Wirtschaftssekretariat

Kurienbehörde für wirtschaftliche Angelegenheiten des Heiligen Stuhls und der Vatikanstadt

Das Wirtschaftssekretariat (ita.: Segreteria per l'Economia; lat.: Secretaria Sanctae Sedis rebus oeconomicis praeposita) ist ein Dikasterium (Dezernat) der Römischen Kurie, das mit der Koordination der wirtschaftlichen und administrativen Angelegenheiten des Heiligen Stuhls und des Staates Vatikanstadt betraut ist.

Basisdaten
Name Wirtschaftssekretariat des Heiligen Stuhls
(Secretaria pro œconomia)
Sitz Torre San Giovanni, viale Pio XI, 00120 Città del Vatican
Präfekt Juan Antonio Guerrero Alves SJ (seit 2019)

Gründung und ZweckBearbeiten

Papst Franziskus ordnete die Einrichtung des Sekretariats im Motu proprio Fidelis dispensator et prudens an, das am 24. Februar 2014 veröffentlicht wurde. Die heutige Festlegung seiner Aufgaben und Kompetenzen ist in der seit Pfingsten 2002 geltenden Apostolischen Konstition Praedicate Evangelium geregelt. Es wird von einem Kardinalpräfekten, der direkt dem Papst berichtet, geleitet.

Es ist neben dem Staatssekretariat das zweite Dikasterium mit dem Namen Sekretariat, ein Hinweis auf seine relative Bedeutung im Vergleich zu anderen Teilen der Kurie.

Unter Berücksichtigung der vom Päpstlichen Wirtschaftsrates getroffenen Festlegungen ist er für die wirtschaftliche Kontrolle und Überwachung der Institutionen des Heiligen Stuhls und des Staates Vatikanstadt sowie für die Umsetzung der Politik und der Verfahren im Bereich des Beschaffungswesens und der angemessenen Zuweisung der Humanressourcen verantwortlich.

Mit der Verabschiedung der Statuten am 22. Februar 2015 übertrug Papst Franziskus dem Wirtschaftssekretariat einige Kompetenzen, die zuvor der Ordentlichen Sektion für die Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls (APSA) zugewiesen waren.

Die heutige Festlegung der Aufgaben und Kompetenzen ist in der seit Pfingsten 2022 geltenden Apostolischen Konstition Praedicate Evangelium im Detail geregelt.

AdministrationBearbeiten

Papst Franziskus berief George Pell, damals Erzbischof von Sydney, zum ersten Präfekten des Sekretariats. 2019 folgte ihm der spanische Jesuit Juan Antonio Guerrero Alves.[1]

Am 3. März 2014 ernannte der Papst Monsignore Alfred Xuereb zum ersten Sekretär des Sekretariats. Am 22. März ernannte Papst Franziskus Brian Ferme, einen in Großbritannien geborenen Juristen und Leiter der St. Pius X. Fakultät für Kirchenrecht in Venedig, als ersten Prälat Sekretär des Rates, der das Sekretariat betreut. Generalsekretär des vatikanischen Wirtschaftssekretariats ist seit dem 4. August 2020 der spanische Ökonom Maximino Caballero Ledo.[2]

Der Sitz des Sekretariats befindet sich im Torre San Giovanni (deutsch: Johannesturm) in den Vatikanischen Gärten.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nomina del Prefetto della Segreteria per l’Economia della Santa Sede. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 14. November 2019, abgerufen am 14. November 2019 (italienisch).
  2. Vatikan: Spanischer Ökonom wird Generalsekretär im Wirtschaftssekretariat. Vatican News, 4. August 2020, abgerufen am 19. August 2020.

Koordinaten: 41° 54′ 5,6″ N, 12° 26′ 51,3″ O