Hauptmenü öffnen

Tom Sizemore

US-amerikanischer Schauspieler
Tom Sizemore

Thomas Edward Sizemore Jr. (* 29. November 1961 in Detroit) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Tom Sizemore wurde in Detroit als erster Sohn des Anwalts Tom Sizemore Sr. und seiner Frau Judith geboren. Er studierte an der Wayne State University Detroit und schloss mit einem Bachelor of Fine Arts ab. Danach studierte er an der Temple University in Philadelphia, die er mit einem Master abschloss. Er begann als Schauspieler auf Provinzbühnen und in Off-Broadway-Theatern, unter anderem in Horton Footes The Land of the Astronauts am New Yorker Ensemble Studio Theatre und in 1984 im Kennedy Center in Washington.

1989 begann er seine Laufbahn als Filmdarsteller und spielte in ersten Filmen mit, wo er neben bekannten Stars wie Sylvester Stallone, Tom Cruise, Ralph Fiennes oder Kevin Costner in Neben- oder größeren Rollen agierte. 1997 übernahm er im Horrorthriller Das Relikt eine der Hauptrollen. Die darauffolgenden Jahre war er in vielen großen Blockbustern (vorwiegend in Kriegsfilmen) wie Steven Spielbergs Der Soldat James Ryan (1998), Michael Bays Pearl Harbor (2001) und Ridley Scotts Black Hawk Down (2002) zu sehen. Seine nachfolgenden Filme wie zum Beispiel Ticker (2002) oder Paparazzi (2004) waren dagegen Flops.

2003 wurde er von einem Gericht für schuldig befunden, seine Ex-Freundin Heidi Fleiss geschlagen und bedroht zu haben und erhielt eine Strafe von sechs Monaten Haft auf Bewährung. Wegen Besitzes illegaler Drogen und Verstößen gegen die Bewährungsauflagen folgten weitere Festnahmen und Strafen.

Sizemore wurde am 25. Juni 2007 zu einer Gefängnisstrafe von 16 Monaten wegen Drogenbesitzes verurteilt. Er nahm an der 3. Staffel der Reality-TV-Show Celebrity Rehab with Dr. Drew teil und ließ sich während eines Drogenentzuges begleiten.

Am 20. Juli 2016 wurde er in Los Angeles wegen Vorwürfen von häuslicher Gewalt festgenommen.[1]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tom Sizemore – Sammlung von Bildern