Wikipedia:Wikimedia Deutschland/Community-Portal/Weiterbildung/Angebote nach Themen


Formate aus der Community, von WMDE und der WMF

Bearbeiten

Du möchtest editieren lernen oder erfahren, wie du als Trainer*in neue Editierende unterstützt? Du möchtest mehr lernen über Themen wie Geschlechtergerechtigkeit und Gender Gap, Urheberrecht, Drohnenfotografie, Wiki-Data, das Tätigkeitsfeld als Administrator*in? Die Möglichkeiten, Neues zu lernen, sind so vielfältig wie die Wikipedia selbst. Schau rein, was es zu entdecken gibt.


Listen-Icon

Wissen zum Editieren lernen, verbessern und weitergeben

Bearbeiten

Besuche Wikipedia-Einführungen und Tutorials, erweitere dein Wissen zum Editieren oder gib selber Einführungskurse.


Editieren lernen und digitale Einführungsformate

Lerne Wikipedia-Editieren in 3 Schritten anhand eines Selbstlernkurses oder starte eine Challenge, mit der du in 30 E-Mails an 30 Tagen zum Wikipedia-Insider wirst. Wenn du in regelmäßigen Abständen Informationen übers Mitmachen in der Wikipedia in übersichtlichen Mengen erhalten möchtest, ist unser Wiki-Post-Newsletter dein Ticket zum Glück. Hier bekommst du praktische Tipps und Tricks zum Editieren, Informationen zu aktuellen Projekten und Wettbewerben und Neuigkeiten aus den Ehrenamtlichen-Communitys von Wikipedia, Wikimedia Commons und Wikidata. Es gibt noch weitere Angebote, die dir den Einstieg in Wikipedia erleichtern. Eine Auswahl findest du hier.

Nimm an Einführungskursen aus der Community teil

In vielen Städten gibt es Unterstützungsangebote für alle, die Wikipedia und die Schwesterprojekte in Begleitung mit erfahrenen Community-Mitgliedern entdecken möchten. Bei Wiki-Einführungskursen, offenen Editierabenden und weiteren Treffen der Wikipedianer*innen in deiner Stadt kannst du deine ersten Schritte gehen oder wiederkehrende Fragen klären. Im Mentorenprogramm findest du eine feste persönliche Ansprechperson für deine ersten Schritte in der Wikipedia oder zur Unterstützung für eine routinierte Mitarbeit. Als ergänzendes Angebot gibt es das FemSupport als kollegiale Unterstützung von Wikipedianerinnen für Frauen, die im Wikipedia-Dschungel Orientierung suchen.

Das Living Handbook für kunstwissenschaftliche Artikel in der Wikipedia

Wie recherchiere ich erfolgreich zu kunstwissenschaftlichen Themen? Wie gelingt die Objektbeschreibung? Wie gehe ich mit nicht-wissenschaftlichen Positionen um? Zu diesen und vielen weiteren Fragen gibt das Living Handbook für kunstwissenschaftliche Artikel Antworten. Es bündelt zudem zahlreiche Hinweise und Empfehlungen, die beim Korrigieren und Verfassen von Wikipedia-Artikeln zu kunstwissenschaftlichen Themen helfen. Ziel ist es, das Themenfeld Kunst und Kultur in der Wikipedia mit verständlichen, wissenschaftlich fundierten und sorgfältig nachgewiesenen Informationen zu bereichern. Das gemeinsam von Kunstwissenschaftler*innen und Wikipedianer*innen in der kuwiki. AG Kunstwissenschaften+Wikipedia erarbeitete Handbuch wächst und gedeiht kontinuierlich. Interessierte sind herzlich eingeladen, in der AG mitzuwirken!

Werde Wikipedia-Trainer*in und unterstütze neue Autor*innen

Du möchtest wissen, wie du Menschen für das Schreiben in der Wikipedia begeistern kannst? Im TrainingsKit findest du Materialien, um selbstständig Einführungskurse für Interessierte anzubieten – egal ob in Präsenz oder online. Werde Teil des Trainer*innen-Netzwerkes und lerne aus den Erfahrungen langjähriger Wikipedia-Trainer*innen. Du willst lernen, wie gute Trainings funktionieren? In der Seminarreihe „Train the Trainer“ kannst du dich weiterbilden. Bleib dran und sei dabei.

