Türkiye Milli Olimpiyat Komitesi

Das Türkiye Milli Olimpiyat Komitesi (TMOK) ist das Nationale Olympische Komitee in der Türkei mit Sitz in Istanbul. Insgesamt 39 Fachverbände olympischer Sportarten, davon 34 Sommer- und fünf Wintersportarten, sind Mitglied im Komitee.[3]

Türkiye Milli Olimpiyat Komitesi
Turkish Olympic Committee logo.svg
Gegründet 1908
Gründungsort Istanbul
Präsident Uğur Erdener[1]
Vorstand Neşe Gündoğan (Generalsekretärin)[2]
Vereine 39 olympische Sportverbände[3]
Verbandssitz Olimpiyatevi 4. kısım sonu,
34158 Ataköy
Homepage olimpiyatkomitesi.org.tr

GeschichteBearbeiten

1908 wurde die Osmanische Nationale Olympische Gesellschaft (türkisch Osmanlı Milli Olimpiyat Cemiyeti) gegründet und drei Jahre später vom IOC offiziell anerkannt. Erster Präsident wurde Ahmet İhsan Tokgöz, der das Komitee bis 1921 anführte. Bei den Olympischen Spielen 1912 nahm das Osmanische Reich in Stockholm erstmals an Olympischen Sommerspielen teil. 1936 kam es in Garmisch-Partenkirchen zur ersten Teilnahm an Olympischen Winterspielen.[4]

PräsidentenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Executive Board of The Turkish Olympic Committee. In: olimpiyatkomitesi.org.tr. Türkiye Milli Olimpiyat Komitesi, abgerufen am 24. März 2020 (englisch).
  2. Nese Gundogan. In: olimpiyatkomitesi.org.tr. Türkiye Milli Olimpiyat Komitesi, abgerufen am 24. März 2020 (englisch).
  3. a b National Sports Federations. In: olimpiyatkomitesi.org.tr. Türkiye Milli Olimpiyat Komitesi, abgerufen am 24. März 2020 (englisch).
  4. Tarihçe. In: olimpiyatkomitesi.org.tr. Türkiye Milli Olimpiyat Komitesi, abgerufen am 24. März 2020 (türkisch).