Hauptmenü öffnen

Yves Makabu-Makalambay

belgischer Fußballspieler

Yves Makabu-Makalambay (* 31. Januar 1986 in Brüssel), verkürzt Yves Ma-Kalambay, ist ein kongolesischer Fußballspieler, der auch die belgische Staatsbürgerschaft besitzt. Von 2010 bis 2011 war er in der kongolesischen Nationalmannschaft aktiv.

Yves Ma-Kalambay
Makalambay.jpg
Ma-Kalambay als Torhüter der „Hibs“ (2009)
Personalia
Name Yves Makabu-Makalambay
Geburtstag 31. Januar 1986
Geburtsort BrüsselBelgien
Größe 198 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
2002–2003 PSV Eindhoven
2003–2007 FC Chelsea
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
200?–2007 FC Chelsea 0 (0)
2006 → FC Watford (Leihe) 0 (0)
2007–2010 Hibernian Edinburgh 57 (0)
2010–2011 Swansea City 0 (0)
2011–2012 KV Mechelen 1 (0)
2013–2014 Royal Antwerpen 3 (0)
2015 Oțelul Galați 2 (0)
2017– Wycombe Wanderers 2 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2002–2003 Belgien U-17 12 (0)
2004 Belgien U-18 2 (0)
2007 Belgien U-21 3 (0)
2008 Belgien Olympia 1 (0)
2010–2011 DR Kongo 3 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 14. Dezember 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Im VereinBearbeiten

Makabu-Makalambay ist Sohn eines Ehepaars aus der Demokratischen Republik Kongo. Zwischen 2002 und 2003 spielte er bei der PSV Eindhoven, kam aber genau wie bei seinen nächsten Stationen, dem FC Chelsea und dem FC Watford, zu dem er auf Leihbasis wechselte, nie zum Einsatz. Im Jahr 2007 wechselte Makabu-Makalambay schließlich zu Hibernian Edinburgh. Bei seinem Debüt für den Verein gegen Heart of Midlothian blieb er ohne Gegentor und wurde auf Dauer zum Stammtorhüter der Hibs. Nach drei Jahren in Schottland wechselte er im Sommer 2010 zu Swansea City in die Football League Championship[1]. Dort kam er allerdings nur in vier Pokalspielen zum Einsatz und wechselte deshalb in sein Geburtsland Belgien, wo er sich dem KV Mechelen anschloss[2].

In der NationalmannschaftBearbeiten

Makabu-Makalambay durchlief diverse Jugendnationalmannschaften. Im Jahr 2008 wurde er ins belgische Fußballteam für die Olympischen Spiele in Peking berufen, kam allerdings nur einmal zum Einsatz, als er für Logan Bailly im Viertelfinale gegen Italien eingewechselt wurde. Später entschied er sich jedoch für die kongolesischen Nationalmannschaft aufzulaufen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Swansea City sign Congo keeper on trial, BBC Sport. Abgerufen am 5. Juli 2012. 
  2. Yves Ma-Kalambay is officieel van KVM, kvmechelen.be. Archiviert vom Original am 6. April 2012. Abgerufen am 5. Juli 2012. 

WeblinksBearbeiten