Unterstützung für Administrator*innen und die, die es werden wollen

Bearbeiten

Die Wikipedia-Admins bekämpfen Vandalismus und übernehmen wichtige Aufgaben wie das Löschen von Seiten und das Sperren von Benutzer*innen. Für diese verantwortungsvollen Aufgaben gibt es viele Regeln und Unterstützung.


AdminCon – ein Fest für alle, die es wirklich wissen wollen

An zweieinhalb Tagen entsteht ein Community-Programm, das alles bietet, was das Admin-Herz begehrt. Dabei stehen Vorträge und Diskussionen zu aktuellen (Admin-relevanten) Themen im Vordergrund: Von Sockenzoos, über Vandalismusmeldungen, Editwars und Sperrprüfungen – auf der AdminCon geht's in den Maschinenraum der Wikipedia. Eine tolle Gelegenheit zum Wissensaufbau und Austausch für alle, die mehr über die Admin-Tätigkeiten und ihre Herausforderungen lernen möchten.

Admin-Workshop-Reihe: Reinfinden in die verantwortungsvolle Aufgabe

Im Rahmen der AdminCon 2022 wurde der Wunsch geäußert, die Zusammenarbeit unter den Admins zu intensivieren und neu Gewählte in ihre verantwortungsvollen Aufgaben einzuführen. Daraus hat sich ein neues Format von regelmäßigen Workshops entwickelt. Teilnehmen können in der Regel sowohl Administrator*innen als auch alle anderen Interessierten. Die Termine werden im WikiProjekt Administratoren angekündigt. Themenvorschläge und Wünsche sind jederzeit willkommen. Einzelne Termine können als privat und nur für Admins zugänglich gekennzeichnet sein, beispielsweise dann, wenn vertrauliche nichtöffentliche Fälle besprochen werden.

Gewaltvolle Sprache und Online-Belästigungen adressieren (englisch)

Gerade Administrator*innen sind immer wieder damit konfrontiert, dass Konflikte unter Benutzer*innen in gewaltvoller Sprache ausgetragen werden und Online-Belästigungen beinhalten. Für solche Situationen bietet die Wikimedia Foundation einen englischsprachigen Kurs zum Umgang mit Online-Belästigungen an. an. Der Kurs richtet sich vor allem an Administrator*innen und andere Menschen mit zusätzlichen Werkzeugen und Berechtigungen zur Benutzer*innenverwaltung und bietet Wissen dazu an, Belästigungen zu identifizieren und zu adressieren. Vor allem geht es darum, die Menschen, die Online-Belästigungen erfahren, gut zu unterstützen. Für den Kurs ist eine Anmeldung auf der Plattform WikiLearn notwendig, auf der es ein wachsendes Kursangebot der Wikimedia-Foundation gibt.

Erweitere dein Wissen zu Diversität, Online-Kommunikationskultur und zum Schutz vor Belästigungen

Bearbeiten

Auf dem Weg zu mehr Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt gibt es viel Wissen und Fähigkeiten zu entdecken.


60 Minuten – Gender & Diversity in der Wikipedia und mehr

Der Kurzname 60 Minuten bezieht sich auf die (maximale) Länge der einzelnen Workshops, die aus einem kurzen Impulsvortrag und dem anschließenden Austausch zu einem klar umgrenzten Thema bestehen. Das Themenspektrum umfasst Wikipedia-Inhalte wie auch Aspekte der Autor*innenschaft, die die Wikipedia möglich macht. Ziel ist es, voneinander zu lernen und Wissen zu erweitern. Auch die Vernetzung zwischen den an diesen Themen Interessierten ist ein Fokus. Die Workshops sind offen für alle.

Geht es dir um mehr Austausch und Wissen rund um Themen wie Vielfalt und Geschlechtergerechtigkeit? Dann besuche die Seiten des FemNetz, das deutschsprachige Netzwerk unterschiedlicher Wikipedianer*innen. Sie verbindet ihre feministischen Anliegen und der Wunsch nach Vernetzung und Unterstützung.

