Hauptmenü öffnen
Sigrid Raabe (2018)

Sigrid Solbakk Raabe (* 5. September 1996 in Ålesund), besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Sigrid, ist eine norwegische Musikerin. Sie erlangte 2017 mit ihren Liedern Don’t Kill My Vibe sowie Strangers internationale Bekanntheit.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Sigrid wurde 1996 in Ålesund geboren, wo sie in einem musikalischen Umfeld aufwuchs. Sie bekam als Jugendliche Klavier- und Gesangsunterricht. Bei einem Auftritt ihres Bruders Tellef Raabe feierte sie ihr Debüt. Sie unterzeichnete einen Plattenvertrag bei Petroleum Records und veröffentlichte eine Single, die ihr lokale Beachtung einbrachte, fand jedoch neben der Schule keine Zeit für Promo-Auftritte und Konzerte, da sie eine Karriere als Anwältin anstrebte. Mit 18 Jahren zog sie nach Bergen.[1][2]

2016 unterzeichnete Sigrid einen Vertrag mit Island Records. Anfang 2017 veröffentlichte sie die Single Don’t Kill My Vibe, die sich in Sigrids Heimat sowie im Vereinigten Königreich in den Charts platzieren konnte. Michael Cragg, der das Lied für den Guardian vorstellte, bezeichnete Sigrid als die neue Lorde.[3] Im Mai erschien eine gleichnamige EP mit vier Liedern. Ebenfalls im Mai 2017 war Sigrid das Gesicht der Up-Next-Kampagne von Apple Music, in der neue, vielversprechende Künstler vorgestellt werden.[4] Don’t Kill My Vibe wurde zur „Hottest Record in the World“ von BBC Radio 1 gewählt.[5]

Es folgten Auftritte in internationalen Formaten, unter anderem bei Later... With Jools Holland,[6] in der Late Late Show von James Corden[7] sowie in der deutschen Late-Night-Show Inas Nacht.

Im November 2017 wurde sie bei der Awardshow P3 Gull des norwegischen Radiosenders NRK P3 als beste Newcomerin ausgezeichnet.[8] Außerdem war sie nominiert in den Kategorien Beste/r Livekünstler/in des Jahres sowie Lied des Jahres für Don’t Kill My Vibe.[9]

Am 11. Dezember 2017 trat Sigrid beim Nobel Peace Prize Concert, dem Konzert zu Ehren des Gewinners des Friedensnobelpreises auf, der Antiatomwaffenkampagne ican.[10]

Ende 2017 wurde verkündet, dass Sigrid den European Border Breakers Award erhält,[11] der europäische Newcomer auszeichnet, die auch außerhalb ihrer Heimatländer erfolgreich sind.[12] Zu Beginn des folgenden Jahres gewann sie die BBC-Prognose Sound of 2018.[13]

Sigrid erhielt im Februar 2018 den Spellemannprisen 2017, den wichtigsten norwegischen Musikpreis, in der Kategorie Newcomerin des Jahres.[14] Außerdem war sie in den Kategorien Popsolist (männlich/weiblich) und Lied des Jahres (für Don’t Kill My Vibe) nominiert.[15] Beim Spellemannprisen 2018 war sie in den Kategorien Musikvideo des Jahres (für Sucker Punch), Popsolist (männlich/weiblich) sowie Lied des Jahres (für Strangers) nominiert.[16][17]

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[18][19] Anmerkungen
Norwegen  NO Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK
2019 Sucker Punch
1
(… Wo.)
63
(1 Wo.)
51
(1 Wo.)
54
(1 Wo.)
4
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. März 2019

EPsBearbeiten

  • 2017: Don’t Kill My Vibe
  • 2017: Spotify Live
  • 2018: Raw

SinglesBearbeiten

Chartplatzierungen

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[18] Anmerkungen
Norwegen  NO Vereinigtes Konigreich  UK
2017 Don’t Kill My Vibe
Don’t Kill My Vibe & Sucker Punch
28
 Doppelplatin

(5 Wo.)
62
 Silber

(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2017
Strangers
Sucker Punch
6
 Platin

(… Wo.)
10
 Platin

(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. November 2017
2018 High Five
Raw
300! 59
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2018
Sucker Punch
Sucker Punch
12
(… Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 5. Oktober 2018
2019 Don’t Feel Like Crying
Sucker Punch
300! 13
 Silber

(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Januar 2019
Sight of You
Sucker Punch
30
(… Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 28. Februar 2019
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2019 Mine Right Now
Sucker Punch
40
(… Wo.)
300!
Charteinstieg: 15. März 2019

Weitere Singleveröffentlichungen

  • 2017: Plot Twist (NO:  )
  • 2018: Raw
  • 2018: Focus
  • 2018: Schedules

QuellenBearbeiten

  1. Dunn, Frankie: 10 Things You Need To Know About Sigrid, Vice, 10. Februar 2017
  2. Spanos, Brittany: Sigrid | 10 New Artists To Know March 2017, Rolling Stone, rollingstone.com (15. März 2017)
  3. Cragg, Michael: Sigrid: The Scandi-Pop Star Is The New Lord, Basically, 24. Februar 2017
  4. Gumble, Daniel: Sigrid Unveiled As Apple Music's Up Next Star, musicweek.com
  5. Die Gewinner - EBBA, European Border Breakers Awards, the awards for best European new music. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 22. November 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.europeanborderbreakersawards.eu (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. Youtube: Sigrid: Don't Kill My Vibe, Later... With Jools Holland, 9. Mai 2017
  7. Youtube: Sigrid: Don't Kill My Vibe, The Late Late Show With James Corden, 25. Mai 2017
  8. P3 Gull: OnklP vinner den gjeve P3-prisen. In: Dagbladet.no. 25. November 2017 (dagbladet.no [abgerufen am 27. November 2017]).
  9. Kan vinne tre prisar i kveld. In: NRK P3. 25. November 2017 (p3.no [abgerufen am 27. November 2017]).
  10. Norwegian talent Sigrid to perform this year! - Nobel Peace Prize Concert | Oslo, Norway Dec 11. In: Nobel Peace Prize Concert | Oslo, Norway Dec 11. 5. Oktober 2017 (nobelpeaceprizeconcert.com [abgerufen am 11. Dezember 2017]).
  11. Die Gewinner - EBBA, European Border Breakers Awards, the awards for best European new music. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 22. November 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.europeanborderbreakersawards.eu (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  12. Info - EBBA, European Border Breakers Awards, the awards for best European new music. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 1. Dezember 2017; abgerufen am 22. November 2017.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.europeanborderbreakersawards.eu
  13. Sound of 2018 – 1st Sigrid, BBC, 12. Januar 2018
  14. The Fold: Spellemann // Dette er vinnerne av Spellemann 2017! Abgerufen am 2. März 2018.
  15. The Fold: Spellemann // NOMINERTE SPELLEMANN 2017. Abgerufen am 9. Januar 2018.
  16. The Fold: Spellemann // Nominerte Spellemannprisen 2018. Abgerufen am 31. März 2019.
  17. The Fold: Spellemann // Vinnere av Spellemannprisen 2018. Abgerufen am 31. März 2019.
  18. a b Chartquellen:NO DE AT CH UK
  19. Auszeichnungen: UK NO

WeblinksBearbeiten