Werner Lupberger

Südafrikanischer Autorennfahrer

Werner Lupberger (* 15. Dezember 1975 in Pretoria) ist ein ehemaliger südafrikanischer Autorennfahrer.

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Werner Lupberger kam zu Beginn der 1990er-Jahren nach Europa und bestritt Rennen in der Formel 3 und der Formel 2. Nach ersten Renneinsätzen in der Britischen Formel-3-Meisterschaft wurde er 1996 Gesamtdritter in der britischen Formel-2-Meisterschaft[1]. Es folgten zwei Jahre, 1997 und 1998, in der Internationalen Formel-3000-Meisterschaft und 1999 ein zweiter Endrang hinter Giorgio Vinella in der italienischen Meisterschaft[2].

Zu Beginn der 2000er-Jahre bestritt Lupberger Sportwagenrennen. Er ging in der American Le Mans Series an den Start, wurde 2004 Gesamtsiebzehnter beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans und 2002 27. beim 12-Stunden-Rennen von Sebring.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2001 Vereinigte Staaten  Ascari Cars Ascari A410 Vereinigtes Konigreich  Ben Collins Finnland  Harri Toivonen Ausfall Benzinpumpe
2002 Vereinigte Staaten  Ascari Cars Ascari KZR-1 Vereinigtes Konigreich  Ben Collins Vereinigte Staaten  Timothy Bell Ausfall Unfall
2003 Vereinigtes Konigreich  Team Nasamax Reynard 01Q Kanada  Robbie Stirling Frankreich  Romain Dumas Ausfall Feuer
2004 Vereinigtes Konigreich  Team Nasamax Nasamax DM139 Kanada  Robbie Stirling Vereinigtes Konigreich  Kevin McGarrity Rang 17

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2002 Vereinigtes Konigreich  Team Ascari Ascari KZR-1 Danemark  Kristian Kolby Vereinigte Staaten  Timothy Bell Rang 27

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Britische Formel-2-Meisterschaft 1996
  2. Italienische Formel-3000-Meisterschaft 1999