Hauptmenü öffnen
Tatra 72 im Tatra Museum

Der Tatra 72 war der Nachfolger des 6-Rad-Wagens Typs 26/52, den das Tatrawerk in Nesselsdorf 1933 herausbrachte.

Das Fahrzeug hatte den gleichen obengesteuerten, luftgekühlten Vierzylinder-Boxermotor mit 1910 cm³ Hubraum und 30–35 PS (22–25,7 kW) Leistung, wie der Tatra 52. Der Wagen besaß 3 Achsen, deren hintere beide angetrieben waren. Sein Getriebe besaß acht Vorwärts- und zwei Rückwärtsgänge. Die erreichbare Höchstgeschwindigkeit des 1800 kg schweren Wagens lag bei 90 km/h. Das Fahrgestell bestand aus Rohren, hatte eine Vorderachse mit Querblattfeder und Pendelachsen in der Mitte und hinten, versehen mit Ausleger-Längsblattfedern.

Es gab als Aufbauten einen offenen Mannschaftswagen, einen Break (geschlossenen Kastenwagen), einen 10-sitzigen Omnibus und einen Lastwagen sowie einen Panzerwagen. In vier Jahren wurden insgesamt 328 Fahrzeuge hergestellt.

Nachfolger des Mannschaftswagens war ab 1935 der Typ 82.

QuellenBearbeiten

  • Schmarbeck, Wolfgang: Tatra – Die Geschichte der Tatra-Automobile. Verlag des Internationalen Auto- und Motorrad-Museums Deutschland, Bad Oeynhausen 1977

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tatra 72 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien