Szjapan Haratscheuskich

weißrussischer Eishockeytorwart
WeissrusslandWeißrussland  Szjapan Haratscheuskich Eishockeyspieler
Szjapan Haratscheuskich
Geburtsdatum 26. Juni 1985
Geburtsort Nischnekamsk, Russische SFSR
Größe 178 cm
Gewicht 75 kg
Position Torwart
Fanghand Links
Karrierestationen
bis 2003 Neftechimik Nischnekamsk
2003–2009 HK Junost Minsk
2009–2011 HK Schachzjor Salihorsk
2011–2013 HK Donbass Donezk
2013–2014 HK Sary-Arka Karaganda
2014–2015 HK Jugra Chanty-Mansijsk
2015 HK Arlan Kökschetau
2015–2016 Sewerstal Tscherepowez
2016–2017 Torpedo Ust-Kamenogorsk
2017–2018 HK Dinamo Minsk
seit 2018 CS Progym Gheorgheni

Szjapan Michailawitsch Haratscheuskich (weißrussisch Сцяпан Міхайлавіч Гарачэўскіх, russisch Степан Михайлович Горячевских/Stepan Michailowitsch Gorjatschewskich; * 26. Juni 1985 in Nischnekamsk, Russische SFSR) ist ein weißrussischer Eishockeytorwart, der seit Juni 2018 bei CS Progym Gheorgheni unter Vertrag steht.

KarriereBearbeiten

Szjapan Haratscheuskich begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt im Nachwuchsbereich von Neftechimik Nischnekamsk, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2003/04 sein Debüt in der russischen Superliga gab. Anschließend erhielt der Torwart einen Vertrag beim HK Junost Minsk, für den er in den folgenden sechs Jahren in der weißrussischen Extraliga, sowie anfangs parallel für dessen zweite Mannschaft HK Junior Minsk in der zweiten weißrussischen Liga, zwischen den Pfosten stand. Mit Junost Minsk gewann der weißrussische Nationalspieler 2004, 2005, 2006 und 2009 jeweils die nationale Meisterschaft sowie 2004 den nationalen Pokalwettbewerb und auf europäischer Ebene 2007 den IIHF Continental Cup. Zudem scheiterte er in der Saison 2007/08 mit seiner Mannschaft erst im Playoff-Finale am Stadtnachbarn HK Keramin Minsk.

Für die Saison 2009/10 wurde Haratscheuskich vom HK Schachzjor Salihorsk aus der Extraliga verpflichtet. Dort begann er auch die folgende Spielzeit und beendete sie als Stammtorwart beim HK Donbass Donezk, mit dem er Ukrainischer Meister wurde. In der Saison 2011/12 nahm er mit Donbass am Spielbetrieb der Wysschaja Hockey-Liga, der zweiten russischen Spielklasse, teil.

Im September 2013 wechselte er innerhalb der WysHL zum HK Saryarka Karaganda und gewann mit dem Klub aus Qaraghandy 2014 die Meisterschaft dieser Spielklasse. Dabei überzeugte er sowohl in der regulären Saison, als auch in den Play-offs, mit einem Gegentorschnitt deutlich unter 2,00 und mit Fangquoten über 92 %. Nach diesem Erfolg wurde er vom HK Jugra Chanty-Mansijsk verpflichtet, bei dem er sich durchsetzen konnte und mit 29 Einsätzen die meisten Partien der vier eingesetzten Torhüter des Klubs absolvierte. Daher wurde er im Juni 2015, zusammen mit Kirill Putilow, vom HK Lada Toljatti verpflichtet.[1] Dort konnte er sich jedoch nicht durchsetzen und wechselte noch im August desselben Jahres in die kasachische Liga zum HK Arlan Kökschetau.

InternationalBearbeiten

Für Weißrussland nahm Haratscheuskich an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2005 sowie den Weltmeisterschaften 2005, 2006, 2007 und 2008 teil. Des Weiteren stand er im Aufgebot Weißrusslands bei der Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2006 in Turin.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Трансферные новости. In: khl.ru. 17. Juni 2015, abgerufen am 9. Juli 2015 (russisch).