HK Donbass Donezk

ukrainischer Eishockeyclub

Der HK Donbas (ukrainisch Хокейний Клуб Донбас), zuvor HK Donbass Donezk (ukrainisch ХК Донбас Донецьк, russisch ХК Донбасс Донецк), ist ein 2001 gegründeter ukrainischer Eishockeyklub aus Donezk. Die Profimannschaft spielte von 2012 bis 2014 in der Kontinentalen Hockey-Liga und seitdem in der Ukrainischen Eishockeyliga. Der Klub trug seine Heimspiele zuletzt in Kramatorsk aus.[1] Die Vereinsfarben sind Schwarz, Weiß und Rot. Seit 2010 ist Borys Kolesnikow der alleinige Besitzer des Klubs.

HK Donbas
Хокейний Клуб Донбас
HK Donbas Хокейний Клуб Донбас
Größte Erfolge
Vereinsinformationen
Geschichte HK Donbass Donezk (seit 2001)
Standort Kramatorsk, Ukraine
Vereinsfarben Schwarz, Weiß, Rot
Liga Ukrainische Eishockeyliga
Superliga[1]
Spielstätte Eispalast Kramatorsk[1]
Geschäftsführer UkraineUkraine Serhij Schakurow
Saison 2020/21 Meister
Logo von 2001 bis 2008

GeschichteBearbeiten

Der Klub wurde 2001 gegründet. In der Saison 2001/02 nahm der HK Donbass in der Division B der East European Hockey League teil, in der es den dritten von acht Plätzen belegte. Später wurde die Mannschaft in die Wyschtscha Liha aufgenommen. Größter Erfolg der Vereinsgeschichte war der Gewinn des ukrainischen Meistertitels in der Saison 2010/11.

Zur Saison 2011/12 wurde der HK Donbass Donezk als eine von drei Mannschaften als Expansionsteam in die ein Jahr zuvor neu gegründete zweite russische Spielklasse, die Wysschaja Hockey-Liga, aufgenommen. Ab 2011 plante der Klub, mittel- bis langfristig an der Kontinentalen Hockey-Liga teilzunehmen.[2] Die zweite Mannschaft des Vereins spielte zwischen 2011 und 2013 in der höchsten ukrainischen Spielklasse, der Professionellen Hockey-Liga.

Auf europäischer Ebene nahm der HK Donbass in der Saison 2011/12 am IIHF Continental Cup teil, in dessen dritter Runde die Mannschaft startete und das Finalturnier erreichte. Zur Saison 2012/13 wurde der HK Donbass in die KHL aufgenommen.

Aufgrund des Krieges in der Ukraine seit 2014 nahm der Verein aus Sicherheitsgründen in der Saison 2014/15 eine Pause vom Spielbetrieb. Die Verträge der Spieler wurden eingefroren und sie konnten solange bei einem anderen Verein spielen. In der Saison 2015/16 nahm der Verein allerdings wieder am Spielbetrieb in der Ukrainischen Hockeyliga teil[3] und konnte die Meisterschaft gewinnen. Er spielte ab dieser Saison im Eisstadion „Altayr“ in Druschkiwka im Norden der Oblast Donezk.[4] Der Verein gewann auch die Spielzeiten 2016/17, 2017/18 und 2018/19. Nach dem Abbruch der Spielzeit 2019/20 wegen der COVID-19-Pandemie gelang auch der Gewinn der Meisterschaft 2020/2021. Zu Beginn der Saison 2021/22 zog der Verein nach Kramatorsk um, wo er seine Heimspiele in der Eisarena Kramtorsk bestritt.[1] Der Eishockeyverband der Ukraine (FHU) beschloss am 24. November 2021, den HK Donbass aus der Liga zu entfernen. Im selben Monat war HK Donbass eines der Gründungsmitglieder der ukrainischen Superleague, in der das Team anschließend ab Dezember 2021 mit fünf anderen ukrainischen Vereinen spielte,[1] bis die Saison wegen des russischen Überfalls auf die Ukraine 2022 im Februar 2022 abgebrochen wurde.[5]

ErfolgeBearbeiten

SpielerBearbeiten

 
Serhij Warlamow, Kapitän der Saison 2011/12

MannschaftskapitäneBearbeiten

Bekannte ehemalige SpielerBearbeiten

TrainerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: HC Donbass Donetsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e hcdonbass.com/, „История клуба“, abgerufen am 6. September 2022
  2. sports.ru, Ukrainian HC Donbass applies for VHL membership, 29. April 2011, abgerufen am 5. Juli 2012
  3. KHL: Spielbetrieb 2014/15 ohne Donetsk (Memento des Originals vom 26. Juni 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/hockey-news.info
  4. [1]
  5. hsl.com.ua, „Регулярный чемпионат хоккейной Суперлиги Париматч остановлен“, 24. Februar 2022, abgerufen am 6. September 2022
  6. Олег Пиганович: "Любого в нашей команде можно назвать капитаном". hcdonbass.com, abgerufen am 10. Oktober 2014.
  7. Руслан Федотенко – капитан ХК "Донбасс". hcdonbass.com, abgerufen am 10. Oktober 2014.
  8. sport.sk: Július Šupler trénerom HK Donbass Doneck; slowakisch