Hauptmenü öffnen
Swiss National League Logo.svg Swiss League
◄ vorherige Saison 2017/18 nächste ►
Meister: Logo SC Rapperswil-Jona Lakers.svg SC Rapperswil-Jona Lakers
Aufsteiger: Logo SC Rapperswil-Jona Lakers.svg SC Rapperswil-Jona Lakers
↑ NL  |  • SL  |  MySports League ↓  |  1. Liga ↓↓

Die Spielzeit 2017/18 war die 71. reguläre Austragung der Swiss League, der zweiten Spielklasse im Schweizer Eishockeysport. Die Saison umfasst 46 Qualifikationsrunden. Es ist die erste Saison nach der Umbenennung der National League B in Swiss League.

TeilnehmerBearbeiten

HauptrundeBearbeiten

TabelleBearbeiten

(Stand: 18. Februar 2018)

Abkürzungen: S = Siege, N = Niederlagen, SNV = Siege nach Verlängerung NNV = Niederlagen nach Verlängerung, SNP = Siege nach Penaltyschiessen, NNP = Niederlagen Penaltyschiessen, TVH = Torverhältnis
Erläuterungen: Playoffs Saison beendet

Rang Team GP S N SNV NNV SNP NNP Tore TVH Punkte
01. SC Rapperswil-Jona Lakers 46 33 8 1 0 2 2 178:81 +97 107
02. SC Langenthal 46 25 11 6 3 2 1 161:109 +52 91
03. EHC Olten 46 19 15 6 0 5 1 132:120 +12 80
04. HC La Chaux-de-Fonds 46 22 15 4 2 1 2 169:132 +37 80
05. HC Ajoie 46 22 14 1 6 2 1 168:130 +38 79
06. HC Thurgau 46 23 17 2 2 1 1 139:125 +14 78
07. EHC Visp 46 19 16 4 5 1 1 129:113 +16 73
08. EVZ Academy 46 16 23 2 3 2 0 139:177 −38 59
09. GCK Lions 46 13 24 5 2 1 1 130:179 −49 54
010. EHC Winterthur 46 7 27 1 8 0 3 109:194 −85 34
011. HCB Ticino Rockets 46 6 35 1 0 0 4 68:162 −94 24

TopscorerBearbeiten

Spieler Verein Spiele Tore Assists Punkte
Jonathan Hazen HC Ajoie 46 28 44 72
Philip-Michaël Devos HC Ajoie 46 26 45 71
Brent Kelly SC Langenthal 46 29 37 66
Stefan Tschannen SC Langenthal 43 21 36 57
Dominic Forget HC La Chaux-de-Fonds 46 30 21 51
Jaedon Descheneau HC Thurgau 41 18 32 50
Dion Knelsen SC Rapperswil-Jona Lakers 42 27 21 48
Cam Braes HC Thurgau 45 25 22 47
Ryan Hayes GCK Lions 45 16 31 47
Léonardo Fuhrer HC Ajoie 46 21 25 46

PlayoffsBearbeiten

Playoff-BaumBearbeiten

Viertelfinal   Halbfinal     Final
                       
1 SCRJ Lakers 4          
8 EVZ Academy 0
  1 SCRJ Lakers 4
  5 HC Ajoie 2    
2 SC Langenthal 4  
7 EHC Visp 2  
(Die Teams werden nach der ersten Runde neu gesetzt.) 1 SCRJ Lakers 4
  3 EHC Olten 1
3 EHC Olten 4      
6 HC Thurgau 2  
  2 SC Langenthal 1
  3 EHC Olten 4    
4 HC La Chaux-de-Fonds 1  
5 HC Ajoie 4  
 

ViertelfinalBearbeiten

Die Viertelfinalserien fanden vom 25. Februar bis zum 11. März 2018 statt.

Serie 1 2 3 4 5 6 7 [HR]
SC Rapperswil-Jona LakersEVZ Academy 4:0 7:0 6:1 4:3 n. V. 2:1 n. V. - - - [4:0]
SC LangenthalEHC Visp 4:2 2:5 5:2 5:2 3:4 n. V. 2:1 4:2 - [3:4]
EHC OltenHC Thurgau 4:2 2:4 6:4 4:1 5:6 n. V. 4:3 n. V. 1:4 - [2:2]
HC La Chaux-de-FondsHC Ajoie 1:4 1:5 1:4 4:3 n. V. 2:3 n. V. 1:3 - - [6:4]

HalbfinalBearbeiten

Die Halbfinalserien fanden vom 14. bis zum 27. März 2018 statt.