Vielfältige englischsprachige Lernressourcen rund ums Editieren und Organisieren sowie zu Sicherheitsbedürfnissen findest du auf den Seiten des internationalen Wikipedianer*innen-Netzwerks Art + Feminism.

Einen Umgang mit gewaltvoller Sprache und Online-Belästigungen finden

Die Wikimedia Foundation bietet einen englischsprachigen Kurs zum Umgang mit Online-Belästigungen an. Der Kurs richtet sich an alle, die Menschen unterstützen wollen, die online Belästigungen erfahren. Er bietet Wissen dazu an, Belästigungen zu identifizieren und zu adressieren. Für den Kurs ist eine Anmeldung auf der Plattform WikiLearn notwendig, dort findest du auch weitere Kursangebote der Wikimedia-Foundation. Zahlreiche weitere Workshops zum Schutz und Einschreiten bei Online-Belästigungen sowie zu antifeministischen Parolen, zum Erlernen selbstsicherer Kommunikation für Frauen und vielem mehr findest du im Angebot der Heinrich-Böll-Stiftung.

FemNetz-Konferenz

Das FemNetz ist ein Netzwerk unterschiedlicher Wikipedianer*innen, die eines verbindet: ihre feministischen Anliegen und der Wunsch nach Vernetzung und Unterstützung. Gemeinsam wollen sie dazu beitragen, eine Willkommenskultur zu fördern, die Wikipedia auch künftig für unterschiedlichste Menschen lesenswert und zugänglich macht. Zudem hat FemNetz zum Ziel, den Anteil der schreibenden und repräsentierten Frauen sowie von inter*-, trans*- und nicht-binären Personen auf Wikipedia nachhaltig erhöhen. Deshalb steht das Netzwerk für antirassistische und mehrgeschlechtliche Formulierungen ein. Seit 2019 findet jedes Jahr ein Treffen zur konzentrierten überregionalen und internationalen Vernetzung von feministischen Projekten und Organisationen in der deutschsprachigen Wikipedia-Community statt. Ein Credo ist, dass keine Person alleiniges Wissen für sich beanspruchen kann, sondern der Austausch und gegenseitiges Lernen im Fokus stehen. Hier geht es zum FemNetz

Weiterbildungs- und Unterstützungsangebote

Je nach Bedarf können beispielsweise angeboten werden
  • Kollegiale Beratung für Admins
  • Umgang mit Ehrenamtsburnout
  • Online-Workshop zur Sensibilisierung für Diskriminierung
  • Online-Einführungsworkshop Gewaltfreie Kommunikation
  • Umgang mit Konflikten
  • Trainings, die Schutz und Sicherheit dienen, z. B. (Erste-Hilfe-Kurs/MHFA-Kurs)
Bei Interesse an einem entsprechenden Veranstaltungsformat, wende dich an unterstuetzungundberatung@ – at-Zeichen für E-Mailwikimedia.de.

Für Kultur-Interessierte, Kontakt-Hersteller*innen und Netzwerker*innen

Bearbeiten

In unseren Galerien, Bibliotheken, Archiven und Museen liegen viele Wissensschätze, die darauf warten, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht zu werden. Die folgenden Weiterbildungen machen dich fit dafür, Kontakt mit Kultur- und Gedächtnisinstitutionen herzustellen und sie für die Öffnung ihrer Bestände zu begeistern.


Werde Kulturbotschafter*in im Dienste von Wikipedia & Co.!

Die Wikipedia-Kulturbotschafter*innen agieren an der Schnittstelle zwischen der ehrenamtlichen Community der Wikimedia-Projekte, den Wikimedia-Organisationen und Kultur- und Gedächtnisinstitutionen wie z.B. Museen, Galerien oder Archive. Gemeinsam mit solchen Institutionen bringen sie den freien und offenen Zugang zum digitalen kulturellen Erbe voran. Ziel des Programms ist es, eine nachhaltige und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Ehrenamtlichen, Wikimedia-Organisationen und Kultur- und Gedächtnisinstitutionen zu schaffen, um den Zugang zum materiellen und immateriellen Kulturerbe für alle zu erleichtern. Dabei sollen den Institutionen erfahrene und im Kulturbereich engagierte Ehrenamtliche als beständige Ansprechpersonen (z.B. regional oder themenspezifisch) zur Verfügung stehen. Nach dem Pilotprojekt mit Weiterbildungsangeboten für Kulturbotschafter*innen wird das Programm aktuell weiterentwickelt.

