Werner Glimm

deutscher Eishockeyspieler
DeutschlandDeutschland  Werner Glimm Eishockeyspieler
Werner Glimm
Geburtsdatum 11. September 1886
Geburtsort Magdeburg, Deutsches Reich
Todesdatum unbekannt
Position Linker Flügel
Karrierestationen
1909–1922 Berliner Schlittschuhclub

Werner Wilhelm Carl Christian Glimm (* 11. September 1886 in Magdeburg, Deutsches Reich[1]; † unbekannt) war ein deutscher Eishockeyspieler, der zwischen 1909 und 1922 beim Berliner Schlittschuhclub aktiv war und mit diesem mehrfach Deutscher Meister wurde. mit der deutschen Nationalmannschaft gewann er insgesamt fünf Medaillen bei Europameisterschaften.

KarriereBearbeiten

Werner Glimm, in manchen Quellen auch Wilhelm Glimm[2][1] genannt, war ein deutscher Eishockeyspieler, der mindestens ab 1909 für den Berliner Schlittschuhclub spielte. Zwischen 1912 und 1914 wurde er dreimal in Folge deutscher Meister und nahm darüber hinaus an einer Vielzahl internationaler Turniere teil. Als beste deutsche Mannschaft vertrat der Berliner Club das Deutsche Reich in den 1910er Jahren bei Europameisterschaften. Dabei gewann Glimm mit seiner Mannschaft 1910, 1911 und 1914 die Silbermedaille sowie 1913 die Bronzemedaille. Das Ergebnis der Europameisterschaft 1912 wurde nachträglich annulliert.

1920 und 1921 gewann er mit dem Berliner SchC zwei weitere Meistertitel, ehe er seine Karriere um 1922 beendete.

Werner Glimm war Geschäftsführer einer Firma.[1][2]

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt
1910 Deutsches Reich EM   Silbermedaille 3 4 4
1911 Deutsches Reich EM   Silbermedaille 3 3 3
1912 Deutsches Reich EM   Silbermedaille 2 2 2
1913 Deutsches Reich EM   Bronzemedaille 1 2 2
1914 Deutsches Reich LIHG Platz 2
1914 Deutsches Reich EM   Silbermedaille 1 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Werner Glimm. In: hockeyarchives.info. Abgerufen am 10. Januar 2020.
  2. a b Wilhelm Glimm. In: internationalhockey.fandom.com. Abgerufen am 10. Januar 2020 (englisch).