Hauptmenü öffnen

Sven Kreyer (* 14. Mai 1991 in Düsseldorf) ist ein deutscher Fußballspieler, der beim Regionalligisten FC Viktoria Köln unter Vertrag steht.

Sven Kreyer
Personalia
Geburtstag 14. Mai 1991
Geburtsort DüsseldorfDeutschland
Größe 180 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
bis 2005 Fortuna Düsseldorf
2005–2010 Bayer 04 Leverkusen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2012 Bayer 04 Leverkusen II 52 0(9)
2012–2014 VfL Bochum II 36 (27)
2013–2014 VfL Bochum 11 0(1)
2014–2015 Rot-Weiss Essen 29 0(9)
2015– FC Viktoria Köln 97 (33)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 3. August 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Kreyer begann seine Karriere im Nachwuchsbereich von Fortuna Düsseldorf. 2005 wechselte er zu Bayer 04 Leverkusen, wo er sieben Jahre blieb. In der Saison 2010/11 stand er erstmals im Kader der zweiten Mannschaft, wobei er 23 Spiele bestritt. In der folgenden Saison spielte er 29-mal, davon 26-mal in der Startelf. Er erzielte dabei acht Tore.[1] 2012 schließlich ging er zum VfL Bochum. Auch bei Bochum war er anfangs nur in der zweiten Mannschaft aktiv, dabei kam er in 17 Einsätzen auf 13 Tore. Während der Saison 2013/14 bestritt er elf Spiele in der ersten Mannschaft, dabei erzielte er beim 2:1 gegen Energie Cottbus sein erstes Tor in der 2. Bundesliga.[2] Parallel dazu war er auch noch in der zweiten Mannschaft aktiv, für die er in 19 Spielen 14-mal traf. Kreyer wurde ebenfalls beim DFB-Pokal-Spiel gegen Eintracht Frankfurt eingesetzt, Bochum verlor dieses Spiel 0:2.[3] Zur Saison 2014/15 wechselte Kreyer zum Regionalligisten Rot-Weiss Essen. Nach nur einem Jahr verließ er die Essener wieder und wechselte zur Saison 2015/16 zum Ligakonkurrenten FC Viktoria Köln. In der Spielzeit 2016/17 wurde er mit der Viktoria Meister der Regionalliga West, in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga scheiterte man jedoch am FC Carl Zeiss Jena. In der Saison 2018/19 wurde Kreyer mit Viktoria erneut Meister der Regionalliga und stieg in die 3. Liga auf.[4]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sven Kreyer bei fussballtransfers.com
  2. Profil bei vfl-bochum.de (Memento des Originals vom 1. November 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vfl-bochum.de
  3. Sven Kreyer bei Kicker
  4. Heimsieg gegen Gladbach FC Viktoria Köln steigt in Dritte Liga auf. rundschau-online.de, 18. Mai 2019, abgerufen am 19. Mai 2019.