Online-Kurs Introduction to Partnership Building (englisch)

Die Wikimedia Foundation bietet einen englischsprachigen Online-Kurs zur Entwicklung wirksamer programmatischer und organisatorischer Partner*innenschaften innerhalb der Wikimedia-Bewegung und mit externen Organisationen an. Diese Kurse wenden sich an Freiwillige, die idealerweise mindestens zwei Jahre aktiv an Wikimedia-Projekten mitarbeiten, aber keine oder wenig Erfahrung im Aufbau von Partner*innenschaften mit Nicht-Wikimedia-Gruppen und Organisationen haben.

Es besteht die Auswahl zwischen zwei Optionen: “human graded” Kurs enthält schriftliche Aufgaben, die von einer menschlichen Kursleitung überprüft werden. Mit diesen Aufgaben kannst du dir nach und nach ein praktisches Instrumentarium für den Aufbau von Partnerschaften erarbeiten, was z. B. Präsentationsmaterialien, Programmpläne, Notfallpläne und mehr einschließt. Der “computer grades” Kurs enthält nur relativ einfache Verständnisfragen als Computerübungen und bietet nicht den Vorteil eines menschlichen Feedbacks zu den schriftlichen Aufgaben.

Für beide Kursvarianten ist eine Anmeldung auf der Plattform WikiLearn notwendig. Dort findest du ein stetig wachsendes Kursangebot der Wikimedia-Foundation.

Veranstaltungsreihe kuwiki: tips & tools

In der Veranstaltungsreihe kuwiki: tips & tools treffen Kunstwissenschaften und Wikipedia aufeinander. Es wird sich ausgetauscht zu Bildern in Wikipedia, Wikipedia in kunstwissenschaftlichen Hochschul-Seminaren, Kunstobjekten in Wiki-Data und vielem mehr.

Die Veranstaltungsreihe wird getragen von kuwiki. Die AG Kunstwissenschaften + Wikipedia, die dazu beitragen, dass die Kunstwissenschaften Wikipedia als Wissensspeicher, Arbeitsinstrument und wichtiges Medium der Wissenskommunikation anerkennen und reflektieren – und sich noch aktiver in die Online-Enzyklopädie einbringen.

Durch die Zusammenarbeit von Kunsthistoriker*innen und Wikipedianer*innen (sowie Kolleg*innen, die beides sind) ist bereits ein umfassendes Living Handbook für das Erstellen und Bearbeiten kunstwissenschaftlicher Einträge in der Wikipedia entstanden. Vorbeischauen und Mitarbeit ist ausdrücklich erwünscht!

Das ist unser gutes Recht

Bearbeiten

Urheberrechte für Bilder, Lizenzen für Drohnenflüge, Foto-Genehmigungen und Persönlichkeitsrechte – beim Editieren und Bebildern gilt es viel zu beachten. Mit diesen Lernmaterialien und Schulungen kommst du weiter.


Drohnenflug, was geht?

Ohne EU-Fernpiloten-Zeugnis A2 darfst du keine größere Drohne in der Nähe von bebautem Gebiet steuern. Wir haben in der Vergangenheit für Freiwillige, die einen fotografischen Beitrag zu den Wikimedia-Projekten leisten wollten, die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Online-Schulung inkl. anschließender Online-Theorieprüfung angeboten. Dieses Angebot war ein durchschlagender Erfolg. Solltest du Interesse an solch einer Schulung haben, melde dich gerne bei community@wikimedia.de – so können wir den Bedarf an einer Neuauflage dieses begehrten Förderangebotes abschätzen und es ggf. künftig wieder aufsetzen. Wann und warum darf man wo mit einer Drohne fliegen (oder auch nicht)? Welche Genehmigungen sind wo erforderlich? Wie ist das in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig- Holstein, Sachsen, Berlin? Oder gar in Spanien, Schweden, Finnland, Malta, Polen, Tschechien ...? Dies und noch einiges mehr erfährst du in der Aufzeichnung des rund 30-minütigen Vortrags „Drohnenflug, was geht?“ von der WikiCon 2022. Klick dich mal rein!

