Hauptmenü öffnen
Tatra 607 (1950)
Tatra 607-2 in Kopřivnice

Der Tatra 607 ist ein einsitziger Rennwagen des zu seiner Zeit tschechoslowakischen und heute tschechischen Herstellers Tatra.

GeschichteBearbeiten

Typ 607
Der Tatra 607 wurde als erster Nachkriegsmonoposto der Marke 1950 entworfen. Er erhielt einen luftgekühlten V8-Motor, wie er später beim PKW-Modell 603 eingesetzt wurde. Er besaß eine Ejektor-Kühlung, d. h., die Auspuffgase wurden an die Zylinder geführt. Die Vorderräder hingen an doppelten Dreieckslenkern, die hintere Pendelachse hatte schrägstehende Teleskopstoßdämpfer und Schubstreben. Das hinter der Hinterachse eingebaute Getriebe stammte vom Typ 600 Tatraplan.

Typ 607-2
Der Tatra 607-2 wurde 1951 als Nachfolger des Typs 607 herausgebracht. Seine Karosserie war flacher als die des Vorgängers. Anfangs hatte er auch den Motor des Vorgängers mit zwei Solex-Doppelvergasern. Später gab es eine Version mit 2472 cm³ Hubraum für Alkoholbetrieb, die mit einer Verdichtung von 12,5 : 1, zwei Weber-Vierfachvergasern und größeren Einlassventilen eine Leistung von 200 PS (147 kW) entwickelte.

Technische DatenBearbeiten

Typ 607 Typ 607-2
Baujahr 1950 1951–1958
Länge 3460 mm
Breite 1475 mm
Gesamthöhe 980 mm
Radstand ? ?
Spurweite vorne ? ?
Spurweite hinten ? ?
Bodenfreiheit ? ?
Motor Achtzylinder-V-Motor mit OHC-Ventilsteuerung, luftgekühlt (Ejektorkühlung)
Hubraum 2545 cm³ 2472–2545 cm³
Leistung 163 PS (120 kW) bei 6000/min 183–200 PS (134,5–147 kW) bei 6000/min
Getriebe Einscheiben-Trockenkupplung, Viergang-Schaltgetriebe mit Knüppelschaltung, vollsynchronisiert
Antriebsart Heckantrieb
Leergewicht 600 kg 606 kg
Höchstgeschwindigkeit 207 km/h (Werksangabe) 215–245 km/h (Werksangabe)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tatra 607 Monoposto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

QuelleBearbeiten

  • Schmarbeck, Wolfgang: Tatra – Die Geschichte der Tatra-Automobile. Verlag des Internationalen Auto- und Motorrad-Museums Deutschland, Bad Oeynhausen 1977