Hauptmenü öffnen

Vincent Vosse

belgischer Autorennfahrer

KarriereBearbeiten

Vincent Vosses erste Schritte im Motorsport fanden in der Formel Ford statt. In dieser kleinsten internationalen Monoposto-Formel wurde er 1992, knapp 20 Jahre alt, Dritter in der Meisterschaft der Beneluxstaaten. Für viele Fahrer ist das Formel-Ford-Festival, das jedes Jahr auf der britischen Rennstrecke von Brands Hatch ausgefahren wird, ein wichtiger Einstieg in den internationalen Motorsport. 1994 erreichte Vosse dort den dritten Gesamtrang und eine Karriere im Monopostosport schien möglich. Aber wie so vielen talentierten jungen Fahrern fehlte es an notwendigem Sponsorgeld.

Vosse versuchte daher einen Umweg über die Sport- und Tourenwagenszene. Er bestritt 1995 auf einem Dallara F396 zwar drei Rennen in der deutschen Formel-3-Meisterschaft, aber mit dem Engagement in der belgischen Procar-Serie für Tourenwagen war die Monopostokarriere vorzeitig zu Ende. Mit Ausflügen in die FIA-GT-Meisterschaft fuhr er bis 2000 in dieser Serie. 1999 gab er sein Debüt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans und bestritt in der Folge eine Vielzahl an Sport- und Langstreckenrennen in Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika.

Seine größten Erfolge waren der Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps 2002 und beim 24-Stunden-Rennen von Sizilien 2001, einem Langstreckenrennen, das auf dem Rundkurs von Enna-Pergusa ausgefahren wurde, und der Gesamtsieg in der GT1-Wertung der Le Mans Series 2006.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1999 Deutschland  Roock Racing Porsche 911 GT2 Deutschland  Claudia Hürtgen Deutschland  André Ahrlé Rang 20
2001 Frankreich  Paul Belmondo Racing Chrysler Viper GTS-R Schweden  Carl Rosenblad Belgien  Vanina Ickx Ausfall Unfall
2002 Frankreich  Larbre Compétition Chrysler Viper GTS-R Frankreich  Patrice Goueslard Frankreich  Christophe Bouchut Rang 18
2005 Frankreich  Larbre Compétition Ferrari 550 GTS Maranello Frankreich  Patrice Goueslard Frankreich  Olivier Dupard Rang 12
2007 Frankreich  Luc Alphand Aventures Chevrolet Corvette C5-R Frankreich  Didier André Frankreich  Jean-Luc Blanchemain Rang 24

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2002 Frankreich  Larbre Compétition Chereau Chrysler Viper GTS-R Frankreich  Christophe Bouchut Rang 11

WeblinksBearbeiten