Freies Wissen vs. Urheber*innenrecht und andere Lizenzbestimmungen?

Das Urheber*innenrecht regelt den Rechtsschutz von ideellem und materiellem geistigem Eigentum. Es bestimmt, wann, wie lange und in welchem Umfang Werke geschützt sind, regelt die Übertragbarkeit dieser Rechte und beschreibt, was passiert, wenn die Rechte verletzt werden. Um euch in eurer Arbeit für Wikipedia & Co. Handlungssicherheit zu geben, hat unser WMDE-Rechtsexperte John Weitzmann das Wissen zum Urheberrecht mit Praxiswissen zur Wikipedia in eine zweiteilige Weiterbildung gegossen. Es gibt allgemeine Erklärungen zum Urheberrecht und ganz praktisches Wissen, z.B. zu den Rechten rund um fotografierte Objekte und Menschen sowie zu den eigenen Fotos.

Wollt ihr tiefer in die Welt der Urheberrechtsreform von 2021 abtauchen? Dann gönnt euch den Vortrag von Lukas Mezger (Gnom) auf der WikiCON 2021.

Und Vorsicht – beim Fotografieren und den Nutzungsrechten gilt: Andere Länder, andere Sitten! Dazu kann euch Wikipedianer Civvì auf der WikiCon 2022 am Beispiel der Foto-Genehmigungen in Italien so einiges erzählen.

Monsters of Law

Monsters of Law wurde von Wikimedia Deutschland ins Leben gerufen, um sich juristischen Fragen rund um Freies Wissen und seinen Rahmenbedingungen anzunehmen. In unserer täglichen Arbeit kommen wir oft mit dem Urheberrecht, mit haftungs- und persönlichkeitsrechtlichen Fragen in Kontakt. Im Dialog mit Fachleuten beschäftigen wir uns darum grundlegend mit Themen wie Freie Lizenzen, Panoramafreiheit oder Leistungsschutzrechten. Hier geht es zur Reihe und zu den aufgezeichneten Veranstaltungen.

Persönlichkeitsrechte und die Wikipedia

Was darf ich an Informationen über eine Person in einen Wikipedia-Artikel schreiben? Wann überwiegen Informationsinteresse und die Kommunikationsfreiheiten? Wann gilt der Persönlichkeitsschutz? Expertinnen vom Institut für Internationales Recht, Geistiges Eigentum und Technikrecht der Technischen Universität Dresden nehmen euch in ihrer Fortbildung “Texte schreiben über Personen (und was hat das mit Persönlichkeitsrechten zu tun?)” mit auf eine Reise ins deutsche Persönlichkeitsrecht.

Du möchtest noch mehr zum Thema wissen und erfahren, was zu tun ist, wenn es doch mal zur Verletzung von Persönlichkeitsrechten kommt? Dann schau dir die folgenden Videos an:

Auf der WikiCon 2021 hat Benutzer Gnom uns Tipps mit an die Hand gegeben, wie mit Persönlichkeitsrechtsverletzungen in Biografien besser umgegangen werden kann. Dazu gibt es einen Beitrag zu exemplarischen Auseinandersetzungen um Persönlichkeitsrechte von der Wikimedia Foundation (WMF) mit den Vortragenden aus der Rechtsabteilung der WMF auf der WikiCon 2021.

Kuratierte Termine

Bearbeiten

7.–9.6.00. Zukunftskongress 2024 Nürnberg, hybrid

13.6.00..– Reparatursprechstunde, online

13.6.00..– Technische-Wünsche-Treff: Einzelnachweise, online

30.8.–1.9. „Hilfeseiten-Frühjahrsputz“ in Magdeburg

4.–6.10.0. WikiCon 2024 Wiesbaden, hybrid