Schulmädchen-Report. 9. Teil: Reifeprüfung vor dem Abitur

Film von Walter Boos (1975)

Schulmädchen-Report 9. Teil: Reifeprüfung vor dem Abitur ist ein deutscher Sexfilm aus dem Jahre 1975. Er gehört zum Genre der Report-Filme und ist der siebte Teil der erfolgreichen Schulmädchen-Report-Reihe. Der Film kann als Pseudo-Dokumentarfilm angesehen werden.

Film
OriginaltitelSchulmädchen-Report. 9. Teil: Reifeprüfung vor dem Abitur
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1975
Länge 92 (gek. 83) Minuten
Altersfreigabe FSK 18; nf (V.gek.16)
Stab
Regie Walter Boos
Drehbuch Günther Heller
Produktion Wolf C. Hartwig
Musik Gert Wilden
Kamera Klaus Werner
Schnitt Herbert Taschner
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Schulmädchen-Report. 8. Teil: Was Eltern nie erfahren dürfen

Nachfolger →
Schulmädchen-Report. 10. Teil: Irgendwann fängt jede an

HandlungBearbeiten

Der Film handelt von zwei Gruppen betrunkener Jugendlicher, die eine Party verlassen, sich an einem Rennen mit hoher Geschwindigkeit beteiligen und vorhersehbar einen Autounfall haben. Während ihrer Ermittlungen analysiert die Polizei die Geschichte von mehreren Teenagern, die an dem Unfall beteiligt waren.

KritikBearbeiten

„Die serienüblichen Episoden aus dem ‚höheren‘ Schülermilieu: Lesbische Beziehungen, Exhibitionismus, Klamauk und unvermutete Anspielungen auf Arbeitslosigkeit und das Wiedererstarken autoritärer Erziehung.“

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schulmädchen-Report. 9. Teil: Reifeprüfung vor dem Abitur. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 12. Mai 2018.