Schulmädchen-Report. 11. Teil: Probieren geht über Studieren

Film von Ernst Hofbauer (1977)

Schulmädchen-Report. 11. Teil: Probieren geht über Studieren ist ein deutscher Sexfilm aus dem Jahre 1977. Der Film kann dem Genre der Report-Filme zugeordnet werden.

Film
Titel Schulmädchen-Report. 11. Teil: Probieren geht über Studieren
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1977
Altersfreigabe
Stab
Regie Ernst Hofbauer
Drehbuch Günther Heller
Produktion Wolf C. Hartwig
Musik
Kamera Klaus Werner
Schnitt Herbert Taschner
Besetzung
Chronologie

Handlung Bearbeiten

Im Studio eines Funkhauses unterhalten sich eine Hausfrau, eine Jugendpsychologin, ein Oberstudiendirektor und ein Kriminalkommissar über das Jugendschutzgesetz. Die Gesprächsrunde debattiert darüber, ob das Gesetz ausreichend, zu liberal oder doch verbesserungsfähig ist. Einige „bekannte Fälle“ freizügigen Sexualverhaltens Jugendlicher werden dem Filmzuschauer hierbei, in (fast) allen Details, in sieben erotischen Episoden vorgeführt.

Kritik Bearbeiten

„Alles wie gehabt und keinen Deut besser als die Vorgänger.“

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b Schulmädchen-Report. 11. Teil: Probieren geht über Studieren. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 26. März 2011.