Serie 1 2 3 4 5 6 7 [HR]
SC Rapperswil-Jona LakersHC Ajoie 4:2 2:1 3:5 3:1 1:4 4:2 2:1 - [2:2]
SC LangenthalEHC Olten 1:4 3:4 3:2 1:2 2:3 n. V. 2:3 - - [5:2]

FinalBearbeiten

29. März 2018
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
14:53 Hügli (Profico, Mason) 1:0
20:25 Schmuckli (Rizzello, Aulin) 2:0
31:21 Aulin (Knelsen) 3:0
33:26 Mosimann (Hügli, Mason) 4:0
59:10 Hügli (Mosimann, Gähler) 5:0
5:0
(1:0, 3:0, 1:0)
Spielbericht
Stand: 1:0
EHC Olten
St. Galler Kantonalbank Arena, Rapperswil-Jona
Zuschauer: 4911
31. März 2018
17:00 Uhr
EHC Olten
0:55 Muller (Horansky, Mäder) 1:0
1:0
(1:0, 0:0, 0:0)
Spielbericht
Stand: 1:1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Eisbahn Kleinholz, Olten
Zuschauer: 6270
2. April 2018
17:30 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
46:50 Maier (Mason, Mosimann) 1:1
53:01 Hügli 2:1
56:17 Ness (Hügli, Mosimann) 3:1
3:1
(0:0, 0:1, 3:0)
Spielbericht
Stand: 2:1
EHC Olten
21:58 Schneuwly (Fröhlicher) 0:1
St. Galler Kantonalbank Arena, Rapperswil-Jona
Zuschauer: 5145
4. April 2018
19:45 Uhr
EHC Olten
0:3
(0:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Stand: 1:3
SC Rapperswil-Jona Lakers
14:55 Ness (Mason, Hügli) 0:1
16:12 Lindemann (Schmuckli, Iglesias) 0:2
57:57 Morin (Hüsler, Berger) 0:3
Eisbahn Kleinholz, Olten
Zuschauer: 5756
6. April 2018
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
0:24 Knselsen (Morin, Rizzello) 1:0
15:11 Knelsen (Rizzello) 2:1
25:02 Mosimann (Hügli, Mason) 3:1
27:23 Mason (Hügli, Profico) 4:1
57:48 Lindemann 5:2
5:2
(2:1, 2:1, 1:0)
Spielbericht
Stand: 4:1
EHC Olten
9:26 Sharp (Horansky, Ulmer) 1:1
31:28 Lüthi (Haas) 4:2
St. Galler Kantonalbank Arena, Rapperswil-Jona
Zuschauer: 5914

Meistermannschaft der SC Rapperswil-Jona LakersBearbeiten

Swiss League Meister
 
SC Rapperswil-Jona Lakers

Torhüter: Kevin Liechti, Melvin Nyffeler, Sascha Rochow

Verteidiger: Sven Berger, Thomas Büsser, Cyrill Geyer (A), Nico Gurtner, Jorden Gähler, Frédéric Iglesias, Fabian Maier, Leandro Profico, Rajan Sataric, Florian Schmuckli

Angreifer: Jared Aulin (A), Fabian Brem, Corsin Casutt, Lars Frei, Michael Hügli, Cédric Hüsler, Dion Knelsen, Sven Lindemann, Jeremy Morin, Jan Mosimann, Martin Ness, Josh Primeau, Antonio Rizzello (C), Jan Vogel

Cheftrainer: Jeff Tomlinson Assistenztrainer: Robin Farkas

Liga-QualifikationBearbeiten

Die SC Rapperswil-Jona Lakers traten als SL-Meister gegen den letzten der National League, den EHC Kloten, in der Liga-Qualifikation an. Diese Serie gewannen die Lakers mit 4:3, weshalb sie in die National League aufstiegen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten