikvideo Regisseure bei crew-united.com (Suche erforderlich)
  4. Glaub an mich (Memento des Originals vom 7. Mai 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv Musikvideo Regisseur
  5. Where Does the Love Go? Musikvideo Regisseur (Memento des Originals vom 28. Januar 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  6. Regisseur von Guten Morgen Freiheit

WeblinksBearbeiten